Zimt vertreibt Kellerasseln unter Matten und Blumentöpfen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich sitze heute Nachmittag gemütlich im Garten und lese - plötzlich riecht es weihnachtlich. Neugierig schaue ich in den Nachbargarten, da streut meine Gartennachbarin gerade Zimt aus dem Streuer unter eine Gummimatte. Ich frage interessiert nach, warum sie unter der Matte würzt und sie sagt ganz begeistert: "Der Zimt vertreibt die blöden Kellerasseln".

Ständig auf der Suche nach neuen Tipps für Frag Mutti, frage ich zweifelnd nach, ob das tatsächlich funktioniert.

Da hebt sie einen Blumentopf hoch, darunter wimmelt es vor Kellerasseln. Klar, dunkel und feucht, das mögen sie. Sie streut Zimt auf das Gewimmel, und die Viecher hauen schleunigst ab! Wer hätte das gedacht, Zimt gegen Kellerasseln.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
25.8.11, 09:16
Das wird auf alle Fälle probiert. >Ich mag diese Tierchen auch nicht besonders.

Danke für den Tipp :-)
2
#2
25.8.11, 11:06
Ja, in diesem Jahr ist es wirklich nervig mit dem gehäuften Auftreten von Kellerasseln, mal ganz zu schweigen von Ameisen...liegt wohl an dem feuchten Wetter.
Wenn Zimt was nützt, wird es gleich bei mir auch draußen weihnachtlich duften...drinnen riecht es auch schon so - Pflaumenkuchen mit Zucker und Zimt ist im Ofen!
Ich frage mich nur, wohin hauen die Asseln denn ab? Bis in den Nachbargarten ist es ne schöne Strecke...werde es beobachten!
1
#3
25.8.11, 20:57
Fragt sich nur, ob die Kellerasseln euch Menschen mögen. Warum muss man die vertreiben? Weil sie nicht eurem Schönheitsideal entsprechen? Die sind völlig harmlos, stechen nicht, beißen nicht, stinken nicht und sind meist vollkommen versteckt. Seid doch froh, dass sich Tiere in euer Habitat verirren. Verdient habt ihr das jedenfalls nicht.......
5
#4 Oma_Duck
26.8.11, 12:41
@Horst-Johann Lecker: Du nimmst mir das Wort aus dem Mund - war auch mein erster Impuls. Habe aber auf einen Kommentar verzichtet, da ich ja bei manchen hier als ewige Mecker-Oma verschrieen bin.
Diese Hysterie wegen ein paar harmlosen Krabbeltieren, die niemanden belästigen und eine wertvolle Funktion im Stoffkreislauf haben, habe ich nie verstanden.
Aber ganz abgesehen davon: Dieses herrliche Gewürz kann man besser auf den Zwetschgenpfannkuchen streuen!
2
#5
26.8.11, 12:50
Wenn ich nen Blumentopf draußen hoch hebe wimmelt es auch und wuselt dann gleich auseinander, ohne Zimt, einfach weil sich die Tierchen gestört fühlen....sind doch draußen also da störn sie doch net! Drinne hab ich so gut wie keine, die die sich mal rein verirren werden von meinen Zitterspinnchen gefressen, die mach ich nämlich nicht alle weg damit sie ganz natürlich Krabbelviehcherl vernichten können :-))
2
#6
26.8.11, 13:33
@BMWGirl1972: super das wollte ich auch schreiben.
genauso und nicht anders.
mir fiel der Tipp gestern Abend ein.......
ich habe Steine die an der Mauer gelegt wahren, aufgenommen und alle flitzten schnell davon.
ihre haut ist ja nicht so für die sonne gemacht, daher brauchen sie es etwas feuchter.
ach da sie ja mit den Krabben verwandt sind, sollte man mal Zimt versuchen, könnte ja schmecken. :hihi:
#7
26.8.11, 17:10
Hach, "onssen Omma" meldet sich auch. Wenns dir genehm iss, dann meckern wir eben gemeinsam!
-1
#8
3.5.15, 17:56
Es geht darum, dass man die Blumentöpfe im Herbst reinholt und da möchte man die nicht in der Blumenerde haben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen