Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Zwiebelsaft gegen Halsschmerzen

Zwiebelsaft hilft gegen Halsschmerzen

Bei Halsschmerzen ist mein Hausmittel-Tipp Zwiebelsaft:

Einfach ein oder zwei Zwiebeln in Scheiben schneiden und in ein Glas mit Schraubdeckel tun, dann etwas Zucker drauf, so dass die Zwiebeln schön abgedeckt sind. Deckel drauf und stehen lassen.

Nach einiger Zeit hat sich Saft gebildet, davon ein oder zwei Esslöffel trinken, das Ganze kann man so oft man will trinken!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Tipp bei Halsschmerzen
Nächster Tipp
Retterspitz gegen starke Halsschmerzen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Matter Goldschmuck mit Zwiebelsaft wieder glänzend
Matter Goldschmuck mit Zwiebelsaft wieder glänzend
6 11
Halsschmerzen lindern
Halsschmerzen lindern
27 17
Tee in kleinen Schlucken gegen Halsschmerzen
Tee in kleinen Schlucken gegen Halsschmerzen
24 24
59 Kommentare
Dabei seit 18.7.08
1
Das kenne ich nur gegen Husten, als Schleimlöser. Werde ich ausprobieren :-)
15.4.14, 05:30 Uhr
Dabei seit 3.8.09
Katzenflüsterin
2
Den Tip hab ich vor 2 oder 3 Jahren mal reingesetzt.
Die Mischung ist allerdings zum Schleim lösen bei Husten, bei Halsschmerzen dürfte das nix bringen.
15.4.14, 05:36 Uhr
Dabei seit 11.9.12
3
Ich LIEBE Zwiebeln aber das zeug hab ich vor ein paarJahren als ich eine fiese Grippe hatte absolut nicht runter bekommen... Aber für jemanden der nicht so empfindlich ist wie ich sicherlich ein super tip... :)
15.4.14, 05:39 Uhr
Dabei seit 3.8.09
Katzenflüsterin
4
Meine Tochter trinkt nicht nur den Saft, die isst die Zwiebeln sogar mit.
15.4.14, 06:18 Uhr
Dabei seit 5.8.12
5
Bin jetzt nicht so sicher ob ich das runter bekommen würde.

Zwiebelwickel helfen übrigens bei Ohrenschmerzen. Das nur so als Ergänzung.
15.4.14, 06:21 Uhr
Upsi
6
Bei Halsschmerzen hilft bei mir nur mit Salz gurgeln, ist zwar ziemlich eklig, aber am nächstem Tag ist mein Hals wie neu.
15.4.14, 08:53 Uhr
Dabei seit 27.5.10
7
@Ela1971: es geht beim zwiebelsaft nicht nur um die schleimlösende wirkung sondern auch darum das er antibakteriell wirkt. von daher hilft er meiner meinung nach doch bei halsschmerzen. nur verwende ich noch zusätzlich honig.um es noch "antibakterieller" zu machen. also : zwiebeln,zucker honig(oft nehm ich fenchelhonig) hilft bei husten und bei halsweh.
das mit dem salz gurgeln kann ich auch bestättigen.
am besten erst gurgeln,dann den saft ;)
lg
15.4.14, 09:00 Uhr
Dabei seit 27.4.13
8
Wir machen das auch immer. Ich mach noch den Saft einer halben Zitrone rein. Und es schmeckt garnicht so schlimm. Auf jeden Fall besser als mit starken Halsschmerzen rumzulaufen. Zusätzlich bei Halsschmerzen trinke ich noch Salbeitee.
15.4.14, 10:14 Uhr
Dabei seit 16.8.13
9
Hi, ich kenne den Saft auch als Hustensaft, bekomm ihn aber ganz und gar nicht herunter. Die gleiche Wirkung mit für mich angenehmerem Geschmack ist: Zwiebeln aufschneiden, mit Wasser gut einkochen, dann mit viel Honig süßen.
15.4.14, 10:27 Uhr
Dabei seit 17.10.13
10
@Upsi: Mit Salz gurgeln? hab ich noch nie versucht, mit wie viel Wasser vermischt du das Salz?
15.4.14, 10:58 Uhr
Upsi
11
@glucke1980: ich mache viel salz in ein Wasserglas ca einen Teelöffel und ein halbes Glas warmes Wasser. Kostet Überwindung aber hilft sehr. Kinder lassen sich aber schwer überzeugen, da musst du wohl was mildes probieren oder wenig salz nehmen. Schädlich ist es auf keinen Fall, mein doc hat es mir damals empfohlen
15.4.14, 11:27 Uhr
Dabei seit 17.10.13
12
@Upsi: ok danke, das muss ich dann ausprobieren. Nein, denke auch nicht, dass Kinder das machen würden, aber ich auf jeden Fall ;)
15.4.14, 11:49 Uhr
nnelmn
13
@glucke... wichtig ist, dass du gutes salz z.b. meersalz oder so nimmst und nicht chemisch hergestelltes 0,19 ? salz! aber das ist dir wahrscheinlich eh klar... :-)
15.4.14, 12:20 Uhr
Upsi
14
@nnelmn: ich nehme seit Jahren stinknormales Haushaltssalz zu 19 cent. Es macht keinen Unterschied zu anderem Salz, denn alles Salz kommt irgendwie aus dem Meer. Was ich in die Nahrung mache kann ja wohl beim gurgeln nichts anrichten. Ich bleibe da ganz locker
15.4.14, 12:56 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
15
Ich weiß auch nicht, was an dem meist teureren Meersalz so toll sein soll. Wie Upsi schon schreibt, alles Salz kommt letztlich aus einem Meer oder Urmeer. Letzteres dürfte auch mit weniger Schadstoffen belastet gewesen sein als ein heutiges Meer.
Dass Kochsalz chemisch hergestellt wird, ist mir neu.
15.4.14, 13:14 Uhr
blümelein
16
Das kenne ich. Hilft gut. Muss aber kein Glas mit Deckel sein, der Saft bildet sich auch ohne Deckel in einem Schälchen oder einer Tasse.

@zumselchen: es stimmt Steinsalz ist eigentlich Meersalz was sich vor Urzeiten abgelagert hat. Von daher bevorzuge ich Steinsalz, da in früheren Zeiten die Meere noch nicht derartig verseucht waren.
Ich schaue außerdem drauf, dass weder Rieselhilfen, noch Jod oder gar Flour drin sind.
15.4.14, 14:00 Uhr
blümelein
17
@engelchenclaudi: glaube nicht, dass gekochte zwiebeln noch viel wirken...@Upsi: Bei kindern wäre ich eh vorsichtig, wenn sie die Salzlösung aus Versehen schlucken könnte es gefährlich werden, an zuviel Salz kann man sterben!

@susi73: Salbeitee wirkt sehr gut, weil stark antibakteriell bei halsschmerzen. DH
15.4.14, 14:05 Uhr
nnelmn
18
http://equapio.com/de/gesundheit/salz-und-natriumchlorid/

