Avocados zu Weihnachten: rechtzeitig/jetzt kaufen

Die leckeren "Eier-Früchte" sollte man unbedingt jetzt kaufen, wenn diese als Beilage zum Weihnachts-Menue geplant sind. Ich weiss ja nicht, wie es anderen hier geht - ich ärgere mich in letzter Zeit jedesmal über die steinharten Teile, die fast alle Händler anbieten. Unmöglich, diese selbst eine Woche nach dem Kauf zu verarbeiten. Das Fruchtfleisch lässt sich schwierig bis gar nicht pürieren... ob von Hand mit einer Gabel, dem Pürierstab oder Küchenmaschine der Superlative.

Man sollte auch ruhig weniger schöne Früchte wählen - Fingerprobe, ob weich, klar... und die Schale kann/sollte nicht wie gemalt aussehen, d.h. ein paar Dellen oder Macken sprechen (auch) für die Reife der Acocado.

Soeben habe ich aus einer "vergessenen", fast gammelig aussehenden A., die schon halb im Mülleimer war (Neugier siegte...mal sehen...:-)) in Windeseile einen leckeren Dip hergestellt, das Fruchtfleisch hatte ganau die richtige Konsistenz und war einwandfrei.

Noch ganz schnell mein Zubereitungs-Vorschlag - die meisten Avocado-Genießer werden es ähnlich machen:

Avocado waschen, der Länge nach hingsherum bis zum Stein einschneiden, aufdrehen. Fruchtfleisch mit einem spitz zulaufenden Löffel herausschälen, mit etwas Zitronensaft beträufeln, fein gehackte Zwiebeln, Salz und Pfeffer dazu und alles pürieren.

Schmeckt als Dip zu fast jedem Fleischgericht, Fondue, Raclette etc. - oder einfach ohne alles auf Cracker oder frischem Brot.

Ach ja, ich vergaß: Den Stein (Kern) lieber nicht verarbeiten, er könnte beim Pürieren in der Küche großen Schaden anrichten ;-)

 
Eingestellt am 15.12.2011, 15:38 Uhr
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 8 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (21):
#1 georgie

Unser Supermarkt hat eine kleine Abteilung mit "ready to eat" Früchten. Die schmecken oft besser, weil sie länger Reifen dürfen und dann reif eingeflogen werden. ...sind dementsprechend aber natürlich auch teurer. Aber für Gäste und an Feiertagen ist das schon ok, denke ich.

16.12.2011, 09:14 +3
horizon
#2 horizon

@georgie: Da stimme ich Dir zu :-) Schade, daß es diese Abteilung nicht überall gibt, muß mich mal schlau machen. Gerade für Avocados würde ich dort öfter mal "zugreifen"
Danke für Deinen hilfreichen Kommentar und wunderschöne Festtage für dich und alle hier !

16.12.2011, 09:29 +2
#3 Frau-Lich

Genau mein Problem, ich liebe Avokaos und ärgere mich über die harten unreifen Dinger. Hab noch eine im Kühlschrank (wann hab ich die gekauft?), muss ich gleich mal gucken, wie die jetzt wohl ist.
Dem Dip füge ich meistens noch ein wenig Schmand zu. "Guacamole" ist mein Lieblingsdip!
Danke für Deinen Tip, ich werde heute für den 1. Weihnachtstag die Avocados kaufen.

16.12.2011, 10:26 +2
horizon
#4 horizon

@Frau-Lich: Muß ich auch mal probieren !
Lege die Avocado lieber in einen Obstkorb außerhalb des Kühlschranks. Die ist sonst erst nächstes Weihnachten reif...
Auch Dir vielen Dank, vor allem für den Schmand-Tipp !

16.12.2011, 10:45 +2
#5 Frau-Lich

@horizon: Meine Kühlschrankavokado ist reif, heuteabend mach ich mir den Dip zu Paprikaspalten und Möhrchen. Und die nächste lege ich mal in den Obstkorb.
Liebe Grüße...!

16.12.2011, 11:39 +2
#6 hasenfratz

Man kann den Reifeprozess bei steinharten Avocados auch beschleunigen, indem man die Frucht in ein Blatt Zeitungspapier wickelt und ausserhalb des Kühlschrankes aufbewahrt.

Den Dip bereite ich wie @horizon zu, nur nehme ich statt Zwiebeln eine Zehe ganz fein gehackten Knoblauch...

16.12.2011, 15:14 +7
#7 pipelette

AVOCADO *sabber sabber sabber sabber*

17.12.2011, 14:07 +1
#8 KleineElfe82

Ah, so einen Tipp habe ich auch noch gebraucht. Sowohl der Dip alsauch der Zeitungstrick. Dankeschön.

