Fertig zerkleinerte Zwiebel in der Mikrowelle für Gerichte vorgaren.

Zwiebeln in der Mikrowelle vorgaren

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Geschmorte Zwiebeln, z.B. zum Rumpsteak oder Schnitzel, oder was euch sonst noch einfällt, kann man erheblich schneller zubereiten, wenn man die fertig zerkleinerte Zwiebel in der Mikrowelle soweit vorgart, dass sie in der Pfanne nur noch die richtige Bräunung annehmen müssen.

Etwa eine Minute bei 700 Watt reicht. Kein Öl zufügen, spritzt sonst. Erst in der Pfanne oder Schmortopf kommen sie ins Fett und werden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Niemals ganze Zwiebeln in die Mikro, es sei denn, man liebt den Knalleffekt beim Platzen!

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 Backoefele
27.1.10, 20:38
Kann mir gut vorstellen, dass das viel Zeit erspart. Werde es bald mal ausprobieren. Sehr guter Tipp! Auf die Idee, Öl dazu zu tun, wäre ich zwar nicht gekommen, jedoch eine gute Warnung für diejenigen, die das vor hatten.
#2
27.1.10, 21:36
haette ich auch mal selber drauf kommen koennen... wird ausprobiert! Danke!
1
#3
27.1.10, 23:29
20 Jahre Mikrowelle und keine Ahnung!!!

Einfach genial, danke für den Tipp - 5 Punkte
#4
28.1.10, 05:45
KLasse Tipp,Danke
#5
28.1.10, 09:38
Geht es nicht auch ums Aroma, den Geschmortes abgibt beim Schmoren z. B. an das Fleisch oder Gemüse?!
1
#6
28.1.10, 10:25
Meine Zwiebeln gare ich auch schon seit Jahren so vor, allerdings gebe ich immer ein wenig Fett (Öl oder Butterschmalz) und auch Salz mit ins Gefäß. Ich finde, der Geschmack verbessert sich dadurch.
#7 Mario Cipolla
28.1.10, 11:22
@giobienne und # 5: Zu Ende lesen, die Zwiebeln werden doch mit Fett und Salz und Pfeffer geschmort, es geht ums VORgaren.
#8
28.1.10, 11:57
@Mario Cipolla: auch ich spreche bzw. schreibe nur vom Vorgaren und habe sehr wohl Deinen Tip bis zum Ende gelesen - und auch verstanden. Habe allerdings nicht zu meinem Tip geschrieben, dass ich immer alles Kochgut in der Mikrowelle abdecke - ist gegen das Spritzen gut.
#9
28.1.10, 18:21
...... Hmh
wahrscheinlich hab ich noch nie soooviel Zwiebeln benötigt. Denn meine 3-5 Zwiebeln garen ziemlich schnell in meiner Pfanne vor, warum also noch den Aufwand ein neues Gefäß einzuschmutzen.
Die Pfanne muß eh erst heiß werden und Zwiebeln fangen schon ab 60 Grad an glasig zu werden. In der Zeit, in der die Zwiebeln dünsten, schneide ich das Fleisch, oder Gemüse, was dann noch in die Pfanne kommt.

Aber guter Tipp für alle, die viiiele Zwiebeln brauchen.
Ob man Möhren/Karotten/Wurzeln so auch schneller vorgaren kann?
1
#10
28.1.10, 21:33
Ja Ullimaus, kann man.
Gemüse mit sehr wenig Wasser (nur Boden bedeckt) in die Micro. Kleine Portionen sind nach 5 Minuten gar, größere immerhin angegart.
Besonders super sind da die weißen Schüssel mit rotem Deckel vom schwedischen Möbelhaus. Damit kann man quasi Dampfgaren.
#11 olddaddy73
31.1.10, 09:26
Jahrelang erprobt für Zwiebenschnitzel.Zwiebelringe in ein Glasgefäss,einige Tropfen Öl darauf und etwas Gewürz -ich nehme Hähnchengewürz-und in die Mikrowelle.6 Min. bei 600 Watt.Dann leicht ümrühren und nochmal 6 Min.bei 600 Watt.Meine Kinder waren erst sketisch.Aber dann bekam ihr Vater nix von den Zwiebeln ab. Einfach lecker auch auf einem Putenschnitzel.
#12
31.1.10, 10:54
#11Wieviel Zwiebeln nimmst du, da ja die Zeit abhängig von der Menge ist. Ich brauche immer sehr viel Gemüsezwiebeln für 7 Personen, pro Person 1.
LG
#13 evina
1.2.10, 18:56
Ich bräune Speck + Zwiebeln i.d. Microwelle bei 700 in ca. 8 Min.
der Speck wird schön knusprig und die Schwarte auch.
#14
1.2.10, 19:00
#13: Und ich stehe stundenlang am Herd und rühre, wenn es bei uns Kartoffelbrei mit Speck und Zwiebeln dibt-

Danke
#15
1.2.10, 19:02
dibt- das soll natürlich gibt heißen.
#16
7.1.12, 18:05
Das ist eine ganz tolle sache, ich mach das schon seid einigen Jahren so.Bin drauf gekommen da sie mir immer zu roh waren oder halt verbrannt.Ich gebe immer einen schuss Wasser mit dazu dann garen sie noch besser.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen