Haare mit Stab hochstecken


Hier ein kleiner Tipp, wie man/frau die langen Haare mit einem Stab hochstecken kann, wenn gerade kein Haargummi in der Nähe ist... hat mir im Sportunterricht oft gute Dienste geleistet ;-)

Auf den Bildern (von links nach rechts, von oben nach unten) seht ihr, dass ich etwas längere Haare habe, aber mit kürzeren Haaren geht es auch! Wenn ihr einen Pferdeschwanz machen könnt, könnt ihr auch ein Stäbchen im Haar haben! Man kann das ganze auch weniger streng frisieren als auf diesen Bildern, dazu einfach nicht so straff arbeiten... mit nassen und/oder ungekämmten Haaren hält es dann übrigens besser.

Benötigt wird also ein Stäbchen oder Stift. Es sollte nicht zu glatt sein (Fineliner rutschen leicht wieder raus) und an der Spitze leicht zulaufen. Ich habe gute Erfahrung mit Blei- und Buntstiften (nicht zu gut angespitzt, sonst pieckst ihr euch), leicht angespitzten chinesischen Essstäbchen und Stricknadeln gemacht.

Begonnen wird mit offenen Haaren, die zu einem Pferdeschwanz zusammen gehalten werden. Dieser Pferdeschwanz wird zunächst eingedreht und dann der eingedrehte Zopf in sich nochmal eingedreht (wenn es nicht so streng aussehen soll, die letzten 5 cm nicht mehr eindrehen). Jetzt kommt das Stäbchen: Es wird von unten, nicht zu nahe am Kopf in den Dutt gesteckt, um 180 Grad nach oben gedreht und dann nahe am Kopf wieder in den Dutt gesteckt.

Wenn es jetzt ziept, ziept's die ganze Zeit, also zur Not alle Schritte wiederholen und beim ersten Stäbchen-in-den-Dutt stecken noch weiter vom Kopf weg arbeiten bzw. insgesamt nicht so stark eindrehen.


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

Von Icki
 
Eingestellt am 28.7.2010, 19:42 Uhr
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von 15 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (11):
#1 gisela1
29.7.10, 01:16 Uhr

Endlich zeigt mir jemand wie das geht. Jetzt hab ichs auch kapiert.

Danke Icki

Grüßli Gisi


#2 Puuh
29.7.10, 09:55 Uhr

Funktioniert super, mache das schon seit Jahren mit meinen überlangen Haaren und mit allem, was mir gerade zwischen die Finger kommt, sehr praktisch!


Eifelgold
#3 Eifelgold
29.7.10, 11:07 Uhr

Nun weiß ich endlich wie es geht.
Danke dir.
Habe ich sofort ausprobiert und festgestellt schulterlanges Haar ist leider noch zu kurz dafür.


#4 Engelchen
29.7.10, 12:14 Uhr

Ja, auch bei meinen schulterlangen Haaren klappts noch nicht.
Trotz Bleistift ist alles wieder auseinander gerutscht, weil der Dutt wohl durch das insichdrehen des Pferdeschwanzes zu kurz war.


#5 Naoko
29.7.10, 19:55 Uhr

Endlich weiss ich wie das geht. Habs grad ausprobiert und klappte beim ersten Versuch prima, danke!


anitram.sunny
#6 anitram.sunny
23.8.10, 11:34 Uhr

das sieht aber toll aus....und sehr schön erklärt, werde ich mal ausprobieren.


#7 Küstenfee
23.8.10, 13:51 Uhr

danke, supi tipp.


#8 steffi-n
23.8.10, 20:24 Uhr

Hab mich auch immer gefragt, wie das funktioniert... jetzt ausprobiert und es klappt!!! Supi Tipp!!!


Dobby
#9 Dobby
25.8.10, 00:39 Uhr

Wirklich gut erklärt!

Hab's auch direkt ausprobiert und es hält! Sieht sogar ganz gut aus...

Danke für den Tipp! :))


#10 wermaus
14.9.11, 15:20 Uhr

Genial! Daumen hoch, auch wenn es erst über ein Jahr später kommt... ich hab jetzt einen schönen Dutt mit Stäbchen ;o)))


#11 betthie
29.1.13, 11:09 Uhr

Habs gerade ausprobiert. Sensationell Danke für den Tip



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.