Zironenmelissensaft selbstgemacht

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

30 Stengel Zitronenmelisse
3l Wasser
100g Zitronensäure
4 unbehandelte Zitronen (Scheiben)
3kg Zucker
Zitronenmelisse in Wasser einweichen und 24 Stunden mit der Zitronensäure und den in Scheiben geschnittenen Zitronen stehen lassen. Nach 24 Stunden abseihen und 3 kg Zucker dazugeben, gut verrühren und in möglichst sterile Flaschen (eventuell Mineralwasserflaschen) abfüllen.

Saft ca. 6:1 verdünnen.


Eingestellt am

10 Kommentare


#1 Konni
10.9.06, 09:33
Eine tolle Idee, habe eine Riesenstaude Zitronenmelisse im Garten. Erntet man vor oder nach der Blüte? Ich nehme an, der Sirup ist wie Holunderblütensirup über längeren Zeitraum haltbar.
#2
15.9.06, 21:11
Vor der Blüte damit der Geschmack intensiever ist
#3
22.9.06, 09:44
Habe ich gleich ausprobiert. Schmeckt superklasse. Habe ich gleich ein zweites Mal aufgesetzt. Den Zucker sollte man aber gleich dazugeben und das Wasser müsste man kochen.
#4
10.10.06, 08:23
Ich habe jetzt nachdem ich den Sirup gemacht habe, ungefähr 2 Wochen später, festgestellt, dass sich in einigen Flaschen Schimmel gebildet hat. Musste ich natürlich wegschütten. Schade um die Arbeit. Gibt es da einen Tipp?
#5
10.10.06, 11:50
@08:23
Tipp: Aufkochen.
Ich koche den Sirup auf und fülle ihn noch heiss in ebenfalls heiss (kochendheiss) ausgewaschene Flaschen. Kühl und dunke lagern (Keller). Den letzten haben wir zwei Jahre nach Abfüllung getrunken und er war noch einwandfrei.
Tabida
#6
10.10.06, 13:57
Könnte man den Sirup dann evtl. auch im Einkochautomat sterilisieren. Bzw. wenn man den Sirup aufkochen soll, dann bestimmt erst nachdem man ihn abgeseiht hat, oder?
#7
10.10.06, 14:23
Ja, ich koch ihn erst nach dem abseihen. Habe leider keinen Einkochautomat und kann Dir dazu nichts sagen. - Vielleicht steht ja in der Gebrauchsanleitung wie Du Sirup herstellen kannst.
Genau gesagt mache ich den Saft so, dass ich das Wasser, den Zucker und die Zitronensärue zusammen aufkoche, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Damit übergiesse (noch heiss) ich die Zitronenmelisse und die Zitronenscheiben. Lasse das ganze 24-48 Stunden stehen, seihe die Flüssigkeit ab, koche sie nochmals auf und fülle sie ab.
Tabida
#8
10.10.06, 15:39
Vielen Dank für den Tipp, werde ihn bei Gelegenheit ausprobieren und gegebenenfalls berichten.
#9
17.11.06, 12:00
ich trinke es einfacher blätter in saftkrug und nur frisch ohne zucker trinken
#10
11.4.09, 10:09
wer ganz sicher sein will, dass die flaschen weitgehend keimfrei sind sollte sie bei 180° C 2 Std in den backofen packen... ne halbe stunde bei 150° sollte aber auch schon für den sirup reichen... so mach ichs beim bierbrauen auch immer...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen