Hält die Lust sich in Grenzen und soll es weniger Aufwand sein, dann nehme ich auch mal einen fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal im Supermarkt.
4

Gemüse-Spiral-Tarte vegetarisch

20×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das Auge isst ja bekanntlich mit, entsprechend will jeder gleich probieren, wenn diese vegetarische Gemüse-Tarte auf den Tisch kommt. Der schöne Anblick verlangt allerdings auch etwas Zeit bei der Zubereitung.

Wer gerne kocht und auch einmal mit Freunden zusammen etwas Neues ausprobieren möchte, liegt mit diesem Rezept richtig. Besonders mit etwas Hilfe beim Schnipseln der dünnen Gemüsestreifen, macht das Kochen richtig Spaß. Hält die Lust sich in Grenzen und soll es weniger Aufwand sein, dann nehme ich auch mal einen fertigen Mürbeteig aus dem Kühlregal im Supermarkt.

Zutaten

Für den Teig (Ø 28 cm):

  • 250 g Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 50 g Parmesan
  • ½ TL Salz
  • 2-3 EL kaltes Wasser

Für die Gemüsespirale:

  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe Karotte
  • 1 violette Karotte
  • 3 orange Karotten
  • 1 rote, 1 gelbe Paprika
  • 1 Aubergine
  • 400 g Schafskäse
  • Thymian und Rosmarin

Soße:

Zubereitung

Raffinierter Mürbeteig mit Parmesan

Die kalte Butter, Ei und Salz mit dem Mixer schaumig schlagen, den geriebenen Parmesan dazugeben. Nach und nach das Mehl hinzufügen. Bilden sich krümelige Flocken, dann wird der Teig mit der Hand geknetet. Meist ist er dann etwas trocken. Deshalb gebe ich etwas kaltes Wasser dazu, bis der Teig sich gut kneten lässt. Jetzt kommt der herzhafte Mürbeteig genau wie beim klassisch süßen Plätzchenteig erst einmal für mindestens 30 Minuten in den .

Währenddessen, fette ich die Form ein, bestäube sie mit Mehl, wasche, putze und schneide das Gemüse in ganz dünne, ca. 3-4 cm breite Scheiben. Zucchini und die Möhren werden mit einem Sparschäler in ganz dünne und lange Streifen geschnitten. Die Scheiben sollten wirklich dünn sein, sonst werden sie später beim Backen nicht weich. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte etwas zu dick geratene Karottenscheiben lieber zehn Minuten vorkochen.

Auberginen vorher backen

Auberginen sollten unbedingt vorgegart werden. Sie lassen sich schlecht mit dem Sparschäler in feine Scheiben schneiden. Deshalb die Auberginenstreifen salzen, mit Öl beträufeln, auf ein geöltes Backbleck legen und im Backofen bei 180 ºC für 20 Minuten backen. Zu dicke Streifen werden, ohne das vorherige Backen, in der Tarte nicht weich und sind dann zäh. Das kann die ganze Tarte ruinieren. Wer sich diese Arbeit ersparen möchte, kann statt der Aubergine einfach ein oder zwei weitere violette Möhren verwenden.

Die Spirale wickeln

Ist das Gemüse fertig, wird der Schafskäse in Streifen geschnitten und der Teig wird auf einer bemehlten Arbeitsplatte mit einem Nudelholz ausgerollt. Am besten geht das, wenn Frischhaltefolie zum Ausrollen über den Teig gelegt wird. Den Teig in die Form geben und am Rand ca. 3–4 cm hochziehen und mit den Fingern festdrücken. Backpapier über den Teig legen, mit gelben Linsen beschweren und den Teig 10–15 Minuten bei ca. 180 ºC backen. Das ist wichtig, damit der Teig später nicht matschig wird.

Jetzt werden die Gemüsestreifen gewickelt. Ich habe mit gelben Karottenstreifen angefangen. Sie werden eng aufgerollt. Dann je ein oder zwei Lagen Zucchini, orange Karotten, Aubergine usw. um den gelben Karottenkern wickeln. Ab und zu eine Runde Schafskäse dazwischen legen. Ein paar Holzspießchen erleichtern die Arbeit. Damit wird das Gewickelte am Anfang zusammengehalten. Spieß rausziehen, Gemüse wickeln und mit dem Spieß wieder feststecken.

Zum Schluss, drei Eier, einen kleinen Schuss Sahne, 50 g Parmesan, Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss verrühren und über der Tarte verteilen. Thymianblätter abzupfen, frischen Rosmarin klein hacken und darüber streuen. Das Ganze kommt für 45 Minuten bei 180 ºC Umluft in den Backofen. Wird das Gemüse dunkel, dann Alufolie drüberlegen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

2
#1 bbstclair10
1.3.19, 18:47
Dieses Rezept verdient 5 Punkte.
2
#2
1.3.19, 20:22
.....und nochmal 5 für die Fotos! 👍
1
#3
1.3.19, 23:33
oh wie toll sieht das denn aus , richtig schöne Farbgebung - was uns die Mutti Natur so auf den Tisch zaubern lässt . Das nenn ich mal auch außergewöhnlich und ganz großes Lob für diesen Tipp
#4
2.3.19, 01:33
Fast zu schade zum Aufessen, aber nur fast😘  
#5
2.3.19, 22:50
Das sieht toll aus und klingt auch gut!
Vielen Dank für das Rezept!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Rucola-Champignon-Tarte

3 1
Gestürzte Tomatentarte - knuspriger Teig unten

Gestürzte Tomatentarte - knuspriger Teig unten

22 5

Turboschnelle Apfeltarte

10 3
Quitten-Tarte

Quitten-Tarte

5 5

Tomaten-Tarte

6 0
Tarte mit Äpfeln und Kapstachelbeeren (Physalis)

Tarte mit Äpfeln und Kapstachelbeeren (Physalis)

8 5
Käse-Spargel-Tarte

Käse-Spargel-Tarte

6 5
Tarte mit grünem Spargel

Tarte mit grünem Spargel

4 4

Kostenloser Newsletter