Zitronenknoblauchgetränk gegen Grippe

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man braucht 34-36 Knoblauchzehen (keine Knollen)
5-6 unbehandelte Zitronen

Knoblauchzehen in heißes Wasser geben, 10 Min. drin lassen, dann so gut es geht abpellen und ganz fein schneiden.

Die Knoblauchzehen in einen mittelgroßen Topf geben. Zitronen waschen und mit Schale in kleine Würfel schneiden und auch in den Topf geben. 1 Liter Wasser dazugeben. Das Ganze zum Kochen bringen.

Man kann noch mit einem Pürierstab das Ganze etwas zerkleinern.

5-7 Minuten ziehen lassen und dann durch ein feines Sieb in einen Messbecher gießen. Eine 1-Liter-Flasche nehmen (kann auch eine Weinflasche sein) reingießen, zumachen und dann, wenn das Getränk kalt ist, in den Kühlschrank stellen.

Jetzt kommts:

Vor Gebrauch gut schütteln. Jeden Morgen vor dem Frühstück ein Schnapsglas trinken und jeden Abend vor dem Schlafengehen ein Glas trinken. Man riecht nicht nach Knobi. Mindestens 3 Flaschen muss man im Frühjahr trinken und 3 Flaschen im Herbst. Keine Erkältung plagt einen mehr, viele Krankheiten sind passé.

Probiert es mal aus. Ich mache diese Kur jetzt schon 5 Jahre und bin nie mehr richtig krank gewesen.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
15.1.08, 14:59
Ich kenne dieses Rezept aus Russland, das ist da wohl recht häufig. Ich find's auch gut, vor allem schmeckt es absolut nicht nach Knoblauch, sondern nur nach der Zitrone. Ich habe nur den Fehler gemacht, es immer wieder in die gleiche Tupperkanne abzufüllen statt in Glasflaschen. Die Kanne konnte ich wegschmeißen, die hat richtig den Knoblauchduft angenommen. Tee oder Saft reinfüllen...Keine Chance mehr!;-)
#2 christel
17.1.08, 10:55
ich habe dieses rezept von einer freundin bekommen und sie hat es gegen einen zu hohen cholesterinwert genommen. ich hatte es auch ausprobiert allerdings versäumt den blutwert untersuchen zu lassen. geschadet hat es mir aber nicht, es ist nur gewöhnungsbedürftig.
#3 Morchel
22.1.08, 18:42
Habe das gute Getränk ausprobiert es schmeck etwas nach Knobi, aber der Zitronengeschmack überwiegt doch. Also gebt den Grippevieren keine Chance.
#4 Siggi
3.2.08, 13:29
Kenn ich macht meine Tante auch immer das ist dann so ne Art Knoblauch-Schnaps. Hilft nicht nur bei Grippe ;)
#5 Dennis
6.2.08, 22:19
Habs heute mal gebraut, das Teufelszeug. Mal schaun, obs ne positive Wirkung hat. Schmeckt zumindest eklig. Danach ist auf jeden Fall 5 Minuten Zähneputzen angesagt. :-)
#6 Sebi
17.2.08, 11:48
Bitte nicht kochen!!! Das zerstört die hitzelabilen Hauptwirkstoffe sowohl des Knoblauchs (Allicin) als auch der Zitrone (Vitamin C).
Knoblauch grundsätzlich nicht kochen oder rumstehen lassen. So fies es ist, aber am besten haut ihr euch den Knofi (am besten mit ein wenig frischem Ingwer) direkt nach dem schneiden pur rein (schlucken, nicht kauen).
#7
26.2.11, 07:38
Kenne ich auch aus meiner Kindheit, diese Wirkung des Knoblauchs. Wenn eine "Epidemie" im Anzug war, machte meine Oma immer Knoblauchsuppe.
Der Knoblauch wurde auch nicht gekocht, nur zerdrückt und mit heißem Wasser übergossen. Sicher kam noch Salz oder Gewürz rein. Dann wurde noch in Würfel geschnittenes Brot reingegeben. Da hat man vermutlich das alt gewordene Brot verwendet.
In meiner Heimat, damals Tschechoslowakei, musste man nicht Angst haben wegen des Knoblauchgeruchs, weil alle Leute Knoblauch aßen.
#8 Dora
26.2.11, 08:04
@amarantis: Diese Suppe kenne ich auch von meinem Elternhaus. Das war die Brotsuppe. Schmeckte mir als Kind natürlich nicht. Jetzt habe ich es schon öfters mal gemacht und es hat lecker als Abendbrot geschmeckt, weiß gar nicht, wieso mir das als Kind nicht geschmeckt hat.
Aber als Medizien war ich das nicht, eher als Armeleuteessen.
Bei meinem Vater in seiner Kindheit gab es gegen jede Krankheit Wermuttee (gräuslich).
#9 Frau-Elster
26.2.11, 08:18
Aha, klingt interessant. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Und man riecht wirklich nicht nach Knoblauch???
#10
26.2.11, 09:23
Ich esse vom Herbst bis Frühjahr j e d e n Morgen ein Brot mit Honig.
So habe ich weniger Arbeit, brauche nicht "rückwärts" gehen (vor Knoblauchgeruch), ärgere somit nicht mein Umfeld, es schmeckt gut, und ich bin seit Jahren nicht erkältet, denn Honig hat a l l e Abwehrstoffe, die ein Körper braucht!!
#11
26.2.11, 10:03
@Gerdalein: wer Knoblauchkur machen will soll Knoblauchkur machen, ich kenne diese auch (ohne kochen). Wer Honig-"kur" machen will, soll diese machen. Warum nicht morgens Honigbrot und im Laufe des Tages Knofi/zitronengetränk. Das müsste ja geballte Energie geben. Wohl bekomms!
#12 erselbst
26.2.11, 12:09
knoblauch ist sehr gesund--macht halt ein bissel einsam! aber im zug oder der strassenbahn hat man immer viiiiel platz!
1
#13 Oma_Duck
26.2.11, 12:22
Auch ich war in den letzen fünf Jahren nicht ernstlich krank. Habe nie Knoblauch in so konzentrierter Form konsumiert, schon gar nicht regelmäßig. Das ist der Beweis: Keinen Knoblauch essen ist gesund!
Bevor mir hier wieder jemand notorisches Meckern und Nörgeln vorwirft: Ansprüche an "Beweise" sollten etwas anspruchsloser sein. So empfiehlt der berüchtigte Volksmund, immer eine Kastanie in der Tasche zu haben - gegen Rheuma. Wer das tut und tatsächlich kein Rheuma bekommt, kann diese Tatsache natürlich der Kastanie zuschreiben. Aber Beweise sehen halt anders aus.
Noch was: Grippeviren lassen sich nicht durch Knoblauch beeindrucken, nur Vampire!
#14
26.2.11, 13:11
hallo,also das rezept mag nicht schlecht sein,habe bloß hochgerechnet was man dafür für ne 5-köpfige familie bräuchte:jede menge geld und arbeit(schälen sie erstmal 180 knobizehen!)und ob das rezept für jeden geeignet wäre bleibt dahingestellt
also danke aber ich bleibe lieber bei meinem morgentlichen kaltduschen wie seit jahren:stärkt das immunsystem,schont mein portmonait,und ich kenne auch keine nachzahlungen
gruß
vangelis
p.s :wäre nicht gegen grippe impfen lassen auch billiger?
#15
26.2.11, 17:40
Ich mache diese Kur schon seit 4 Jahren, bekommt mir gut , keine Erkältung und meine Beine danken es mir, denn ich habe sehr viel Schwierigkeiten mit dem laufen , habe keine Schmerzen mehr und kann wieder walken ,und was vielllll wichtiger ist, ich rieche nicht nach Knoblauch.
Ich püriere es vorher und lass es 30 Minuten ziehen, dann abgießen......es wirkt
#16 Marielle1
26.2.11, 21:20
@Oma_Duck: Ist insofern richtig, dass Viren nicht auf Antibiotika ansprechen. Aber Knofi hat nachgewiesen eine antibiotische Wirkung und wirkt blutdrucksenkend und ist auch ein natürlicher Blutverdünner. Das Vitamin C der Zitrone wirkt auch abwehrstärkend auf das Immunsystem.

also wenn's nicht hilft - schaden tut's mit Sicherheit nicht und wer's mag.....
#17 Marielle1
26.2.11, 21:24
@vangelis256: Gegen Virus-Grippe impfen lassen ist erstens "billig" und auch sehr vernünftig. Aber gegen eine Erkältung, die nicht virenbedingt ist, hilft sie leider auch nicht - und auch nicht gegen Schnupfen :-)
#18 Marielle1
26.2.11, 21:26
@vangelis256: Übrigens - Respekt für's kalt duschen! Bin über Wechseldusche mit anschliessend warm noch nie hinaus gekommen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen