Zugluft stoppen ohne Kitsch

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für Türen und Fenster, durch die es zieht, hab ich mir Folgendes einfallen lassen:

Einen (oder 2,3,4...???) kurzen flauschigen Schal zu einem Schlauch zusammennähen und Füllmaterial einfüllen. Dafür kann man alles nehmen, was weich und formbar und möglichst auch waschbar ist. Soll dann die Form dieser furchtbar kitschigen "Zuglufttiere" haben, halt nur ohne Zutaten wie Kopf usw.

Wir haben zwar ganz gute Kunststofffenster, trotzdem zieht es, je nach Wetterlage, immer irgendwo. Passt auch gut für ungeheizte Räume mit Türritzen. Für die senkrechte Anbringung hab ich wiederentfernbare Haken in der Farbe der Rahmen genommen, als Füllung zerschnipselte alte Feinstrumpfhosen, ausgewechselte Kopfkissenfüllungen usw. Jedem fällt sicher etwas hierfür ein.

Wenn der Schal dann noch schöne Fransen hat, auch nicht falsch.

Jetzt ist WSV (oder nicht mehr?), da bekommt man diese Dinger überall nachgeschmissen, hängen auch oft in 1 Euro-Läden draußen.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


#1
3.2.10, 20:52
Ich musste echt zweimal lesen, bis ich wusste, worauf die hinaus willst.
Stimmt, das ist mir einen Winter auch passiert. Immer zog es durch ein Fenster. Ich habe mir damals aus Wollresten einen schmalen Zopf in Länge des Fensters geflochten. Darum habe ich weisse Mullbinden (wir haben weiße KST-Fenster) gewickelt und diese direkt ans Fenster befestigt. Dann hatten wir Ruhe vor der Zugluft. Im darauffolgenden Winter hatten wir das Prob nicht mehr.

Dein Tipp hört sich verdammt gut an. Ich bin nicht auf so eine dekorative Idee gekommen.
1
#2
3.2.10, 21:04
Man kann auch aus schoenem Stoff nen Schlauch in gewuenschter Groesse naehen und dann eine alte Strumpfhose mit z.B. Reis fuellen. Das dann in den Stoffschlauch gesteckt und an die zugige Tuer gelegt. Ist schoen schwer und dichtet gut ab.
-1
#3 Valentine
3.2.10, 22:13
Mit Reis drin ist das Teil dann nur leider nicht mehr waschbar...
#4
3.2.10, 23:11
Vor der Tür liegt bei mir ein längs zusammengerollter einfacher Ikea-Teppich für ein paar Euro-
vorm Fenster passt das zugegebenermaßen nich ;)
#5 Ribbit
4.2.10, 00:13
Find isch gut... werd ich mir für unsere 2 zugigen Fenster vielleicht mal basteln... :)
5 Punkte
#6
4.2.10, 01:00
Klasse Idee, danke! Habe meine Schublade ausgeräumt mit vielen Schals die keiner mehr anzieht und gleichzeitig zieht es an den Fenstern, der Tipp kam wie gerufen!
-2
#7
4.2.10, 11:20
ganz einfach statt Lumpen zu verwenden Tesamoll oder ähnliches kaufen. Kostet bei Amazon lfd. Meter 40 Cents.
Wichtig: wenn eine 100 %ige Isolierung vorgenommen wird, verändert das die Luftfeuchtigkeit im Zimmer. Diese Feuchtigkeit sammelt sich hinter Möbel oder in den Ecken der Zimmerwände.
Fazit: Innerhalb 1 Jahres könnt ihr Schimmelpilze in dem Zimmer züchten. Und das zwar dauerhaft, so schnell kriegt ihr die nimmer los.
Einzige Abhilfe dann: neue Wohnung suchen, und sich mit dem Vermieter wegen der Schimmelwand herum streiten.
Geht der Vermieter vor Gericht, wird die Isolierung richtig teuer.
#8
4.2.10, 14:56
@labens:

ich dachte bei diesem Tipp eigentlich nicht an ne VOLL-ISOLIERUNG.
Falls das doch jemand schaffen sollte, stimme ich natürlich zu betr. Schimmelbildung.
Wäre vielleicht einer neuer Tipp für Heimwerker und wie sie es NICHT machen sollten...
#9
4.2.10, 16:07
@labens: Gute Idee: Wohnung versauen, abhauen und dem Vermieter die Schuld geben!

Vielleicht doch nur Zugluft stoppen, lüften und vernünftig heizen, dann klappt es auch mit dem Vermieter und ohne schimmel:)
#10 Gerdi
4.2.10, 17:16
Eure Kommentare, auf Allem, was da vorgeschlagen wird, finde ich gut und auch schon mal amüsant...Werde weiter lesen, macht weiter so, schüsskes,Gerdi
-1
#11
4.2.10, 20:01
damit ich nicht missverstanden werde: Wenn es zieht wie Hechtsuppe, ist der Tipp ok.
Aber bitte nicht übertreiben.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich hatte mal alle Fenster zu 100 % dicht. Dann nach dem Auszug die Sauerei. Zentimeter hoch Schimmel. Darauf folgte auf meine Kosten eine Sanierung. Als Gegenmassnahme: Tesamoll aus den Fenstern entfernen. Entfeuchter aufstellen. Tapeten entfernen einschl. Schimmel mit Masken. Aufbringung einer Styropor mit Dampfsperre (Alu), 8 mm. Darauf dann die eigentliche Tapete. Dann Abstand der Möbel ca. 20 cm von den Aussenwänden.
Danach war die Wohnung schimmelfrei.
#12 dieter b.
4.2.10, 20:28
Füllmaterial gibt es in jedem guten Bastelladen.
Die Zugluftstopper am besten selber stricken ( sieht besser aus ,auch farblich ).
Meine Mama macht das super !!!!!!!!!!!!!!!!!
-1
#13 Gabi
4.2.10, 22:13
Guckt mal bei Schimmel Problem auf die Webseite der Tv Sendung einfach genial.
Dort hat jemand ein super Mittel gegen Schimmel zu streichen erfunden.
1
#14
4.2.10, 22:29
Hier gehts um Zugluftdackel. Allein schon das Wort ist sowas von genial...! :-D Und ich finde die eigentlich ganz niedlich. ;o) Und wer es schafft, allein mit diesen Tierchen oder ähnlichen Kissen die Wohnung so hermetisch abzuriegeln, dass das von Labens beschriebene Szenario eintritt, bekommt von mir die Renovierung bezahlt! *EinBisschenSpaßMussSein;-)*
#15
4.2.10, 23:18
Labens scheint noch unter Schimmel-Schock zu stehen, vielleicht saß die Maske beim Entfernen der Tapete nicht gut?( Ein bisschen Spaß muss sein...:)
#16
5.2.10, 08:01
@ #9, #15: nu laßt gut sein - geht zu Humor u. Skurriles !

@ Schnauf: der "Dackel" isoliert zu stark ! Nur ratsam bei ganz alten Fenstern, aber bloß nicht für Türen!

@dieter b: lieber häkeln, Strick=s. Dackel !

@ horizon : jetzt halt aber die Klappe!!!

@ labens: nichts für ungut, ich weiß, wie Du es gemeint hast, aber hat Spaß gemacht, sorry!

@ alle anderen: danke für Eure Ratschlage u. Kommentare - ja, das Leben ist traurig genug, vor allem wenn´s zieht...
#17 Chrissi
5.2.10, 11:17
@labens
wenn man zugluft am fenster verhindert heißt das ja nicht, dass man den ganzen winter nicht mehr lüftet...
#18 Gerdi
6.2.10, 20:50
Zugluft ist nich so gut.-, egal woher sie kommt...Immer gut sie zu bekämpfen. Jeder auf seine Art- Hauptsache es hilft...Guter Rat ist immer teuer.-Sagt man, gut dass es nett gemeinte Ratschläge gibt, wie hier...
#19
7.2.10, 08:15
Als Füllung eignet sich auch Verpackungsmaterial, insbesondere jene von High-Tech-Geräten.
Manchmal ist es praktisch, mit der Entsorgung nicht mehr gebrauchter Sachen nicht zu eifrig zu sein.
-1
#20 Dagmar Leuchten
7.2.10, 15:56
gute Idee... aber einfacher ist, die Fenster oder Türen mit entsprechenden Fenster/Türen-Dichtungen zu versehen z.B. von Tesa. Hält über Jahre und muss nicht permanent angebracht, hingelegt, gebastelt, gewaschen oder Ähnliches, werden. Nicht böse sein, ist ja nur eine Alternative!
-1
#21 snowcat62
7.2.10, 17:12
Ich habe es noch einfacher gemacht einfach eine Rohrisoöierung genommen und mit der Heissklebepistole beklebt sieht auch toll aus und man braucht keine Nähmaschine.....
1
#22 Katzz
17.2.10, 13:27
Das geht noch einfacher.... ich habe ein unifarbenes Badetuch zusammengerollt und an beiden Enden mit farblich passendem Textilgeschenkband zusammengebunden... Und das kann man im Sommer dann einfach weiterbenutzen...
#23
17.2.10, 14:55
@Katzz:
Auch ne tolle Idee!!!
#24 Markus
18.2.10, 01:47
Ich finde diese "kitschigen" Zuglufttiere toll.
#25
18.2.10, 09:20
@ Markus: Jeder, wie er meint, lieber Markus...aber mal ne Frage: passen diese süßen Kuscheltiere zu Deiner Einrichtung? Ich hab sie ins Tierheim gegeben, haben immer die Fensterrahmen angeknabbert...
Spaß muß sein - trotzdem lieben Dank für Deinen Kommentar zu meinem Tipp!
#26
21.2.10, 18:21
ja, kann ich nur bestätigen, da habe ich ein altes moltonlaken genommen, in streifen geteilt unten zugenäht und mit flocken gefüllt, dann oben zugenäht und schon war die rolle fertig und verhindert, dass kalte luft vom hausflur oder wenn man ein zimmer lüftet durch den unteren tüprspalt kommt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen