Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Frag Mutti Blogwahlen 2021 - Jetzt abstimmen & gewinnen

Wir suchen die beliebtesten Blogs in 5 unterschiedlichen Kategorien.

Zimtbrötchen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Die Zimtbrötchen duften ganz herrlich und sind nicht nur zum Frühstück lecker.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Soda ()
  • 100 g Zucker
  • 6 EL Speiseöl
  • 8 EL Buttermilch
  • 1-2 TL Zimt (ich hab 1 genommen)
  • evtl. 100 g Rosinen - wer mag
  • Oder ich hab so ca. 2 EL Schokostückchen genommen (gibt es in jedem Kaufhaus in Tropfenform oder etwas dickere Stückchen in dunkler Schokolade - keine Streusel, die schmelzen zu schnell)

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz, Soda und Zimt mischen. (Schokostückchen dazu und ich hatte noch geraspelte Haselnüsse, hab ich einfach ca. 1 EL dazugetan).
  2. Dann in einem Gefäß den Quark, Öl, Buttermilch und das Ei verrühren und in die Mehlmasse geben, dann klumpt es nicht.
  3. Wenn Rosinen, dann zum Schluss.
  4. Teig ca. 5 Minuten ruhen lassen.
  5. Ofen in der Zeit auf 180°C vorheizen und mit bemehlten Händen 12 runde Brötchen formen (hab Rollen mit den Händen geformt und davon jeweils 4 Brötchen abgetrennt und geformt).
  6. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zweite Schiene von unten. 30 Minuten backen.

Wenn man hat, kann man die Oberfläche noch mit Kondenzmilch (Kaffeemilch) einpinseln, dann glänzt die Oberfläche schön, wird aber auch so braun.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

14 Kommentare

Kostenloser Newsletter