Zimtbrötchen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Die Zimtbrötchen duften ganz herrlich und sind nicht nur zum Frühstück lecker.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Soda (Natron)
  • 100 g Zucker
  • 6 EL Speiseöl
  • 8 EL Buttermilch
  • 1-2 TL Zimt (ich hab 1 genommen)
  • evtl. 100 g Rosinen - wer mag
  • Oder ich hab so ca. 2 EL Schokostückchen genommen (gibt es in jedem Kaufhaus in Tropfenform oder etwas dickere Stückchen in dunkler Schokolade - keine Streusel, die schmelzen zu schnell)

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, Soda und Zimt mischen. (Schokostückchen dazu und ich hatte noch geraspelte Haselnüsse, hab ich einfach ca. 1 EL dazugetan).
  2. Dann in einem Gefäß den Quark, Öl, Buttermilch und das Ei verrühren und in die Mehlmasse geben, dann klumpt es nicht.
  3. Wenn Rosinen, dann zum Schluss.
  4. Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen.
  5. Ofen in der Zeit auf 180°C vorheizen und mit bemehlten Händen 12 runde Brötchen formen (hab Rollen mit den Händen geformt und davon jeweils 4 Brötchen abgetrennt und geformt).
  6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zweite Schiene von unten. 30 Minuten backen.

Wenn man hat, kann man die Oberfläche noch mit Kondenzmilch (Kaffeemilch) einpinseln, dann glänzt die Oberfläche schön, wird aber auch so braun.

Von
Eingestellt am


14 Kommentare


1
#1
24.2.06, 11:47
Hört sich lecker an ! -wäre mir nur ein bischen zu aufwendig (schäm faul am We)
1
#2 Omi
5.3.06, 16:37
sehr guter Tipp habe ich ausprobiert, dauerte ganze 10 Minuten, ich habe aber beim Backen 5 Minuten vor Ende der Backzeit noch Zimt und Zucker mit Butter verrührt über den Brötchen verteilt, schmecken dann wie Franzbrötchen, eine Hamburger Spezialität
1
#3
17.3.06, 12:19
War ein absolut spitze Frühstück - und wenn sie einen Tag alt sind, schmecken die Brötchen noch fast genauso gut. Danke!
1
#4 Tanja
30.3.06, 17:51
Mjammjam lecker - werden am WE wieder gemacht.
Danke für den Tipp
1
#5 empusa
8.4.06, 16:19
hmmm ich liebe zimt! :)
1
#6
8.4.06, 18:33
mh außen knusprig und innen weich - so mag ich es und der Duft wow lecker . danke Nate
1
#7
6.8.06, 23:26
Hab das Rezept ausprobiert. War echt super lecker! Danke für den Tip!!!
1
#8 Bluenote
22.8.06, 14:58
Jo super lecker. Waren am 1. Tag außen knusprig und innen schön locker-lecker, den Rest habe ich eingefroren u. jeweils am Vorabend die entsprechende Menge in den Kühlschrank zum Auftauen gelegt, morgens super lecker wie frische Stütchen.
Klasse Tipp.
1
#9 Uta
11.10.06, 11:31
Super Rezept!Einfach zuzubereiten und superlecker.Ich liebe Zimt!
#10 Hans
15.10.06, 21:53
habs ausprobiert, aber es schmeckt nach Hünchen
1
#11
21.10.06, 12:17
Richtig lecker!!!
1
#12 stoffteddy
15.1.07, 09:03
Lecker...! Muß ich mal ausprobieren!
1
#13 Nastasja
21.2.10, 15:30
Wird beim nächsten Frühstück mit Freunden unbedingt ausprobiert. Was esst ihr denn als Belag? Butter, Marmelade oder einfach so?
#14
23.1.15, 10:51
Fand den Teig etwas zu trocken, aber dass ließ sich ja leicht beheben. Ansonsten kann ich als großer Zimtfan nur eins sagen: Sehr lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen