Rouladen ohne Garn & Co: Dieses Rezept richtet sich an Anfänger, die das noch nie zubereitet oder gekocht haben.
9

Rouladen zubereiten ohne Garn & Co

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Rouladen zubereiten Schritt für Schritt: Dieses Rezept richtet sich an Anfänger, die noch nie Rouladen zubereitet oder gekocht haben.

Gestern hat mich meine Schwiegertochter in Spee angerufen: Hilfe, wie mache ich Rouladen? Das Wickeln funktioniert auch nicht, alles fällt raus. Nun, ab ins Auto, sie mit Fleisch abgeholt und dann ging es los.

Zutaten

  • 7 Schweinerouladen 
  • 1/2 Glas Gurken (süß/sauer)
  • 4 Zwiebeln
  • Senf (mittel scharf)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Zucker oder 2 TL Zuckerrübensirup
  • 1 TL Brühe oder 100 ml
  • ca. 30 ml Sahne
  • evtl. 100 ml Rotwein (ist nicht erforderlich, Geschmackssache)
  • Öl oder Butterschmalz

Zubereitung

  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen.
  2. Legt die Scheiben Fleisch auf Folie oder Backpapier und auf eine feste, bruchsichere Arbeitsplatte.
  3. Mit einem Fleischklopfer (glatte Schlagseite) das Fleisch groß klopfen Bild 2. (Alternativ geht es auch mit einer kleinen Pfanne, Topf, Nudelholz).  
  4. Jede Scheibe salzen und pfeffern und mit Senf bestreichen (z. B. Pinsel).
  5. Nun werden die Zwiebeln und Gurken (klein geschnitten und gemischt) auf die Mitte der Scheiben gelegt. Bild 3!
  6. Dabei die Seiten freilassen, ebenso das untere Ende Bild 4.
  7. Nun wird erst die rechte Seite über die Füllung gelegt, danach die linke Seite zur Mitte einschlagen Bild 5.
  8. Klappt jetzt das obere Stück (wie auf Bild 5) um. Wickelt/rollt das ganze auf und lasst die Roulade auf der eingerollten Seite liegen Bild 6.
  9. Öl oder Butterschmalz erhitzen, nacheinander die Rouladen vorsichtig in den Topf legen, die eingeklappte Seite nach unten! Bild 7
  10. Alles gut anbraten, vorsichtig wenden.
  11. Nehmt die Rouladen heraus, gebt Tomatenmark und eventuelle Reste der Füllung in den Bräter/Topf. Kurz anrösten und mit Brühe (wer mag den Wein) mit 300 ml Wasser ablöschen.
  12. Gebt die Rouladen wieder dazu, mit Wasser so auffüllen, dass sie zur Hälfte zu sehen sind. Deckel drauf und köcheln lassen oder in den Backofen geben, bei 180 Grad.
  13. Rouladen ca. 35 Minuten köcheln oder im Ofen schmoren lassen. Die Garzeit hängt von der Dicke der Rouladen ab!
  14. Rouladen aus dem oder Topf nehmen und den Sud mit dem Mixstab pürieren.
  15. Gebt nun den Zucker oder Sirup dazu, die Sahne und schmeckt alles ab.
  16. Sollte die Soße zu flüssig sein, einkochen lassen oder mit etwas Speisestärke andicken.
  17. Ihr habt es geschafft, ihr dürft servieren ;-)

Anmerkung:

Wer mag, befüllt die Rouladen zusätzlich mit Speck.

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Probiert sie mit Spinat und Käsecreme oder befüllt sie mit gewürztem Mett. Paprika, Zwiebeln, Speck und Pilzen usw.

Probieren geht über studieren ;-)

Viel Spaß beim Kochen!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

76 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter