Rezept: Hühnersuppe

Diese Hühnersuppe mache ich so, wie meine Oma sie immer gekocht hat, wenn ich krank war.

Die Suppe macht etwas Arbeit, ist also eher etwas für Leute mit Zeit und Lust zum Kochen, kann aber auf Vorrat gekocht und portionsweise eingefroren werden.

Zutaten

  • 1 frisches oder gefrorenes Suppenhuhn
  • 1 Suppengrün (gibt es auch tiefgefroren)
  • 1 Zwiebel
  • 5-6 Gewürzkörner (Piment)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3-4 mittelgroße Kartoffeln
  • Suppennudeln oder Reis
  • Salz
  • Petersilie

Für die Suppe folgendes vobereiten

  1. Gefrorenes Huhn richtig auftauen lassen, Tauwasser abgießen und alle Küchenteile, die von dem Auftauwasser etwas abbekommen haben, gut mit Spülwasser abwaschen.

  2. Huhn unter fließenden Wasser abwaschen und evtl. noch vorhandene Federn und Federkiele entfernen.

  3. Die Zwiebel etwas säubern, aber die braune Haut dran lassen. Zwiebel halbieren und die Schnittseite in einer fettfreien Pfanne anbraten (leicht anbrennen lassen).

  4. Suppengrün putzen und waschen, klein schnippeln.

Hühnerbrühe kochen

  1. Huhn in einen großen Topf, angebratene Zwiebel, Piment, Lorbeerblatt dazu, mit Wasser auffüllen bis das Huhn damit bedeckt ist und salzen (ca. 2 TL Salz). Zum Kochen bringen und dann mindestens 1 Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.

  2. Dann das Huhn aus der Brühe nehmen und die Brühe vorsichtig durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen.

  3. Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden.

  4. Das saubere und kleingeschnittene Suppengrün und die Kartoffeln in die Brühe geben und weiter kochen.

In der Zwischenzeit

  1. Wasser mit etwas Salz für die Nüdelchen oder den Reis aufstellen und nach Anweisung kochen.

  2. Das Huhn enthäuten, das Hühnerfleisch auslösen und in kleine Stücke schneiden.

  3. Petersilie waschen und hacken.

  4. Nudeln (oder Reis) und das Fleisch mit in die Suppe geben und abschmecken und kurz durchkochen lassen.

  5. Die Petersilie vor dem Servieren auf die Suppe geben.

 
Eingestellt am 14.4.2008, 13:04 Uhr
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von 12 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (11):
#1

warum bleibt denn die Haut an den Zwiebeln?

20.4.2008, 17:28
#2 minchenmaus

Die Haut an der Zwiebel gibt der Suppe eine schöne Farbe. Natürlich sollte sie sauber sein. Ich lasse nur die innerste Haut der Zwiebel dran.

13.5.2008, 19:04
#3

Einfach nur genial

18.10.2008, 02:31
#4 Gustav

Super Tipp. Noch ein Trick, ich gebe zur Brühe am Schluß noch eine k l e i n e Messerspitze Zuckercouleur (erhältlich in guten Lebensmittelgesch., Tengelmann usw.). Gibt eine wunderschöne Farbe. Aber vorsicht, nur Miniportion.

27.10.2008, 11:03
#5 Wolfgang

Ich habe eine Frage:
2x habe ich erlebt, wie Hühnersuppe - wie oben beschrieben zubereitet - am nächsten Morgen hinüber war. Die Suppe wurde im Topf belassen, der Deckel jedoch nur halb auf dem Topf belassen. Am nächsten Morgen war die Suppe ganz sauer und "brodelte" im Topf vor sich hin. Total vergoren sozusagen.
Wie kann das passieren?
Das Huhn war nicht eingefroren, sondern frisch vom Bauern. Liegt es vielleich daran?
Wer kann mir hier helfen?

8.11.2008, 19:03
#6 Charles

Hallo Wolfgang,

die Suppe reagierte auf das Wetter. Ich selber habe dieses Phänomen im Sommer mit einer Soljanka erlebt. Ein Gewitter zog auf und die Soljanka fing an zu brodeln - sie kippte - sagt man, glaube ich. Das liegt am Luftdruck.....schon meine Oma sagte, nie bei solchem Wetter Eintöpfe etc. zubereiten.

Gruss
Charles

10.11.2008, 11:12
#7 minchenmaus

Fertig gekochte Gerichte nie ungekuehlt stehen lassen, weder im Sommer noch im Winter. Die Wohnungen sind heut zutage dafuer viel zu warm. Nach dem Abkuehlen ueber Nacht in den Kuehlschrank stellen oder einfrieren.

19.11.2008, 17:34
#8 Klaus und Miriam

naja wir machen es zwar anders aber ist ja auch egal !!

23.3.2009, 20:29
#9 rico

die Suppe wird immer dann schnell sauer wenn Petersilie daran kommt.
aus diesem Grund die Petersilie immer nur auf jede Portion einzeln dazu servieren.

Wir die Petersilie mit gekocht verringert sich das Risiko des Sauer werden etwas.
Besser aber gar nicht erst in die Suppe.

Grüße

aus Leipzig

29.9.2009, 20:12
#10 Luedda023

Sehr lecker nur für leute die gerne Fleisch essen würd ich 2 Suppenhühner nehmen da an einem relativ wenig Fleisch dran ist. Aber sonst sehr lecker :)

24.2.2010, 19:43
#11 nenne

@#1: moin, weil dann die brühe eine schönere farbe bekommt
zu#5: der tof ist ja rel groß, weil die menge ja groß ist und gerade hühnersuppe ist sehr heiß und hält die hitze durch die fettschicht sehr gut. und wenn es dann warm ist kannst du es nur im spülbecken---immer neu kaltes wasser ins becken laufen lassen, suppe umrühren, bis das wasser wieder lau ist---- neu wasser einlaufen lassen, suppe umrühren......runterkühlen. wichtig ist auch das umrühren, weil die suppe dann gleichmäßiger abkühlt. und dann kommst du dir vor, wie ein umeltschwein, weil du soviel wasser vergeudest.
ich hab mal rübenmus gekocht und zum abkühlen a.d. balkon gestellt. war aber nicht kühl draußen und nach 3 stunden konnte ich alles wegwerfen, weil mein schönes rübebmus blubberte.

11.10.2013, 19:18 -2


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.