Japanisches Heilpflanzöl gegen Kopfschmerzen

Wenn ich Kopfschmerzen bekomme, nehme ich etwas Japanisches Heilpflanzöl oder zur Not auch nur Pfefferminzöl und reibe es mir auf die Schläfen unter die Nase und in den Nacken. Meine Kopfschmerzen sind im Nu wie weggeblasen... allerdings sollte man nicht zu nah an die Augen kommen, sonst brennt es ziemlich heftig.

JHP hilft auch super gut gegen Muskelschmerzen: einfach auf die betroffene Stelle reiben, dabei aber drauf achten, dass keine Risse oder andere Verletzungen auf der Haut sind, sonst endet es mehr als schmerzhaft.


Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!

Von Vanessa
 
Eingestellt am 23.4.2007, 22:38 Uhr
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von 987 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (15):
#1 Mia
24.4.07, 22:50 Uhr

Genau so mache ich es auch und ich schwöre darauf. Auf diese Art und Weise habe ich meine Kopf- bzw. Muskelschmerzen immer gut wegbekommen. Auch bei Schnupfen verreibe ich einen Tropfen Pfefferminzöl unter der Nase und die verstopfte Nase wird wieder frei...


#2
25.4.07, 00:25 Uhr

Ein guter Tipp!!!


#3
25.4.07, 00:26 Uhr

Hab ich das letzte Mal probiert, hat nicht geholfen, hatte nämlich eine bakterielle Meningitis.


#4 Tobias
25.4.07, 11:18 Uhr

Ich mache das auch seit Jahren so. Aber zusätzlich nehme ich noch eine Paracetamol und lege mich eine halbe Stunde hin. Dann ist man wieder topfit!


#5
25.4.07, 11:23 Uhr

Na dann Sie mal froh, dass Du den Text noch fehlerlos schreiben konntest.
Übrigens muss bei einer Meningokokkkkkken Meningitis das Heilpflanzenöl direkt ins Rückenmark geträufelt werden!


#6
25.4.07, 16:44 Uhr

Es gibt in der Apotheke auch so einen kleinen Stift mit Metallkugel und Minzöl für in die Handtasche.


#7 Kalle mit der Kelle
25.4.07, 17:17 Uhr

Das Zeug hab ich auch zu Hause, aber reibt euch das bloß nicht auf die Schläfen oder auf die Stirn, wenn ihr euch vorher eingecremt habt. Das kriecht dann wien Turbo zu den Augen. Aber durch mein Rumlaufen beim Versuch, das wieder aus den Augen zu waschen waren die Kopfschmerzen wie weggeblasen, hat dann auch was für sich gehabt. :-D


#8
29.4.07, 11:05 Uhr

Ich mache das auch seit Ewigkeiten so.
Und wenn ich mal wieder Magenschmerzen habe koche ich mir eine Tasse Pfefferminztee und tue einen (!!) Tropfen JHP hinein. Und nach ein paar Minuten erledigen sich die Schmerzen von selbst


#9
21.7.07, 17:19 Uhr

Bei mir wurdsen die Kopfschmerzen bisher immer nur noch schlimmer durch das heilpflanzenöl, deswegen verzichte ich auf so etwas


#10 Ernalottchen
20.1.10, 09:21 Uhr

Ich benutze das auch, aber unter die Nase habe ich es noch nicht gemacht.

Das muss ich mal probieren.

Danke für den Tipp


Abraxas3344
#11 Abraxas3344
20.1.10, 10:32 Uhr

Super Tip. Es geht nämlich auch ohne Chemie. Ich nutze das auch gegen Kpfschmerzen, aber auch noch anders. Falsch gelegen? Rücken oder Schulter schmerzt? Auch ein Tröpfchen JHP drauf - Schmerzen gehen weg. Für Hartgesottene: Schnupfen? Ein Tropfen auf den kleinen Finger und rein in die Nase. Das scharfe Pfefferminzöl sorgt dafür, dass die Nasenschleimhäute abschwellen. Dadurch kann man tiiiiiieeeeef durchatmen.


#12 Frierkatze
20.1.10, 15:11 Uhr

Der Gebrauch von Heilpflanzenöl kann auch gefährlich sein. Aus medizinischen Berichten geht hervor, daß eine Mutter , die ihr Kind damit einrieb, es eben damit umgebracht hat, indem- durch eine allergische Reaktion- dem Kind die Lunge kollabiert ist. Es ist durch das Einatmen der Dämpfe erstickt. Also bitte- Vorsicht damit !!!


#13 herb
21.1.10, 21:22 Uhr

Funktioniert auch super mit Tigerbalm (weiß).


#14 wiesele27
22.1.10, 18:46 Uhr

bei meinen Kindern habe ich immer einen Tropen auf das Kopfkissen gegeben und das hat gewirkt. Ich nehme immer "Olbas".


#15 pizzarudi
19.4.10, 15:06 Uhr

Ich gebe bei verstopfter Nase immer ein bis zwei Tropfen in 1l heißes Wasser und inhaliere den Dampf.



Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.