bevor ihr mir nen daumen runter gebt, solltet ihr euch vllt. mal informieren. ihr könnt natürlich essen was ihr wollt und auch gutgeln mit was ihr wollt, aber quatsch erzählen und mich ausbuhen müsst ihr nicht...
aber es gibt ja immer leute denen der körper unwichtig ist... hauptsache nur centbeträge zahlen... liebste grüße :-)
15.4.14, 15:37 Uhr
locker
19
Knoblauch hilft. Zur Not auch mit Brot, wurst, Käsde etc. Nur muss er frisch sein und ausreichend in der Menge. Allerdings kommen die Halzschmerzen schon nach ca. 1 Stunde wieder. Aber es hilft.
15.4.14, 16:26 Uhr
Upsi
20
@nnelmn: warum gleich so unsachlich? Wenn du alles wissenschaftlich erforschte auf deinen Körper anwendest, ist doch ok, aber du kannst anderen nicht unterstellen das sie unachtsam sind. Wenn man sich mit all den Dingen beschäftigen soll, die angeblich ungesund sind, hat man ja keine Zeit mehr zum leben. Ich lebe seit über 66Jahren so gesund wie ich es kann und bin relativ fit für mein Alter. Jeder muss selber wissen worauf er verzichten möchte, aber wenn du alles nicht so gesunde von dir fernhalten möchtest, dann musst du das tun, viel Vergnügen.
15.4.14, 17:14 Uhr
nnelmn
21
@ upsi... unsachlich finde ich, wie gesagt, negativ daumen zu verteilen... außerdem sag ich ja, jeder wie er es mag! ich kann doch nix dafür, wenn es dich persönlich stört, dass ich kein ungesundes, raffiniertes salz esse.
war nur ein tipp an glucke... mehr nicht!
15.4.14, 17:24 Uhr
Upsi
22
@nnelmn: warum sollte es mich stören wenn du kein salz vom Discounter magst? Die Daumen sind auch nicht von mir, mich stört nur wenn man anderen vorschreibt wie sie zu leben haben. Zitiere, Quatsch erzählen, centbeträge zahlen und nicht auf seinen Körper achten. Leben und leben lassen und mit roten daumen musst du eben rechnen bei diesen Aussagen,aber die tun ja nicht weh.Es geht doch bloß um ein bisschen Salz zum gurgeln
15.4.14, 17:57 Uhr
nnelmn
23
@ upsi... du hast es erfasst! es geht um salz gurgeln... und genau zu dem thema habe ich gesagt, dass man besser gutes salz, aus dem nicht alle mineralien entfernt wurden, nimmt! alles folgende beginnt nicht mit mir! antworten und sich erklären, wird man wohl noch dürfen!
aber ganz ehrlich, man hat gar keinen bock mehr hier auch nur "pieps" zu machen... dieses ewige gemeckere! da hier viele leute sind, werdens wohl auch viele meinungen sein... na sowas!
15.4.14, 18:16 Uhr
Upsi
24
Was anderes habe ich auch nicht getan, meine Meinung schreiben, ich lasse es lieber auch, bringt eh nix
15.4.14, 18:24 Uhr
Dabei seit 8.11.13
25
Also der tip ist bestimmt super, werd ihn mal probieren bei der nächsten erkältung. Aber was ich als tip bekommen habe und mir super geholfen hat ist ingwer!! einfach eine kleine knolle schälen und mit kochendem Wasser überbrühen, 10 min. ziehen lassen und heiß trinken. Ich mach noch nen löffel honig rein. höllisch scharf aber hilft wirklich!
15.4.14, 18:38 Uhr
Dabei seit 17.10.13
26
oje und dieses Gezanke nur weil ich Upsi gefragt habe, wie viel Salz sie zum gurgeln benützt :(
Sorry, wenn ich deshalb ein Problem ( Meinungsverschiedenheiten) ausgelöst haben sollte.
@ nnelmn war bestimmt nett gemeint von dir, mir das teure Salz zu empfehlen, aber wenn ich ehrlich bin, kaufe ich auch nur im Supermarkt das billige für 19 cent. Erstens achte ich wegen meinem Bluthochdruck drauf, das Salz nur in Maßen zu verwenden und zweitens kenne ich da auch keinen Unterschied, da ich ja immer schon billiges gekauft habe.
15.4.14, 18:38 Uhr
Upsi
27
@glucke1980: nein, du hast da keine schuld. Ich muss mir einfach angewöhnen , mich nicht über einige Dinge zu ärgern und dann kann ich meine große Klappe nicht halten. Mal sehen ob ich aus meiner alten Haut kann. ;:-)
15.4.14, 18:55 Uhr
Dabei seit 12.1.13
28
Ich muss ganz ehrlich sagen, meinem Hals ist es absolut egal, wenn ich ekelige Halsschmerzen habe, ob ich mit "normalem" Salz oder "Vogesensalz" gurgele.
Entscheidend ist, das es mir hilft und es gelingt.
15.4.14, 19:08 Uhr
nnelmn
29
ich meine es auch nicht böse... manchmal ärgert man sich halt ne spur zu sehr... hab mich auch wieder beruhigt ;-)
dennoch muss ich nochmal was zum salz sagen... ich will mich auch nicht aufspielen oder so, aber salz ist wirklich nicht gut für den körper und raffiniertes salz, bzw. was davon übrig ist, kann man fast als gift bezeichnen! und genau weil glucke blutdruck hat, sollte sie sich informieren!
man, mir ist schon klar, dass ihr keine vollpfosten seid! war nur nett gemeint...

@upsi...versöhnung? :-)
15.4.14, 19:32 Uhr
Upsi
30
@nnelmn: na klar :-) war doch kein Streit, nur eine kleine Meinungsverschiedenheit. Versöhnung for ever :-)
Ich werde mich mal mit dem Salz beschäftigen, man lernt ja nie aus.
15.4.14, 20:02 Uhr
mokado
31
ich lese die Kommentare zu gern. die ersten sind noch ernst gemeint und irgendwann kippt das Ganze und es wird lustig ,wie die eigenen Ansichten verteidigt werden. macht weiter so.. ich unterhalte mich prima.
15.4.14, 20:04 Uhr
mokado
32
wem immer es Spass bringt "Daumen runter" zu markieren:
das ist kein Tipp sondern ein altes Hausmittel, das schon meine Urgrossmutter kannte. auch mit Kandis und Thymian herzustellen.
15.4.14, 20:32 Uhr
Dabei seit 5.8.12
33
@mokado:
Warum soll ein altes Hausmittel kein Tipp sein?

Es ist doch selten so, dass etwas vollkommen Neues hier als Tipp eingestellt wird.

Aber vieles gerät in Vergessenheit und da ist es doch gut wieder mal daran erinnert zu werden. Und ich bin sicher, dass nicht immer alle solche Tipps schon kennen.
16.4.14, 08:49 Uhr
chula
34
@Gimo:
Gegen Husten kenne ich das auch und - hilft prima! Weil man so viel Kandis reintun kann, wie man will, schmeckt es auch nur süß und gar nicht mehr nach Zwiebeln. Mögen sogar meine Enkelkinder
16.4.14, 18:07 Uhr
Dabei seit 30.9.08
35
@mokado: So geht es mir auch. Der Tip an sich ist schon sehr interessant, aber die anschließende Diskussion macht das ganze erst richtig lebendig.
16.4.14, 20:37 Uhr
Salia
36
@nnelmn: Ein bisschen hast du ja Recht, aber selbst auf der von Dir empfohlenen Seite steht: Biochemisch ist Natursalz hauptsächlich Natriumchlorid. Der geringe Anteil an Mineralien wird in der Industrie als Verunreinigung betrachtet und rausraffiniert.

Also Natursalz ist auch nur NaCl mit einem ganz geringen Anteil an Mineralien. Also sooo groß ist der Unterschied nicht.
16.4.14, 22:08 Uhr
Beth
37
Kenne ich auch gegen Husten, als Schleimlöser.
17.4.14, 00:45 Uhr
Dabei seit 6.2.07
38
das hat mir meine Oma früher auch gegen Husten gegeben - und das war immerhin schon vor fast 65 Jahren. Die alten Mittel und Methoden sind auch heute wieder aktuell.
17.4.14, 06:51 Uhr
Dabei seit 6.2.07
39
bei Halsschmerzen gab es warme Kartoffelwickel.
17.4.14, 06:54 Uhr
Dabei seit 7.3.14
40
Ich hoffe, das geht auch mit Honig? Denn Industriezucker ist gesundheitsschädlich.
17.4.14, 09:36 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
41
Nur mal so am Rande: Bakterien lieben Zucker, die feiern damit regelrechte Vermehrungsorgien. Es ist ihnen auch egal, ob der Zucker von Bienen oder industriell erzeugt wurde.
Wenn Honig oder Zucker hilft, dann vielleicht eher dadurch, dass der Genuss das Gefühl erzeugt, geborgen und umsorgt zu sein, wie bei Muttern eben. Die Wege der Heilung sind oft unergründlich...
17.4.14, 09:55 Uhr
Dabei seit 28.4.11
42
Der Tipp ist ganz in Ordnung. Es ist ein uraltes Hausmittelchen, meine Oma hat´s auch schon für mich gemacht damals :-)
Mir hat es immer geholfen
17.4.14, 13:57 Uhr
Dabei seit 24.12.10
43
@zumselchen: der Zucker zieht durch seine hohe Konzentration (nämlich kristallin) den Saft aus der Zwiebel. So konzentriert mögen auch Bakterien ihn nicht (und Zwiebelsaft schon gar nicht) - sonst wäre Zucker und Honig nicht so lange ohne Kühlung haltbar.
17.4.14, 16:53 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
44
@chris35: Na, wenn das so ist... :-)
17.4.14, 17:18 Uhr
Dabei seit 14.12.11
45
@Salia: Du sagst es (#36). Die anderen Mineralien (im übrigen oft angepriesene zweistellige Anzahlen, von denen Tests ergeben haben, daß es meist doch nur 6-8 verschiedene sind. Z.B. bei einem Salz, auf dessen Verpackung mit 42 Mineralien geworben wird, fand das Testlabor ganze 8!) bewegen sich im Höchstfall im einstelligen Prozentbereich, oft sogar nur im Zentelprozentbereich.

Selbst das vielgepriesene Jod im Meersalz ist, wenn überhaupt, dann nur in nicht raffiniertem Meersalz vorhanden, und auch dort nur in winzigsten Mengen.

Dennoch bevorzuge ich persönlich naturbelassenes, grobkörniges Meersalz, weil es für meinen Geschmack einfach leckerer ist als diese raffinierten, mit Rieselhilfen, Fluor und Jod angereicherten Industriesalze, die ich einfach eklig finde. Fluor bekommen meine Zähne genug durch meine Zahncremes, und Jod erhalte ich durch zwei Seefischmahlzeiten pro Woche. Und Rieselhilfen, von denen das eine oder andere auch in Verdacht steht, gesundheitsschädlich zu sein, braucht man für frisch mit der Salzmühle gemahlenes Salz ohnehin nicht.
17.4.14, 17:38 Uhr
Dabei seit 14.12.11
46
Gegen Halsschmerzen hilft bei mir immer noch ganz wunderbar das Gurgeln mit Salbeitee, mit einem Hauch Honig drin. Allerdings liebe ich auch den Geschmack von Salbei, was aber nicht jeder mag.
Ich jedenfalls würde das Zwiebelzeugs nicht runterbekommen, habe ich schon ausprobiert. Zumal man den Geschmack ewig nicht wieder loswird.

Wie gut, daß es verschiedene wirksame Möglichkeiten gibt - da kann jeder etwas Geeignetes für sich finden!
17.4.14, 17:45 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
47
Bitte klärt mich auf! Was ist raffiniertes Salz?
17.4.14, 20:38 Uhr
Dabei seit 14.12.11
48
@zumselchen: Laut Wikipedia:

"Die Raffination von Meersalz bezeichnet das Waschen des durch die industrielle Ernte meist verunreinigten „Rohsalzes” in gesättigter Sole, die erneute Kristallisation, Zentrifugierung, Trocknung und das Versetzen nach dem Vermahlen mit Aufhellern, Rieselhilfsmitteln und die künstliche Iodierung. Nach dieser Behandlung ist das Meersalz weder optisch noch geschmacklich von – ebenfalls raffiniertem – Steinsalz zu unterscheiden. Durch Liquid Mining gewonnene Sole wird mit ähnlichen Reinigungsverfahren zu Siedesalz aufgearbeitet."

Ich hoffe, das hilft Dir!
18.4.14, 20:15 Uhr
Dabei seit 7.3.14
49
Ich fertige den Saft mit Gemüselzwiebel und braunen Rohrzucker an ::Eine Scheibe Gemüsezwiebeln,darauf braunen Zucker,dann imWechsel schichten und ab in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag hat sich der "Saft" gebilldet.Immer wieder ein paar Löffel entnehmen.Schmeckte meinen Kindern sehr gut und hat - frühzeitig genommen-geholfen.
18.4.14, 21:06 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
50
@Erdhexe: Oh, danke für die Mühe! Bisher kannte ich das nur vom Zucker und vom Erdöl.
Inzwischen habe ich mein Salz mal untersucht, da steht doch tatsächlich drauf, dass als Trennmittel Calcium- und Magnesiumcarbonat beigefügt ist. Ist das jetzt sehr schädlich? Bisher habe ich nur drauf geachtet, dass kein Jod und Fluor drin sind. :-o
18.4.14, 21:19 Uhr
nnelmn
51
@zumselchen...ich wollte eigentlich nix mehr zum thema salz schreiben ;-))) aber.....
darum sollte man einfach natürliches salz nehmen, da muss dann auch nix künstliches zugesetzt werden und mach einfach mal nen geschmackstest... da weißte aber gleich bescheid... raffiniertes salz schmeckt auch nur noch nach chlor... ein gutes salz schmeckt nach viel mehr, fast schon wie ein gewürz..
22.4.14, 23:32 Uhr
Dabei seit 22.4.14
52
@nnelmn: Salz, das nach Chlor schmeckt? hatte ich noch nie.
22.4.14, 23:35 Uhr
nnelmn
53
@maminka...dann besteht dein salz wohl nicht aus natriumchlorid...? das ist natürlich eine sensation :-D
23.4.14, 07:28 Uhr
Dabei seit 14.12.11
54
@zumselchen: Beide Carbonate sind als Lebensmittelzusatzstoffe zugelassen, M. sogar (ohne Grenzwert!) in Biolebensmitteln. Magnesiumcarbonat ist aber auch vollkommen natürlicherweise in Mineralwasser enthalten, Calciumcarbonat ebenfalls, und auch oft im normalen Leitungswasser - wenn es sehr viel ist, ist das Wasser dann das, was wir hart oder kalkhaltig nennen.

Schädlich sind beide im Grunde nicht, es sei denn, Du würdest sie pfundweise zu Dir nehmen (M. würde dann z.B. abführend wirken). M. wird sogar als Nahrungsergänzungsmittel oder als Magensäureregulator in Medikamenten eingesetzt.

Künstliche Jod- und Fluor-Zusätze (und besonders ein Zuviel davon) halten inzwischen etliche Mediziner schon für wesentlich bedenklicher. Zuviel Fluor bewirkt z.B. das Gegenteil von dem, was mit dem Fluorzusatz in Salz bzw. Zahncremes erreicht werden soll: Knochen und Zahnschmelz werden dann nicht fester und unempfindlicher, sondern im Gegenteil porös und brüchig.

Daher verzichte ich gerade bei Salz lieber auf sämtliche dieser Zusätze, zumal sie allesamt darüberhinaus für mein Empfinden auch noch den Geschmack unangenehm verändern.
25.4.14, 20:19 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
55
@Erdhexe: Danke für Deine ausführliche Antwort. Sehr informativ! Da bin ich ja zumindest bei der Vermeidung von Jod u. Fluor auf dem richtigen Weg; ich denke, das sollten die Ärzte bei Bedarf verordnen und nicht der Bevölkerung als Prophylaxe untergemischt werden.
Beim nächsten Salzkauf denk' ich dran und mache den Geschmackstest. Danke auch @nnelmn!
25.4.14, 21:45 Uhr
Dabei seit 22.4.14
56
@nnelmn: doch tut es, aber nur weil Chlorim Salz ist schmeckt es nicht danach, denn durch die Verbindung dieser beiden Stoffe ist etwas völlig neues entstanden, in Chemie hast du wohl gefehlt?
Wäre das nicht so, streuten wir Giftgas auf unser Essen, denn nichts anderes ist Chlor.
1.5.14, 03:49 Uhr
Dabei seit 22.4.14
57
@zumselchen: Ja, die beimengung von Jod und Flour zum trinkwasser ist eine Zwangsvergiftung der bevölkerung!
1.5.14, 03:54 Uhr
Dabei seit 16.3.14
Yoda's flashlight
58
@maminka: Naja, es stehen ja zum Glück Produkte ohne Jod und Fluor zur Auswahl, deswegen würde ich das jetzt nicht ganz so drastisch sehen.
1.5.14, 19:07 Uhr
Dabei seit 9.6.14
59
Zwiebelsaft - funkioniert wirklich. Wir geben gern noch etwas Salbei und einen Stengel Thymian zu, das soll Bakterien abtöten.
8.7.14, 21:06 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen