Zucchini-Möhren-Fenchel-Salat

Zucchini-Möhren-Fenchel-Salat

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zucchini-Möhren-Fenchel-Salat (4 Portionen). Dieser Salat ist sehr erfrischend und hat eine leichte Schärfe.

Zutaten

  • 400 g Zucchini
  • 200 g Möhren
  • 1 kleine Fenchelknolle
  • 2 cm frische Ingwerwurzel
  • 250 ml Orangensaft
  • 1 Prise Zucker, Salz
  • frischgemahlener bunter Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 1/2 TL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Das Gemüse waschen und putzen.
  2. Die Zucchini und Möhren in dünne Stifte hobeln oder schneiden.
  3. Die Fenchelknolle sehr fein hobeln.
  4. Den Ingwer schälen und fein würfeln.
  5. Eine Pfanne auf den Herd stellen und darin den Orangensaft mit dem Ingwer erhitzen.
  6. Zucchini, Möhren und Fenchel darin ca. 5 Minuten ohne Deckel dünsten. Dabei immer mal umrühren und den Orangensaft etwas einkochen lassen.
  7. Das Gemüse in eine Salatschüssel geben, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.
  8. Öl und Zitronensaft darüber gießen, alles gut vermischen und nochmals abschmecken. Den Salat abkühlen und gut durchziehen lassen.

Dieser Salat schmeckt sehr gut zu Kräuter- oder Knoblauchbaguett und passt in die Grillzeit.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
22.7.14, 20:45
Gesund und lecker, danke für den Tip. Ein Löffelchen Honig tut Fenchel auch immer gut, vor allem in Verbindung mit dem O-Saft.
2
#2 Dora
22.7.14, 21:10
Ich würde das Gemüse gar nicht dünsten sondern gleich alles roh zubereiten und als Rohkostsalat anbieten. Fenchel roh habe ich schon oft verarbeitet und in Kombination mit dem Orangensaft sowieso lecker.
Ich werde das mal probieren, denn das muss doch zu machen sein, wenn man es so fein schneidet, wie es auf dem Foto zu sehen ist.
1
#3
22.7.14, 21:18
mann könnte alles fein hobeln umd kurz mit heißem wasser übergießen. dann bleibt alles schön knackig und wird bekömmlicher als komplett roh. aber alles in allem super rezept. leider ist meine familie Gemüse muffel...
4
#4 xldeluxe
22.7.14, 21:51
Ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen!

Ich gebe Dir einen grünen Daumen für dieses Rezept, damit Du vielleicht auch mal daran denkst, Kommentare und andere Tipps zu bewerten! Das vermisse ich bei Dir schon sehr!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen