Die Zucchini-Tarte ist durch die gerollten Zucchinistreifen ein echter Hingucker und zudem super lecker. Die Mühe lohnt sich auf alle Fälle.
6

Zucchini-Tarte mit Käse und Kräutern

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Diese leckere Tarte kann ich sehr empfehlen. Zwar ist die Zubereitung durch das Aufrollen der Zucchinistreifen etwas zeitaufwendig, aber es lohnt sich auf alle Fälle.

Zutaten

Für eine 28 cm Tarteform

Für den Boden:

  • 240 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • ½ TL brauner Zucker
  • 65 ml Olivenöl
  • 85 ml heißes Wasser

Für die Kräutercreme:

  • 200 g Schmand
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Abrieb von ½ Bio-Zitrone
  • 60 g Parmesan (gerieben)

Für den Belag:

Zubereitung

  1. Für den Boden das Mehl mit dem Backpulver mischen, in eine Schüssel sieben und mit Salz und Zucker gut vermischen. Dann das Olivenöl mit dem heißen Wasser verquirlen und hinzugeben. Das Ganze zunächst mit den Knethaken des Handmixers kräftig zu einem Teig verrühren, dann mit den Händen kurz verkneten.
  2. Den Teig als Boden in der eingebutterten Tarteform verteilen, dabei einen Rand hochdrücken und den Boden mit einer Gabel einstechen.
  3. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Etwa die Hälfte davon mit dem Schmand, den Eiern, der abgeriebenen Zitronenschale und dem geriebenen Käse verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Kräutercreme auf dem Teigboden verteilen.
  4. Den auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Die Zucchini waschen, putzen und mit einem Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden. Die Reste in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe fein würfeln.
  6. Die Zucchinistreifen zusammenrollen und von außen beginnend am Rand entlang auf den Tarteboden stellen.
  7. Die Zucchini- und Knoblauchwürfel in der Mitte verteilen und den grob gewürfelten Hirtenkäse darüberstreuen.
  8. Die Tarteform auf die untere Schiene im vorgeheizten Backofen stellen und ca. 45 bis 50 Minuten backen.
  9. Danach noch etwa 10 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür ruhen lassen, erst dann herausnehmen, die restlichen Kräuter daraufstreuen und genießen!

Die Tarte schmeckt auch noch kalt am nächsten Tag!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Ähnliche Tipps

Rucola-Champignon-Tarte

3 1
Spargel-Quiche mit Dinkel-Hefeteig

Spargel-Quiche mit Dinkel-Hefeteig

10 5
Leckere knusprige Zucchini Chips

Leckere knusprige Zucchini Chips

36 54
Gemüse-Spiral-Tarte vegetarisch

Gemüse-Spiral-Tarte vegetarisch

13 5
Gestürzte Tomatentarte - knuspriger Teig unten

Gestürzte Tomatentarte - knuspriger Teig unten

22 5

Turboschnelle Apfeltarte

10 3
Quitten-Tarte

Quitten-Tarte

6 5

Tomaten-Tarte

6 0

Kostenloser Newsletter