Kokosöl - gut für die Haut

Ich habe mir Kokosöl gekauft. Ist ganz toll!

Wenn ich abends vorm Fernseher sitze, reibe ich mein Gesicht damit ein und raue Stellen am Körper. Außerdem ist es auch gut für die Kopfhaut. Auch in die Haare geben. Am nächsten Morgen dann beim Duschen auswaschen.

Alxxox: Hallo Kokosfans;
Wäre schon ne tolle Sache Kokosprodukte. Ich paste hier meinen Kommentar zu Kokos&Umweltschutz im Kokosblog:
Hallo! Ich verstehe euch alle nicht! Wieso denkt keiner daran, dass für Kokosplantagen ganze Inseln gerodet wurden/werden, und vor allem sog. REGENWALD!! Was glaubt ihr wohl, weshalb z.B. auf all den thailändischen Inseln mit den hübschen Palmenwäldern diese Palmen in Reihe und Glied stehen? Drum gibt es dort auch kaum mehr Vögel und Schmetterlinge usw. wie vorher!
Und dann wären da noch die Transportwege!
Wenn bei uns schon so viel Raps angepflanzt wird (leider so viel, dass deshalb auch da viele Insekten(Schmetterlinge) wegsterben), sollte man diesen nutzen, wo's geht, und sich für die Wiedereinführung des Hanf (für Fasern und Öl) einsetzen.
Kokosfett mag gut für die Haut sein, dem Umweltschutz hilft es nicht wirklich! Jedenfalls nicht SO! Auch im Umweltschutz geht es in erster Linie um die => Balance! Bsp. Biodiesel - gegen Luftverschmutzung - aber dafür Wälder (die u.a. unsre Luft produzieren!) abroden um Mais anzupflanzen und ihn dann nur zu Treibstoff für Motoren umzuwandeln (während Menschen und auch Tiere verhungern!) . . . . . cool ey? GLEICHGEWICHT ist das Schlüsselwort - für alles!
alxx wi.

Tipp der Redaktion:
Günstige Medikamente findest du mit unserem Medikamenten-Preisvergleich für Online-Apotheken - teilweise über 70% sparen!


Von jupahesi  

 
Eingestellt am 15.02.2012, 3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von 10 Stimmen.

Ihre Werbung hier?


Kommentar schreiben

Kommentare unserer Leser (36):

Zeige nur hilfreiche Kommentare an

# 1  Cally

Kokosöl ist eins der hochwertigsten Speisefette - ich verwende es in der Küche fast ausschließlich (zum Braten) und habe ein tolles Kokos-Pralinen-Rezept (hmmm...sollte ich mal einstellen...).
Kann mir vorstellen, dass es sehr gut gegen trockene Hautstellen ist - und es ist rein.

15.02.2012, 19:46           +5
# 2  sassol

Hallo, bin auf der Suche nach Kokosöl - zur Hautpflege, wo bekomme ich es? Danke und Grüsse Sassol

15.02.2012, 20:06           +1
# 3  superwoman

Ich kann es nur bestätigen: Natives Kokosöl ist ein hochwertiges Fett, bei normaler Zimmertemperatur streichfähig, bei Wärme flüssig und in der Kälte steinhart. Ich streiche es seit Jahren wie Butter aufs Brot und benutze es in der Küche. Gutes, natives Kokosöl duftet fein, zerschmilzt auf der Haut und zieht sofort ein, macht einen schönen Teint und gepflegte Hände. Ich möchte es nicht mehr missen. Zu bestellen übers Internet, einfach mal googeln.

15.02.2012, 21:11           +6
# 4  aglaja

ist kokosöl und palmin nicht das gleiche?

15.02.2012, 22:29           +3
# 5  pinkliese

ja palmin ist kokosfett. sieht bestimmt geil aus wenn du mit dem klumpen palmin auf der couch sitzt und dir das gesicht einschmierst :D

15.02.2012, 23:09           +7
# 6  Cally

@aglaja:

Ja, Palmin ist reines Kokosöl.
Und es ist raffiniert, also nicht mechanisch hergestellt und hat so fast sämtliche Aromen verloren.

Palmin Soft ist allerdings nicht "rein", hier ist Palmöl und Sonnenblumenöl mitverarbeitet.

16.02.2012, 05:04           +4
# 7  jupahesi

Das Kokosöl gibt es bei www.Ölmühle-solling.de
Allerdings habe ich es auch hier bei mir in einem BIO Laden gefunden.
LG Jupahesi

03.03.2012, 08:26           +5
# 8  311514754

Kokosöl soll gut als Zahnpflege benutzt werden, statt Zahnpasta die Zähne mit K.Öl putzen.

16.03.2013, 08:31           +2
# 9  Lichtfeder

natives Kokosöl ist für die Ernährung, Körperpflege Bestens und wirkt vorbeugend und ausgleichend bei Demenz, dafür gibt es Erfahrungsberichte.

16.03.2013, 08:42           +2
Dora# 10  Dora

Ich werde es mal für meine Füße probieren, denn ich habe immer rauhe Versen und mir helfen die Fußpflegecremes wenig. Die Hände werden dann ja automatisch gleich mitgepflegt. Aber für die Zähne kann ich mir das nicht so richtig vorstellen.

16.03.2013, 08:42           +1
# 11  pauli47

@aglaja: Palmin ist ein Industrie-Produkt, aus der Raffinerie - hocherhitzt,
desodoriert und gehärtet ! Also überhaupt nicht gesund !

Natives Kokosöl wurde und wird immer noch in Teilen von Asien selbst
hergestellt und ist ganz einfach nachzumachen. Frisches Kokosnussfleisch wird
ausgepresst und dann leicht gekocht - es bildet sich ein aromatisches und
duftendes flüssiges klares Kokosöl, ab etwa 23-25 Grad bleibt es flüssig.

Bei uns hier kann man Kokosflocken kaufen und in warmem Wasser einweichen
dann auspressen und wie oben kochen, es gibt ein fast genau so gutes
Kokosöl - bei uns wir es leider nur milchig-streichfähig, aber es schmeckt und
riecht hervorragend. Das Kokosöl ist sehr lange haltbar und wird nicht
ranzig! Im Kühlschrank wird es weiß und fest.

16.03.2013, 09:00           +1
# 12  Ole

@311514754: Also wirklich, kann nicht Dein Ernst sein. Wenn Du uns irgendeinen nützlichen Hinweis gibst, warum man das machen sollte, Zahnpasta ist ein hochkomplexes chemisches Produkt mit allen möglichen Eigenschaften, aber was tut denn Kokosöl der Mundflora Gutes? Die Zahnpasta-Produzenten wären sicher froh, wenn sie einfach dieses billige Zeug in ihre Tuben füllen könnten, und es käme für die Menschen aufs Gleiche raus, oder?!

16.03.2013, 10:05           +1
# 13  311514754

Doch, ist durchaus mein Ernst, wird Dir jeder Homöopath bestätigen, daß normale Zahncremes sxhädlich sind, aber das ist ein anderes Thema, mußt Du auch nicht glauben.

16.03.2013, 11:07           +2
# 14  4711

Jegliche Öle können die Zahnpasta nicht ersetzen.
Aber Sesamöl oder Olivenöl nimmt man zum Öl ziehen, dies ist aber sehr gewöhnungsbedürftig.
Ich möchte diese Methode der Mundpflege hier nicht weiter erläutern, da sie sehr umfangreich ist.
Wen dies interessiert, schaut mal im Netz.

16.03.2013, 11:15          
# 15  Bachstelze

Ölziehen ist aber was anderes als Zähneputzen......

16.03.2013, 11:21          
# 16  Lichtfeder

@Ole

Kokosöl ist kein billiges Zeug`s, sondern teuer, jedenfalls teurer als Zahnpasta.

Vom Zähneputzen mit Kokosöl hab ich auch noch nicht gehört, könnte es mir aber durchaus vorstellen. Es ist außerdem ein guter Zecken-Schutz auch für Tiere.

16.03.2013, 11:58           +2
# 17  311514754

Frage : Wenn Palmin Kokosöl ist, wieso ist das hart, ich denke, Öl bleibt immer flüßig ?

16.03.2013, 12:32          
# 18  Lichtfeder

@311514754:

Gehärtete Fette werden gerne auch beim Frittieren von Pommes frites eingesetzt.
Kochfette wie Palmin enthalten teilweise gehärtetes Kokosfett,

deshalb ist auch natives Kokosöl zu empfehlen, 1 kg kosten 15-20 .

16.03.2013, 12:47           +1
# 19  311514754

Ist also kein reines Kokosöl, wie vorher jemand meinte

16.03.2013, 12:49           +2
# 20  Oma_Duck

Aber doch nicht in die Haare! Mit so einem Ölkopp möchte ich mein Kopfkissen nicht belasten.
Überhaupt die ganze Ölerei. Gut für hunderte von Tipps, für jede Ölsorte einen. Außer Motoröl natürlich, aber wer weiß?

Sorry, aber was wurde hier nicht schon alles als "gut für die Haut" angepriesen? Ich habe mich noch nie mit irgendeinem Öl gesalbt, und meine Haut ist "altersgemäß" o.k. - Beiweis: Nicht ölen ist gut für die Haut.

16.03.2013, 13:23           -2
# 21  rondajanis

Bei der Kopfhaut wäre ich vorsichtig, benutze Kokosöl sehr oft für meine Haare (nur die Längen, so ab dem Nacken ca.), mach die NASSEN!!!!!! (nur in nasse Haare geben, sonst hats keinen Effekt!!) Haare richtig voll damit und lass es über Nacht oder, wenn ich frei habe, auch mal 24 Stunden oder länger einwirken.
Von der Kopfhaut bekommt man Öl allgemein sehr schlecht weg, hatte da mal ne Woche mit zu kämpfen, trotz häufigem Waschen in der Zeit.
Ansonsten kann ich Kokosöl auch nur empfehlen!
Genauso wie Jojobaöl.

16.03.2013, 13:42           +1
# 22  Lichtfeder

@311514754

stimmt, Palmin ist Kokosfett aber kein reines Kokosöl.

16.03.2013, 13:48          
Alxxox# 23  Alxxox

Hallo Kokosfans;
Wäre schon ne tolle Sache Kokosprodukte. Ich paste hier meinen Kommentar zu Kokos&Umweltschutz im Kokosblog:
Hallo! Ich verstehe euch alle nicht! Wieso denkt keiner daran, dass für Kokosplantagen ganze Inseln gerodet wurden/werden, und vor allem sog. REGENWALD!! Was glaubt ihr wohl, weshalb z.B. auf all den thailändischen Inseln mit den hübschen Palmenwäldern diese Palmen in Reihe und Glied stehen? Drum gibt es dort auch kaum mehr Vögel und Schmetterlinge usw. wie vorher!
Und dann wären da noch die Transportwege!
Wenn bei uns schon so viel Raps angepflanzt wird (leider so viel, dass deshalb auch da viele Insekten(Schmetterlinge) wegsterben), sollte man diesen nutzen, wo's geht, und sich für die Wiedereinführung des Hanf (für Fasern und Öl) einsetzen.
Kokosfett mag gut für die Haut sein, dem Umweltschutz hilft es nicht wirklich! Jedenfalls nicht SO! Auch im Umweltschutz geht es in erster Linie um die => Balance! Bsp. Biodiesel - gegen Luftverschmutzung - aber dafür Wälder (die u.a. unsre Luft produzieren!) abroden um Mais anzupflanzen und ihn dann nur zu Treibstoff für Motoren umzuwandeln (während Menschen und auch Tiere verhungern!) . . . . . cool ey? GLEICHGEWICHT ist das Schlüsselwort - für alles!
alxx wi.

16.03.2013, 14:35           +7
# 24  katerchentimmy

da steht dass man sich das Oel abends auch in die Haare reibt und am nächsten Morgen wieder auswäscht,dann kann man auch gleich das Bett abziehen und in die Maschine mit dem Bezügen,oder?
Das Oel reibt sich doch nachts in die Bettwäsche rein,oder irre ich mich da?

16.03.2013, 14:36           +3
# 25  fresssssssack

Alxoxx
Mal abgesehen davon, dass Raps Öl gar nicht so gesund ist, wie immer behauptet.
Google mal canola, dann seid ihr schlauer. Nur so nebenbei... ;-)

16.03.2013, 22:42           +1
ilka1# 26  ilka1

Ich BOYKOTTIERE ALLE PRODUKTE die Palmöl enthalten! Palmöl resp. diese Palmen zerstören den Regenwald, vertreiben Menschenaffen, die keine Nahrung mehr finden und zerstören nachhaltig den Boden, wo sie drauf wachsen! Es gibt heute Produkte aller Art, vom Kochen über Kosmetik bis zu Putzmitteln, die Palmöl enthalten, und weiter bis dahin, dass es auch als Treibstoff benutzt wird und deshalb exzessiv Plantagen angebaut werden, um den Bedarf des Nordens zu decken. Für Treibstoff als Ersatz für das teure Erdöl, das irgendwann ausgehen wird, ist es die wahre Variante. Das lehne ich total ab!

Kokosöl stammt allerdings nicht von diesen Palmen, sondern aus dem Innern der Kokosnuss, Kopra genannt. Damit kann ich mich auseinandersetzen und werde das gerne mal prüfen.

16.03.2013, 23:34           +3
# 27  311514754

Kommt wieder der Spruch in den Sinn : Was können wir eigentlich noch unbedenklich essen ? Warum wird aus Profitgier die Gesundheit der Menschen hintenan gestellt ?

17.03.2013, 07:14           +3
# 28  4711

@Bachstelze: Einführung bitte genauer lesen.

17.03.2013, 11:31          
# 29  isecha

Dass es sehr gesund ist, ist mir auch bekannt. Wer es wirklich sucht und einen Tegut Laden in der Nähe hat, kann dort mal nachsehen. 500g - -,79. Für die Haut nehme ich Hanföl. Schaut mal nach unter Hanföl und Krebs. Unglaublich.

17.03.2013, 16:25          
# 30  isecha

@ilka1: Du hast hier recht. Kokosöl und Palmöl sind nicht dasselbe. Bei Zentrum-der-Gesundheit.de steht unter fette-und oele:
Die gesättigten Fette im Kokosöl, im Palmöl und in tierischen Produkten aus artgerechter Haltung (nicht aus der Massentierhaltung!) weisen zudem antifungale, antibakterielle und antivirale Eigenschaften auf. Die Laurinsäure, Myristinsäure und Caprylsäure, die sich in diesen Produkten befinden, tragen zudem erheblich zu einem starken Immunsystem bei und erhöhen somit die Fähigkeit Ihres Organismus, Infektionen abzuwehren.
Somit ist es bestimmt gut für die Haut.
Zum Braten ist es Spitze und für Vegetarier interessant, denn man kann damit eine leckere vegetarische Leberwurst machen.

Wenn der Link nicht erscheint, such Zentrum der Gesundheit.

17.03.2013, 20:46          
# 31  311514754

zentrum der gesundheit: sehr interessant ! gruß Pedrolino

17.03.2013, 21:03          
# 32  Aquelis

Ich kann die positive Wirkung auf Haare bestätigen. Das Öl zieht über Nacht fast komplett ein. Auch in die Kopfhaut. Zum stärken meiner Fingernägel benutze ich das auch.

Aber: Wer Probleme mit Pickeln hat, sollte in den Bereichen besser kein Kokosöl auf die Haut geben. Das Zeug ist komedogen und die Pickel, die man dann bekommt, sitzen tief und tun weh!

18.03.2013, 13:21           +1
# 33  isecha

Immerwieder sehe ich Artikel über die Gesundheit von Kokosnusöl. Nun habe ich nachgesehen bei Kopp. Es gibt dort 8 Artikel über Kokosnusöl. Es scheint gesund für fast alles zu sein.
Schaut mal nach bei: http://info.kopp-verlag.de/index.html

18.03.2013, 18:48          
# 34  isecha

Kokosöl ist gesund für fast alles. 8 Artikel gibt's bei kopp-verlag,de. Nun schreib ich es kurz mein längerer Beitrag ist "verschwunden"

18.03.2013, 18:51          
# 35  labeaute14

@sassol: Hallo schau mal das habe ich im Netz gefunden, wäre das was du suchst?
http://ombio.de/100-Pro-Bio-Kokosoel-nativ-500ml-100ProBio

02.07.2013, 11:55           +1
# 36  StephanKpernick

Oder vielleicht direkt beim Hersteller: http://100-pro-bio.de/

Grüße

17.03.2014, 21:26          
Kommentar schreiben


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.

Ihre Werbung hier?