Gegenstände die man beim Putzen gerne vergisst

7 Gegenstände die man beim Putzen oft vergisst

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

An manche Gegenstände denkt man nicht immer beim Putzen, dabei nutzt man sie jedoch täglich.

Ich denke, vielen geht es auch so, alles wird geputzt, poliert und in Ordnung gehalten, dabei vergisst man ganz oft die alltäglichen Dinge, die wir benutzen, auch immer gründlich zu putzen. Als Beispiel unser Telefon, täglich wird es genutzt, ob bei Husten, Schnupfen, selbst beim Kochen, wenns klingelt. Es ist nicht so, als wenn ich es nicht sauber machen würde, nur denke ich oft gar nicht daran, dabei hätte es eine Reinigung genau so dringend nötig wie unser Bad. Bakterien haften daran 1-2 Wochen, bis man wieder mal dran gedacht hat. Auch nicht zu vergessen die gute alte Fernbedienung, wird ja schließlich fast täglich benutzt, liegt sonst unbeachtet am Tisch herum. Leider vergisst man schnell was sich darauf alles festsetzt. Noch an den Chipsabend neulich gedacht? Oder vor einigen Tagen als man krank auf dem Sofa gelegen hat, nebenbei noch Taschentücher verwendet hat ... Es wird eklig, wenn man drüber nachdenkt. 

So reinige ich am besten das Telefon und die Fernbedienung

Lauwarmes Spülwasser, ein Mikrofasertuch und Ohrenstäbchen wird benötigt. Ich tauche ein Ohrenstäbchen etwas in das Spülwasser und gehe damit die kleinen Gassen zwischen den Tasten entlang. Am Ende nehme ich noch das Mikrofasertuch, befeuchte es nur minimal an einer Ecke und putze dann hinten und vorne die übrige Fläche damit ab, am Schluss trocken nachpolieren. Nach Krankheit würde ich sogar mal mit einem Desinfektionstuch drüberwischen. Nur nicht all zu oft, da man sonst die Oberflächen damit angreift.

So reinige ich meine Make-up Pinsel

Ich hole mir zwei kleine Schüsseln mit lauwarmem Wasser und mische bei einer etwas Babyshampoo hinein, dann tauche ich die Pinsel hinein und wasche sie gut mit den Händen, am Schluss noch mit dem Wasser ausspülen und auf einem Handtuch trocknen lassen. Das Babyshampoo reinigt die Pinsel sehr mild und pflegt sie dank den Ölzusätzen auch noch gut. Ja auch die Pinsel sollte man öfters mal reinigen, schließlich werden sie von manchen täglich gebraucht und es haften sich daran Bakterien und alte Hautzellen. 

So reinige ich meine Haarbürste

Auch Haarbürsten werden täglich benutzt und oft nur etwas von den Haaren befreit, dabei vergisst man aber, dass auch Hautschuppen und Staub an der Innenfläche haften. Ich lasse mir immer ins Handwaschbecken etwas lauwarmes Wasser ein und mische es auch mit Babyshampoo und etwas Haarspülung, dann lasse ich die Haarbürste darin etwas einweichen, so lockern sich Staub und die Haare darauf. Am Ende mit Wasser abspülen und mit einem Kamm einige male durch die Borsten fahren, der Kamm holt sich die Haare raus, bei Bürsten, wo es mit einem Kamm nicht möglich ist, kann man auch gut mit Zahnstocher ran, funktioniert auch super. Nachher auf einem Handtuch trocknen lassen.

So reinige ich meinen Wasserhahn Aufsatz

Es fließt durch den Aufsatz täglich literweise Wasser hindurch, mal ehrlich, wie oft denkt man schon daran und reinigt ihn. Es sammelt sich aber sehr viel Wasserkalk darin an und verstopft auch oft den Hahn, macht ihn porös. Dazu schraube ich den Aufsatz ab, meist braucht man dazu eine Zange, dann geht es ganz schnell, dann lasse ich ihn einige Zeit in einer Schüssel mit Essigwasser einwirken. Ich nehme anschließend eine Zahnbürste und bürste den Dreck raus und spüle ihn noch mal gut mit Wasser ab. 

So reinige ich mein Bügeleisen

Das Bügeleisen hat es auch öfters mal nötig gereinigt zu werden, besonders die kleinen Öffnungen bei den Dampfbügeleisen verkalken sehr schnell. Ich nutze dafür Ohrenstäbchen, die tauche ich in Essig ein und wische in die kleinen Öffnungen mehrmal hinein. Den Rest des Bügeleisens reinige ich mit normalem lauwarmem Spülwasser. Wer ein Bügeleisen mit einer Eisensohle hat, kann diese auch sehr gut reinigen in dem man grobes Salz auf einem Tuch verteilt und mit der höchsten Stufe einige Minuten im Kreis darauf bügelt. 

So reinige ich Zahnbürsten

Zahnbürsten sollte man sowieso alle 2-3 Monate erneuern, oder aber auch immer direkt nach einer Krankheit, doch was macht man in den paar Wochen dazwischen? Ich reinige meine Zahnbürste jede Woche einma,l und zwar fülle ich mir etwas Weißweinessig in ein Zahnputzglas und lasse die Bürste auf dem Kopf darin 10 Minuten einwirken und anschließend normal abspülen. Der Essig beseitigt die Bakterien.

Bestimmt gibt es noch viele andere Dinge die ich jetzt nicht aufgezählt habe, die aber auch oft vergessen werden. 

Von
Eingestellt am
Themen: Putzen

31 Kommentare


3
#1
8.10.15, 22:45
Das ist doch mal mein Tipp! Mein Thema! ;o)))

Ich habe in meinem Tisch (drehbare Platte) immer Babyfeuchttücher und damit reinige ich z.B. ständig zwischendurch mal die Tischfläche und die Fernbedienung.
Für meinen Zahnbürstenaufsatz benutze ich einmal wöchentlich eine Gebissreinigungstablette.

Ganz wichtig ist für mich auch der Spüldrücker für die Toilettenspülung:

Der wird VOR dem Händewaschen benutzt und schreit nach Aufmerksamkeit ;o) und für den Fall, das Besucher sich gar nicht erst die Hände waschen: Auch die Türklinke sollte gereinigt werden.

Man kann jetzt sagen:

Alles übertrieben, wir brauchen Abwehrstoffe:
Ich brauche sie nicht und bin zwar nicht gesund, leide aber weder an Zwängen noch an Unverträglichkeiten oder Allergien.

Toller Tipp, Glucke und genau nach meinem Geschmack!
4
#2
8.10.15, 22:46
@glucke1980: den Tipp musste ich sofort mit 5 Sternen belohnen, weil es mir auch oft so geht.
Das muss ich gleich morgen nachholen.

Auch meine "Maus" und die Tastatur am Laptop muss ich dabei mit einbeziehen sowie das Handy auch nicht vergessen.
3
#3
8.10.15, 22:49
Schöne, übersichtliche Aufstellung, danke!
1
#4
8.10.15, 22:54
@xldeluxe_reloaded: thanks ;) Ja die Toilettenspülung ganz wichtig, habe ich nicht geschrieben, weil die beim Badputz eigentlich mit sauber gemacht wird.
1
#5
8.10.15, 22:55
@domalu: ganz genau, die Maus und Tastatur auch wichtig, solche Dinge werden schnell mal vergessen.
1
#6
8.10.15, 22:57
@glucke1980 # 4:

Das sagst DU! Und ob die Reihenfolge eingehalten wird, ist die andere Frage ;o))
#7
8.10.15, 22:59
@xldeluxe_reloaded: ja :D
2
#8
9.10.15, 03:59
Klasse Aufstellung, trotz vergessenem Equipment....lach
Allerdings kommt in mein Bügeleisen nur destilliertes Wasser, von daher verkalkt da nichts, obwohl ich auch bestimmt normales Leitungswasser nehmen könnte, da unser Wasser hier nicht mit Kalk versetzt sein soll, lt. Gemeinde.
1
#9
9.10.15, 07:43
Handys sollen wahre Keimschleudern sein.

Also öfter mal drüberwischen :-)

Ansonsten gute Zusammenstellung.
1
#10 Anemonne
9.10.15, 11:21
meine Bürsten reinige ich genauso,zwischen den Bürsten legt sich mit der Zeit ein Film ab,
vom Schaumfestiger.Ich benutzte eine Zahnbürste für die Zwischenräume der Bürsten.
Klappt wunderbar.
1
#11
9.10.15, 15:35
Die Tipps sind alle ganz gut. Das eine oder andere werde ich auch in die Tat umsetzen. Du hast hier aber Dinge beschrieben die man nicht jeden Tag putzen muss oder?
1
#12
9.10.15, 18:31
Nee täglich muss man nicht. Aber wenn man putzt, dann die erwähnten Teile mit putzen.
So hab ich den Tipp verstanden. Und es stimmt.. mein Telefon wird oft nur abgestaubt. Reicht, denn das gute Stück führt ein absolutes Schattendasein.
Es hat doch jeder seinen eigenen Putzrhythmus, der Tipp an sich ist super.
#13
10.10.15, 00:21
Das Putzen des Bügeleisens kann man sich schonmal sparen, indem man destilliertes Wasser verwendet. So mache ich es zumindest und seither hat sich da noch nie Kalk abgesetzt.
Die Zahnbürste zu reinigen, halte ich persönlich für etwas übertrieben, aber das muss jeder so machen wie er es für richtig hält.
Aber man vergisst doch recht schnell manche Dinge. Ich wische im Badezimmer zum Beispiel immer die Griffe der Schranktüren ab und auch das Siphon. Aber an die Türklinke denke ich irgendwie nie :-/
1
#14
10.10.15, 15:42
Zahnbürsten reinige ich auch nicht. Die die werden nach zwei -spätestens nach drei - Wochen ersetzt.
OK, das mit der Fernbedienung sehe ich ein, da könnte ich mal drüber wischen.
Alle anderen Dinge reinige ich entweder immer gleich mit, oder nach Bedarf.
1
#15
11.10.15, 08:53
zum reinigen von Bürsten gibt es noch viel mehr Tipps,
die Bürste mit Rasierschaum einschäumen, einige Minuten einwirken lassen, dann mit lauwwarmem Wasser abspülen und die Haare mit einem Kamm rauskämmen, noch mal nachspülen und die Bürste sieht aus wie neu
3
#16
11.10.15, 11:53
Hallo glucke 1980:
Der "Wasserhahn" heißt Armatur.
Der "Aufsatz" ist ein "Perlator".
Und statt einer Zange nimmt es den passenden "Perlatorschluessel", damit man den Perlator beim abschrauben nicht beschädigt.
4
#17
11.10.15, 12:27
@Italia: und du bist eine/ein ganz schlauer. ein dankeschön für diesen tipp hätte gereicht. gelle denk mal drüber nach.
#18
11.10.15, 12:30
super tipp und sehr gute aufstellung. ein grosses dankeschön.
2
#19
11.10.15, 15:31
Italia hat schon recht. Mit einer Zange hat man festsitzende Perlatoren schnell beschädigt. Am besten besorgt man sich einen Perlatorschlüssel aus Metall, damit kann man die Perlatoren ohne großen Kraftaufwand und ohne Kratzer zu verursachen abdrehen. Die aus Plastik sind für die Puppenspieler und taugen nix.
2
#20
11.10.15, 22:17
Ganz ohne Kratzer geht es auch! Fülle einen kl.Wasserballon mit Essigessenz oder Entkalker,
Stülpe ihn über den Wasserhahn , über Nacht einwirken lassen, am Morgen mit etwas Druck durchspülen! Fertig!
4
#21
11.10.15, 22:40
Tipp: Wenn man die Fernbedienung oder schnurloses Telefon in Klarsichtfolie einwickelt, werden sie so gut wie garnicht mehr schmutzig und man kann sie sogar mir Fettfingern anlangen. Das wechseln der Folie geht blitzschnell.
Spiritus und Wattestäbchen kommen übrigens auch immer gut zum Reinigen von Zwischenräumen wie bei Telefontasten, Keyboards...
1
#22
11.10.15, 23:26
gute Tipps
#23
12.10.15, 09:16
Zu Tipp 20: Dieses Verfahren habe ich mit gutem Erfolg auch bei meiner Handbrause angewendet.(mit Plastiktütchen und Gummiringen als Abdichtung)
#24
12.10.15, 17:21
Ja, das stimmt. Das sind genau die dinge die man oft vergisst. Gut die Haarbürste mache ich zwar regelmässig sauber, dafür vergesse ich oft den Kleiderschrank auszuwaschen. Das habe ich aber letztes Wochenende nachgeholt.
4
#25
14.10.15, 22:43
@xldeluxe_reloaded: auch der Griff der Klobürste darf nicht vergessen werden. Der wird auch vor dem meist sehr nötigen Händewaschen angefasst.
1
#26
14.10.15, 22:48
@Mafalda:

Für all die, die eine Klobürste dem Zweck dienend benutzen, fürwahr ein guter Hinweis!

Ich benutze die Bürste ausschließlich zur morgendlichen Reinigung des Beckens, im Gäste WC habe ich gar nicht erst eine. Da muss der Besuch sich dann irgendwie mit Toilettenpapier behelfen und eventuelle Spuren beseitigen.
4
#27
16.10.15, 12:13
Wie man Dinge vergessen kann, die man täglich in der Hand hat, ist mir ein Rätsel...
#28 Mountkap
26.12.15, 01:46
Reinige meine Bürste immer mit dem Staubsauger, einfach die Bürste vom Staubsauger entfernen und mit dem Rohr ein paar mal drüber rubbeln, sauber ist die Haarbürste. Danach mit einer unbenutzten Zahnbürste Hautschupen oder Stylingreste mit warmen Wasser entfernen, fertig.
#29
21.4.16, 20:02
Die Zeitschaltuhr in der Küche nicht zu vergessen. 
1
#30
4.7.16, 15:07
Meine Haarbürste liegt bei jeder Haarwäsche mit im Becken und wird schon beim Naßmachen "vorgepült". Wenn ich meine Haare shampooniert habe kämme ich mit der "vorgespülten" Bürste durch meine Haare, so dass sie wie meine Haare sofort sauber shamponiert wird. Beim Abspülen der Haare liegt sie wieder im Becken, so dass das Shampoo auch aus der Bürste gespült wird. Die in der Bürste befindlichen Haare müssen natürlich noch entfernt werden, sind aber dann immerhin auch schon sauber.
#31
19.7.16, 19:07
@Mampfmurmel: Danke für diesen tollen Tipp mit der Haarbürste. Das werde ich in Zukunft auch so machen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen