Essigsud aus Gurkengläsern zum Entkalken verwenden

Hier ein Tipp für absolute Spar-Junkies wie ich einer bin! Du hast die Gurken (Silberzwiebeln, Pepperoni o.ä.) alle aufgegessen und willst das Glas leer zum Container bringen - aber halt - da ist ja noch der Essigsud drin!

Du kippst das ganze in die Toilette (nicht ins Waschbecken, wegen der ganzen Kräuter usw.) und lässt es solange ohne Spülen einfach drin, bis der nächste die Toilette benutzen will - auf diese Weise hast du gleich ein bisschen die Schüssel entkalkt und gesäubert und kein Wasser durch zusätzliches Spülen vergeudet!

Von ANNY2
*
 
Eingestellt am 4.7.2010, 17:33 Uhr
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 8 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (12):
#1 kerol1956
5.7.10, 00:02 Uhr

nicht schlecht, werd ich mal ausprobieren


ursula
#2 ursula
5.7.10, 00:23 Uhr

...und gibt einen würzigen Duft...;-)

Man könnte diesen Sud auch an den Kartoffelsalat tun...


#3 siggi8
5.7.10, 01:50 Uhr

Okay, keine schlechte Idee, allerdings gefällt es mir nicht wenn jemand Essens-reste ins Klo kippt. Und in meinem *leeren* Gurkenglas schwimmen da meist auch noch kleine Reste von dem eingelegtem Zeug mit rum (Paprikastückchen, Silberzwiebel usw.) Erstens nicht gut für die Kläranlagen, zweitens locken Essensreste Ungeziefer wie Ratten usw. an. Deshalb siebe ich den Inhalt immer ab und leere dann den Rest in Abfluss, dem tut eine Essigreinigung auch gut ;-)

lg siggi


#4 torture
5.7.10, 09:52 Uhr

Zum Wegkippen ist der Sud viel zu wertvoll. Jeden Morgen gleich nach dem Aufstehen ein Gläschen davon trinken, ist geschmacklich besser und vor allem gesünder als der vielgelobte Apfelessig.
Interssanter Nebeneffekt: Gab es abends mal ein Glas Wein zuviel, vertreibt der Sud sogar den Kater.

-1
ANNY2
#5 ANNY2
5.7.10, 13:26 Uhr

@torture: Miau ! Ich habe aber eine Katze (Späßle gmacht!)


#6 Schokolade
5.7.10, 13:29 Uhr

De Sud von Gewürzgurken nehme ich zum Anmachen von Wurstsalat. Schmeckt super.


ANNY2
#7 ANNY2
5.7.10, 13:29 Uhr

Ich bin auch die große Abfallvermeiderin, habe bei meinem Tipp eher so an die gedacht, die immer alles ins Klo werfen und dann ewig nachspülen.....im Vergleich dazu sind die paar Senfkorn und Dillblätter gering - und Kartoffelsalat und Kater hab ich nicht immer zur Hand....und ich hab nicht soviel Platz um alles mögliche aufzuheben-leider , bin eh schon eher der Messityp!


#8 Semf
5.7.10, 15:05 Uhr

@ # 3 siggi8

Ratten u. Co.werden angelockt von a) kalorienreichen Essensresten b) eiweißreichen Essensresten. Beides ist im Gurkensud jetzt nicht so sehr enthalten, und die paar Senfkörner tun dem Klärwerk keinen Abbruch.

+1
wollmaus
#9 wollmaus
5.7.10, 15:40 Uhr

Mach ich schon seit Jahren! Nur schütte ich es vor dem Zubettgehen in die Toilette. Da kann es über Nacht einwirken!!
Und wenn dieser Tipp auch von Umweltschützern kommt, ist man doch auf der sicheren Seite!
Ausserdem zählen für mich Dill und Senfkörner nicht zu den Lebensmitteln wie Eintopf oder generelle Essensreste wie Kartoffeln oder Gemüse, die bei mir generell in die Restmülltonne gehören, die aber leider immer noch von Vielen in der Toilette entsorgt werden!


#10 Angelina
19.10.10, 18:11 Uhr

Es wirkt zwar, aber nur minimal:-)



Deshalb:
__$$____$$_____$$__________()''""()___
__$$$$$$$$_____$$________(")( 'o', )_____
__$$____$$_____$$_________(")(") (,,)______
__$$____$$_____$$__GANZ LIEBE GRÜßE,
Und Tschüss


ANNY2
#11 ANNY2
19.10.10, 23:25 Uhr

Ein Teddybär wie süß!


#12 ichfragmichi
28.4.13, 13:49 Uhr

ein Sud von Essiggurken zum Entkalken???
Da ist ja fast mehr Zucker drin als Essig.

Wenn DAS gegen angelagerten Kalk wirkt, dann würde man sich beim Gurkenessen auch die Mundhöhle und Speiseröhre verätzen!



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.