Rezept: Bechamelsoße leicht gemacht


Gesamtzubereitungszeit: 10 Min.

Für diese einfache Bechamelsoße brauchst du:

Zutaten

  • Butter
  • Mehl
  • Milch
  • Zitronensaft
  • Gewürze (weißer Pfeffer, Salz, Muskat)

Zubereitung

  1. 2 - 3 EL Butter in einer Pfanne oder Topf erhitzen, 2-3 EL Mehl dazugeben (Augenmaß gefordert, selbst einschätzen). [Ein ungefähren Ausgleich zwischen Butter und Mehl finden]

  2. Das Gemisch anschwitzen, bis es leicht bräunlich wird.

  3. Anschließend mit Milch (peu a peu) dazugeben. 100 - 200 ml sind durchaus ausreichend, sollte die Sauce dennoch zu fest sein, mit Milch weiterhin verdünnen.

  4. Wenn die richtige Konsistenz gefunden ist, dann mit Zitronensaft und o. g. Gewürzen abschmecken.

  5. Sauce leicht andicken lassen und fertig ist die Béchamelsoße.

Selbstgemacht in ca. 5-10 Minuten.

Von DER FireFighter
 
Eingestellt am 9.10.2008, 15:24 Uhr
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 40 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (22):
#1 Marie
10.10.08, 09:49 Uhr

und nicht vergessen: RÜHREN RÜHREN RÜHREN, denn das fiese am selbermachen der Bechamehlsauce sind ja a) angebranntes MEhl/Butter-Gemisch und/oder b) Klümpchen...

Ich nehme daher (und aus Gründen des Fettgehaltes) auch immer mehr Gemüsebrühe zum verdünnen und nur etwas Milch...


#2 Jana
10.10.08, 15:54 Uhr

und meine omi hatte immer noch speck mit drin hmm lecker


#3 Icki
10.10.08, 16:09 Uhr

Klingt echt nicht so kompliziert! Ich glaub, das gibts heute mit Kartoffeln und Blumenkohl:-)


#4 Icki:-)
11.10.08, 12:55 Uhr

Gestern abend gemacht--- ist tatsächlich leicht:-) Nur so aus Interesse, weil ich nicht so viel Ahnung habe, wo liegt hier jetzt der Unterschied zur "Mehlschwitze"?


#5 Chrissi
11.10.08, 19:00 Uhr

also zitronensaft tue ich nie in meine bechamelsoße, besteht dann nicht die gefahr dass sie gerinnt?
und ich lasse das mehl-butter-gemisch auch nicht anbräunen sondern das mehl wirklich nur kurz anschwitzen.
und die milch gebe ich unter rühren mit dem schneebesen komplett auf einmal rein und lasse die soße dann noch einmal aufkochen, wobei sie andickt.
bechamelsoße ist eine sehr schnell gemachte, leckere soße die zu allem möglichen, vor allem aber zu kartoffeln und gemüse passt. mit ein paar kräutern lässt sie sich auch gut variieren :)


#6 Klausi538
12.10.08, 11:28 Uhr

etwas Weißwein dazu und das ganze schmeckt noch besser. Übrigens Butter und Mehl sollten nicht braun werden.


#7 Angelika
12.10.08, 19:12 Uhr

Prima!!!!


#8 Lulu
12.10.08, 20:47 Uhr

Béchamel ist ein weisse Soße und ich lasse das Mehl nicht braunwerden.


#9 Regi
12.10.08, 22:43 Uhr

Halli Hallo
würde weniger Butter und Mehl nehmen, 1EL von jedem reicht dann Milch 300 bis 400 ml(dann ist die nicht so pampig) und 30 Minuten quellen lassen.
So mach ich es immer z.B für Lasagne.


#10 Katja
14.10.08, 16:03 Uhr

genauso geht's
und wer mag, kann einen Teil der Milch durch Sahne oder Brühe ersetzen (je nachdem, ob man Kalorien dazu oder weg haben möchte)


#11 DER FireFighter
18.2.09, 16:05 Uhr

ich finde den Tipp super ;) xD

Beim durchlesen fällt mir nun auf dass ich tatsächlich den Fehler gemacht habe... Aber naja... Die Butter und das Mehl nicht Braun werden lassen ;)

+1
#12
17.3.09, 16:50 Uhr

super lecker kann man nur empfehlen


Abraxas3344
#13 Abraxas3344
10.6.09, 19:40 Uhr

Für Gemüse schwitze ich in der Butter ganz fein gehackte Zwiebelchen an, erst dann kommt das Mehl dazu. Milch kommt bei mir nicht dazu, dafür mehr Gemüsebrühe und zum Schluß zum Aufmontieren etwas Sahne hinein. Die Gewürze sind gleich: Salz, Pfeffer, etwas Muskat. Da frage ich mich, warum man solch eine Soße fertig kaufen muss....... selbstgemacht schmeckt doch tausendmal besser.

+1
#14 Harald
12.10.09, 09:40 Uhr

hmmmm das is abel lecker xD ;)


#15 Balele
23.10.09, 08:57 Uhr

Wenn man die Sauce mindestens 30 Min unter Rühren köcheln lässt, verschwindet der Mehlgeschmack vollständig und dann kann der Zitronensaft und Gewürze dazugegeben werden. Schmekt dann viel besser...


#16 vroni
1.1.10, 17:07 Uhr

habe heute einen makaroniauflauf gemacht, echt lecker , aber 3 EL Mehl auf 3EL Butter und ca 400ml Milch wird echt zu pampig...... man sollte die dosierung von butter und mehl minimieren.


#17 Maximilian G.
18.3.10, 19:47 Uhr

Tip Top


#18 Schmetterling
23.3.10, 12:06 Uhr

Du brauchst nicht mehr Brühe zu nehen,sndern die Flüssigkeit (Milch/Sahne-Milch) muß heiß sein und den Topf von der heißen Platte ziehen! Linksrum rühren und dann rechts rum. Selbstvertändlich kann auch mit etwas Brühe gewürzet werden. Aber nur etwas, sonst ist es keine Bechamelsoße mehr. Diese Begriffe in der Küche sind ja nicht umsonst, sondern daß jeder weiß, aha, das ist Bechamelsoße und nicht irgend eine Kreation.


#19 Mesie
16.8.10, 14:55 Uhr

Die Soße MUSS 1 x aufkochen- sonst geht der Mehlgeschmack nicht weg. ;-)


#20 Limasi
6.11.11, 13:33 Uhr

@Abraxas3344: Genauso kenne ich Bechamelsauce auch, aber wenn man den Gourmetköchein glaubt, kochen wir etwas ganz anderes ... wie immer, hautpsache es schmeckt dem jenigen der es kocht .... Durchs Netz probieren geht ja leider noch nicht ... leider....


#21 Salyia
23.4.12, 18:06 Uhr

Hallöchen,

ich liebe Bechamelsauce, ich nehme für 1 Liter Sauce:
100 gr. Butter, 100g Mehl, 500ml Gemüse(fond) und 500ml Milch. Die Gewürze sind gleich: Salz, Pfeffer, Muskat.

lg


#22 Zartbitter
23.4.12, 21:20 Uhr

Und die Flüssigkeit kalt dazugeben. Wenn sie heiß ist, gibts Klumpen.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.