20.12.2011, 21:25 +1
#9 Gaikana

Ich püririere eine avocado mit dem Saft einer halben Zitrone, einer durchgedrückten Zehe Knobi und einem Becher schmand, salzen und pfeffern, fertig

22.12.2012, 07:51 +2
#10 Lichtfeder

ich esse diese Woche täglich eine Avocado pur zum Frühstück auf Brot mit etwas Kräutersalz.
Sie waren im Angebot, nacheinander reif und können bis Weihnachten nicht warten.:-)))

22.12.2012, 08:24
#11 Perlopanther

Man kann die Avocado auch mit einem Apfel zusammen auf die Fensterbank legen. Der Apfel strahlt Ethen aus, wodurch der Reifeprozess der Avocado beschleunigt wird. Die Sonne tut dann ihr übriges. Ähnliches passiert mit Bananen, wenn man Äpfel und Bananen in einen Obstkorb legt reifen die Bananen schneller und sind im schlimmsten Fall am nächsten Tag schon braun..

Wünsche euch allen ein frohes Fest :-)

22.12.2012, 09:10 +4
Schnuff
#12 Schnuff

Ich habe mal gelesen,dass man Avocados in Mehl legen sollte,zum nachreifen.Ich persönlich mag die Früchte nicht.
Euch allen ein schönes Weihnachtsfest.
LG

22.12.2012, 13:03
#13 Maja26

ich kaufe Avocados nach Lust und Laune.. ärgerlich nur, wenn man dann gerade richtig Appetit drauf hat... sie reifen schneller, wenn man sie zu den Äpfeln legt.

und statt Schmand mache ich etwas Olivenöl dazu... natürlich, auch, wie oben beschrieben, ganz fen gehackte Zwiebelchen, Salz und Pfeffer.. mit Knoblauch hab ich sie noch nicht gegessen, werde ich mal ausprobieren ;)

und sehr lecker dazu sind Krabben drin...

22.12.2012, 13:20
Agnetha
#14 Agnetha

lecker ... Krabben zu Avocado ... gute Idee, Maja

22.12.2012, 13:29 +1
#15 sokrei

Leider gibt es bei uns diese Abteilung der reifen Früchte auch nicht, aber rechtzeitig kaufen, und außerhalb des Kühlschrankes nachreifen lassen.
Aber ist die Eierfrucht nicht die Aubergine ??

22.12.2012, 13:42 +1
#16 ubuser

das ist ein super Tipp

22.12.2012, 14:33
#17 Lichtfeder

Avocado passen auch gut zu Chicoree-Salat oder Süppchen

22.12.2012, 15:04
mamamarlies
#18 mamamarlies

Ich sage nur Bio - bei uns gibt es zwei Filialen von denn´s. Dort sind die Avocados immer reif.

22.12.2012, 15:11
#19 Vati

Ich liiiebe Avocados! Habe aber seit vielen Monaten keine mehr gekauft, weil sie immer steinhart waren und auch nach 1 Wo. oder länger im Obstkorb neben Äpfeln nicht nachreiften, bzw. wenn ich alle 2 Tage mal nachschaute, waren sie schon verdorben. Zum Wegwerfen sind diese Früchte aber zu teuer!

Etwas bessere Erfahrungen hab ich mit den schwarzen Hass-Avocados, aber auch die sind mir seit dem Sommer immer wieder verdorben - liegt es an der Jaheszeit, oder nur daran, dass diese Früchte gnadenlos unreif geerntet werden, wegen der langen Transportwege?

22.12.2012, 18:05
#20 Lichtfeder

@Vati

es ist unterschiedlich, ich hatte auch schon Hass die sehr schnell verdorben sind. Ich lege sie zu Äpfeln oder auch in Mehl, die schon weichen (oft im Angebot) in den Kühlschrank, müssen aber bald gegessen werden.

probiere mal, gib 1 Avocado mit 2 Äpfeln zusammen in eine Obst-u. Gemüse-Tüte, vom Einkauf, Tüte zu drehen, so das keine Luft mehr darin ist.

Mit dem Mehl ebenso, die Avocado ganz im Mehl, Tüte fest zu machen.

22.12.2012, 18:55 +1
Schnuff
#21 Schnuff

Ich denke,jeder Mensch hat eine eigene Meinung und einen eigen Geschmack,oder liege ich da falsch?Müssen wir alle alles gerne mögen? Da habe ich mich getraut mal zu sagen,"ich mag das nicht" schon gibt es rote Daumen,in welcher Welt leben wir eigentlich hier?

22.12.2012, 19:24 +3

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.