Undichte Haustüren vor Zugluft schützen
2

Undichte Haustüren vor Zugluft schützen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Undichte Haustüren kosten viel Wärme und erhöhen damit die Heizkosten. Natürlich gibt es zahlreiche diverse Dichtungen, mit denen man Türen vor Zugluft schützen kann, das habe ich auch alles ausprobiert, bei meiner Haustür reichte das allerdings nicht aus:

Zwar habe ich eine neue Kunststofftür, das Mauerwerk des alten Hauses ist aber so porös, dass ich mehr Schutz als Dichtungen brauchte. Außerdem hat sich vermutlich die Tür verzogen und ich habe auch bei erneutem Einbau immer noch einen minimalen haardünnen Spalt, den ich aber an den Temperaturen im Winter in meinem Flur deutlich spüre.

Ich erinnerte mich an die Methode, die (zumindest früher) in vielen Gaststätten angewandt wurde: Ein dicker Vorhang vor der Tür hielt die größte Kälte beim Türöffnen ab. Das war auch die Lösung für mein Problem.

Ich kaufte eine ausziehbare Schwenk-Gardinenstange, befestigte sie an der Wand über dem Türrahmen und befestigte daran einen dicken dreifach genähten Samtvorhang.

Wichtig ist, dass der Stoff oberhalb des Türblatts an der Kante mit einem Mininagel fixiert wird, damit die Stange samt Vorhang beim Verlassen des Hauses auch wieder in die Ausgangsposition zurückkehrt und nicht mitten im Raum stehen bleibt – das würde bei stundenlanger Abwesenheit keinen Nutzen vor Zugluft bringen.

Der Vorhang geht also durch die Schwenkstange mit der Tür auf und zu. Ich habe ihn lang und breit genug genäht, sodass er alle Ritzen überdeckt.

Im Frühjahr nehme ich Schwenkstange und Vorhang ab, die Halterung stört nicht weiter.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1
5.2.15, 20:05
Finde ich eine gute Idee wenn diese ganzen Zugstopper usw. versagen. Solange man einen netten Stoff findet der zur Einrichtung passt, clever gelöst!
3
#2
5.2.15, 21:06
Mein Gott wie einfach!

So'ne Tür (Wohnungstür) habe ich auch und mir vieles überlegt. Auch mit einer Schwenk-Gardinenstange. Aber jede Variante scheiterte daran, daß der Vorhang seine "Arbeit" nicht machen konnte, wenn man die Wohnung verließ oder hinein ging.
Bei einigen Gardinen/Vorhängen gibt es die Möglichkeit, diese mit einem Kordelzug zu bedienen. Aber soviel Platz habe ich hinter der Tür nicht.
Auf die einfachste Idee, die Schwenkstange durch den Vorhang an der Tür zu befestigen, bin ich nicht gekommen. 'Habe zu kompliziert gedacht. Tztztz ...

Danke für den tollen Tip :)))

05.02.15 - 21.06 Uhr
3
#3 xldeluxe
5.2.15, 21:25
@Teddy:

Tröste Dich: Bei mir hat es 3 Jahre gedauert, bis der Groschen fiel :o)
5
#4
5.2.15, 22:44
Nicht übel, sprach der Dübel und verschwand - elegant ;-) - in der Wand. :-)
#5 xldeluxe
5.2.15, 22:46
@zumselchen:

...und verschwand "elegant" in der Wand ;o)

Yo - so ist es !!! ;-)
#6
6.2.15, 11:26
Gute Idee! Ich grübel gerade, ob das bei mir auch geht. Nötig wärs, dann bräuchte ich nicht mehr so viele Pulswärmer.
1
#7
6.2.15, 14:26
Hab auch so eine blöde Tür durch die es dauernd zieht. Der unten angebrachte Zugstopper (sieht aus wie ein Besen) ist hässlich und bringt nicht viel.
Diese niedlichen langegezogenen Tierchen kann ich nicht hinlegen, die klaut sich der Hund.
Wird mal über die Vorhangidee nachdenken. Vlt. finde ich ja jemanden, der mir das Teil näht.
(evtl. meine Schwiegertochter im Tausch gegen eine ganze Nacht Babysitting)
2
#8 xldeluxe
6.2.15, 16:25
@idun:

Die Zuglufttiere nutzen aber auch nichts, wenn Du das Haus verlässt......nageln geht meist nicht und kleben hält nicht: Kenne ich alles :-)

Ich habe vor zig Jahren sogar eine Zugluftkatze mit einem Gummiband an der Tür befestigt, das einmal rund um die ganze Tür ging. In der gleichen Farbe wie die Tür und so weit unten fällt es nicht groß auf.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen