Zimtsterne

Zimtkugeln (Zimtsterne für Faule)

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nehme für ca. 50 Stück:

3 Eiweiß
250g Puderzucker
1 P. Vanillezucker
1 TL Zimt
300g gemahlenen Haselnüsse
ca. 40 ganze Haselnüsse

Eiweiß steif schlagen, Puder- und Vanillezucker unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Von dieser Masse ca. 1/2 Tasse abnehmen und zur Seite stellen. Unter den Rest den Zimt und die gemahlenen Nüsse rühren.

Aus dieser Masse ca. walnussgroße Kugeln formen (eine etwas klebrige Angelegenheit) und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Oben auf die Kugeln jeweils etwas von der Eischneemischung geben, und eine Haselnuss hineindrücken.

Bei 125°C ca. 25 - 30 min. backen.

Von
Eingestellt am
Themen: Zimtsterne, Zimt

25 Kommentare


#1 Ulrike
17.11.09, 10:40
Bis ich alle Kugeln gedreht habe, hab ich den Teig aber doch sicher auch ausgewellt und die Sterne ausgestochen? Nichts gegen den Tip, ich weiß allerdings nicht, ob ich ihn "Zimtsterne für Faule" nennen würde.
#2
17.11.09, 10:44
Naja, so faul wäre ich ja nicht mal. Aber leider gerät das Ausrollen des Zimtsterne-Teigs regelmäßig zur mittleren Katastrophe, da die ganze Küche klebt. Oder man nimmt ein Rezept für nicht-klebrigen Teig. Nachteil: die Zimtsterne werden dann trocken :-(
Dieses Rezept hört sich allerdings perfekt klebrig und trotzdem einfach an. Wird getestet, danke!
1
#3 knuffelzacht
17.11.09, 11:00
Ich habs mir gleich mal abgespeichert! :o)
#4
17.11.09, 11:39
... wird probiert, klingtschließlich lecker...
-1
#5
17.11.09, 12:28
Die mache ich auch mal, danke schön.
Bei mir artet jegliches Plätzchenausstechen nämlich auch immer in unkontrollierte Wutausfälle aus...
#6
18.11.09, 09:46
kann man davon auch kekse fertigen, die mit 2 teelöffeln auf ein backblech gebracht werden? die sind mir die liebsten, weil sie am wenigsten arbeit machen. oder muß die masse fest zusammengedrückt werden?
#7 HelloSydney
18.11.09, 12:22
Hallo Kiki,
das mit den Teeleöffeln geht von der Teigkonsistenz her auch. Weiss allerdings nicht ob der Eischnee und die Nuss darauf hält.
Gruss HelloSydney
#8
18.11.09, 12:24
Hallo Ulrike,
Zimtsterne ist auch vielleicht nicht so ganz richtig...eher Zimtsterne für Verzweifelte oder Ausstechgegner..;o)
#9 Backnase
18.11.09, 12:57
Roll den Teig am besten zwischen 2 Lagen Klarsichtfolie aus, da klebt die Kueche nicht.
#10 Brigitte
22.11.09, 10:59
Es geht noch fauler. Den Teig mit einem Kaffeelöffel in kleine Pralinenförmchen geben, darauf die Nuß (Mandel paßt besser) oder wenn fertig, etwas Schokolade obendrauf. Da bleibt auch die Küche sauberer.
#11 klugscheißer
23.11.09, 11:48
Zimtsterne kaufen ist noch einfacher!
#12 knuffelzacht
27.11.09, 11:54
Sie sind gerade fertig. SIND DIE LECKER!!!!!!!! Ich bin begeistert!
#13 zwerg23
3.12.09, 15:48
Ratz fatz alle am 1. Advent begeistert weggenascht. Jetzt muss ich neue backen. War gar nicht so klebrig.Sind aber nur 30 statt 50 entstanden trotz Walnussgrösse. Sehr lecker - gerne etwas lagern lassen
-1
#14
14.12.09, 14:41
Habe sie probiert, oberlecker! Bei der zweiten Charge habe ich mir die Sache dann aber ein wenig einfacher gemacht: Die klebrige Pampe (das ist sie nun wirklich) in einen Gefrierbeutel (habe keinen Spritzbeutel) an das eine Ende ein Loch geschnitten und die Masse aufs Blech gedrückt, es sind zwar keine Kugeln, sondern kleine Stäbchen, aber am Geschmack ändert das ja nix :-)
#15
20.1.10, 22:14
Wenn ich das Rezept so durchlese, sind das eher Haselnussmakronen - eins meiner Lieblingsgutsle :) Geht wirklich flott, nehme dazu auch Kaffeelöffel zur Hilfe.
#16
13.11.10, 12:36
Backoefele, Du hast mich überzeugt, dass ich dieses Rezept auch ausprrobiere. Aber bei mir heißen die Plätzchen dann auch Haselmussmakronen und nicht Zimtsterne. Zu Zimtsterne wird nämlich Marzipan verwendet und keine gemahlenen Haselnüsse. Und nun gehts los mit Backen. Also, bis später .....
#17 alsterperle
13.11.10, 19:47
@Traeumerle:Zimtsterne werden nicht mit Marzipan hergestellt, aber mit gemahlenen Mandeln:)
#18
4.12.10, 10:39
Vielen Dank, super Tipp. Ich verzweifle auch regelmäßig am verklebten Backbrett &Co.
Ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren, allerdings mit gemahlenen Mandeln und Mandel oben druff
#19
6.12.10, 17:50
Hört sich schnell und einfach an =)
Danke für den Tipp! :D
#20
11.12.10, 18:53
Leeeecker!

Ein tolles Rezept, ohne großen Aufwand herzustellen - die gibt es sicher öfter, wir sind begeistert!
Ich hab 2/3 des Rezeptes gemacht und 36 Kugeln rausbekommen. Die ganzen Nüsse hab ich weggelassen, schmecken auch so ;-)
#21
16.12.12, 17:49
Ich backe dieses Rezept dieses Jahr schon zum zweiten Mal :-)
Die Zimtkugeln gehören eindeutig zu unseren Favoriten!
1
#22 Ribbit
16.12.12, 23:24
Mrs Bean, du has tmich überzeugt... ich probier die jetzt auch aus :)
Entweder aus dem Spritzbeutel, auf Oblaten. Oder mit 2 Teelöffeln auf Oblaten gesetzt. Und auch ohne Nuss obendrauf, aber mit Eischnee-Mützchen...
#23
25.11.15, 10:20
Habe die schon öfter gemacht, finde gar nicht für "Faule", ich finde die Kugeln schöner und in der Dose brechen die Sterne nicht kaputt. Forme sie übrigens mit Einmalhandschuhen die ich nach 10 Kugeln immer wieder abwasche und damit anfeuchte. Da klebt so gut wie nix. Oben in die Kugeln mache ich mit dem kleinen Finger ne kleine Kuhle und da fülle ich mit Spritzsack die Baisermasse rein.
#24
7.12.15, 12:50
Die mach ich schon seit Jahren......sind immer der Knüller!!!!
1
#25
10.12.15, 19:36
Alle Jahre wieder... sind zwei Bleche voll Zimtkugeln im Ofen und ich freu mich schon :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen