Klassisches italienisches Bruschetta

Fertiges Bruschetta mit entkernten Tomaten, Basilikum, Salz und Pfeffer und ein paar kleinen Oliven.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Gesamt

Zurück aus meinem Kurzurlaub in Italien, in Turin, Pisa und Rom, möchte ich heute ein Rezept für klassisches italienisches Bruschetta teilen. Vorweg muss ich sagen, dass ich beim Einkaufen der Zutaten auf Cherrytomaten achte, denn die haben den intensivsten Geschmack. 

Zutaten

1 Portion
  • 5 Scheibe/n Ciabatta
  • 250 g Cherrytomaten
  • 5 Stück(e) schwarze, entkernte Oliven
  • 30 ml Olivenöl
  • 20 ml Knoblauchöl
  • 10 Blätter frisches Basilikum
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Ciabattabrot in Scheiben schneiden.
  2. Eine mit Olivenöl und etwas Knoblauchöl bestreichen und das Brot bei mittlerer Hitze rösten. (ca. 4-6 Min pro Seite)
  3. Cherrytomaten waschen, entkernen und achteln. 
  4. Die Oliven abtropfen lassen und in kleine Streifen/Stücke schneiden. 
  5. Basilikum ebenfalls in Streifen schneiden. 
  6. Cherrytomaten, Oliven und Basilikum mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen.
  7. Ciabatta aus der Pfanne nehmen und die Tomatenmischung mit einem Löffel darauf geben. 

Fertig ist ein leichtes, aber angenehmes Sommeressen. 

Varianten

In einigen Regionen Italiens isst man das Bruschetta auch statt mit Tomaten mit Paprikastreifen, es gibt auch Varianten mit Tonno oder mit Tomaten und Zwiebelwürfeln und ohne Oliven, mit hellem oder dunklem Brot und was auch immer schmeckt. 

Anlass

Bruschetta geht eigentlich immer, aber besonders gerne mag ich es an warmen Sommertagen wie aktuell. Ansonsten ist es auch immer eine sehr schöne Vorspeise oder auch abends zum Snacken. Manchmal eignet es sich auch, um ein paar Reste zu verwerten. 

Feine Details

Wichtig ist, dass man die Tomaten entkernt, denn sonst wird das knusprig gebackene Ciabattabrot matschig und labberig und das schmeckt nicht sonderlich gut. Ebenfalls gibt ein wenig Knoblauchöl einen wirklich tollen Geschmack ab. 

Nun viel Spaß mit dem Genuss von ein wenig Italien und der klassischsten aller italienischen Vorspeisen direkt im eigenen Wohnzimmer

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Crostini - Geröstetes Weißbrot mit Olivenpaste
Nächstes Rezept
Marinierte Antipasti - Die perfekte Vorspeise und Beilage
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Bruschetta - wir nennen es "Udine"-Brötchen (vegetarisch)
Bruschetta - wir nennen es "Udine"-Brötchen (vegetarisch)
11 7
Bruschetta alla Greve (Chianti)
15 12
Admiralstomaten a la Nelson
14 6
4 Kommentare

Rezept online aufrufen