Kirschessig selber machen

Empfehlen per E-Mail Teilen bei Facebook
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von 6 Stimmen

Zeit

Zubereitungszeit:

Kirschessig kann man sehr einfach selber machen, indem man ca. 300-500 g Kirschen entsteint und diese dann mit einem Balsamico auffüllt. (Reicht für 2 Flaschen a 0,7 Liter, je nachdem wie man ihn haben möchte).

Bei Zimmertemperatur gelagert ist er nach 10 Tagen haltbar. Anschließend fülle ich ihn in eine hübsche Flasche um.

Eine sehr leckere und preiswerte Alternative zum Gekauften sowie ein schönes Mitbringsel aus der Küche.

Passt sehr gut zu allen Blattsalaten. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für Himbeeressig.

Von
Eingestellt am
Themen: Essig

10 Kommentare


1
#1 Horst-Johann Lecker
23.11.11, 11:18
Ein einfaches, aber sehr schönes Rezept. Dafür gibts den Daumen hoch und der Tip wird gespeichert.

Dankeschön!
1
#2 Eifelgold
23.11.11, 11:23
Cool, das werde ich nächsten Sommer ausprobieren.
Danke fürs Rezept.
1
#3 nurmaso
23.11.11, 15:53
Hmmm, sieht das lecker aus! Wird probiert!
2
#4 domalu
24.6.15, 07:39
@sterzi: ich stelle einfach mal meine Frage, obwohl der Tipp ja schon einige Jährchen hier im Netzt ist und auch noch niemand weiter darauf eingegangen ist.

Du schreibst: nach 10 Tagen ist er haltbar. Ich nehme an, dass soll heißen: nach 10 Tagen ist er fertig, oder? Und was nimmt man dafür für einen Essig? Balsamicoessig? Und ich gehe mal davon aus, dass es Sauerkirschen sind, die man dazu nimmt.
2
#5 Mondfunke
24.6.15, 11:36
...genau! Und doch sehr ungenau - dieser Rezept zum Kirchessig Herstellung doch ist. Was passiert mit den Kirschen ? Werden die weg geworfen oder dürfen die noch in dem neuen hübscheren Gefäß als Augenweide fungieren ? Wie lange ist den so etwas haltbar ?
Was nimmt man : Sauerkirschen und was von Balsamicoessig ?
1
#6 Mondfunke
24.6.15, 11:40
@Horst-Johann Lecker: wie kann man für sich, als Erkennungszeichen so einen Logo sich aussuchen ? Schrecklich ! Vom zugucken wird mir schlecht.Und der Nachname ist bestimmt auch nicht echt......
2
#7 Mondfunke
24.6.15, 11:42
...alles toll! Schöne Idee aber.........genau! Und doch sehr ungenau - dieser Rezept zum Kirchessig Herstellung doch ist. Was passiert mit den Kirschen ? Werden die weg geworfen oder dürfen die noch in dem neuen hübscheren Gefäß als Augenweide fungieren ? Wie lange ist den so etwas haltbar ?
Was nimmt man : Sauerkirschen und was von Balsamicoessig ?
3
#8 Scorpion
24.6.15, 12:08
Ich nehme lieber einen einigermaßen geschmacksneutralen Essig
od. guten Weinessig .Nach 10 bis 14 Tagen durch ein sauberes
Tuch filtern und in eine, mit kochendem Wasser ausgespülte,
Flasche füllen. Ķühl und dunkel lagern, ist dann ziemlich lange
haltbar.
Übrigens, ECHTER Balsamico ist nahezu unbekannt und
eigentlich nur für Freaks mit dickem Geldbeutel !
(ironisch gemeint ) ;-))
1
#9 lm66830
24.6.15, 13:49
Ich nehme auch einen Weinessig, denn ein Balsamico ist ja schon fein abgeschmeckt und würde den Obstessig nur verfälschen.
Einige Kirschen oder Himbeeren können mit in die "Schmuckflasche" gegeben werden, es sieht schön aus und verändert den Geschmack auch nicht, wenn der Essig etwas länger steht.
1
#10 ursula
24.6.15, 19:08
Ich werde das in diesem jahr probieren. Aber kein Balsamico, sondern normalen Weinessig. Und das Obst kann man auch drin lassen oder zumindest ein Teil davon. Oder man kann es an Sauerbraten dazugeben...oder Wild...oder...oder....

@ Mondfunke

Was soll die Kritik an Horst-Johann-leckers Namen?? Deiner ist ja auch ein Nickname, so wie es im Internet üblich ist.

Für sein Avatar ist jeder selbst verantwortlich, das muss niemand anderem gefallen...nur mal so am Rande erwähnt.