7-Minuten-Gugelhupf

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

ZUTATEN: 4 Eier, 300g Staubzucker, 200g Mehl, 100g geriebene Nüsse,1/8 l kaltes Wasser, 1/8 l Öl, 1 Pkg. Vanillezucker, 1/2 Päckchen Backpulver.

ZUBEREITUNG: Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer 7 Minuten rühren. Teig in eine befettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und bei 160 Grad ca. 90 Minuten backen.


Eingestellt am

11 Kommentare


#1 mona
27.6.08, 10:15
Hört sich ganz lecker an,aber was ist Staubzucker !!!
#2 anne
28.6.08, 13:17
ich denke mit staubzucker ist puderzucker gemeint...oder (am kinn kratz )
#3 Helmy
28.6.08, 14:26
staubzucker ist Puderzucker
#4 eumelkrümelfroschkrabbe
28.6.08, 17:05
Also Staubzucker ist denke ich Puderzucker. Aber mir erscheint die Backzeit für so ein bißchen Teig sehr lang!
#5 Chris
28.6.08, 19:01
Staubzucker laut meinem Freund Google ist Puderzucker. So wird es in Österreich gennant.
#6 mona
1.7.08, 07:29
Puderzucker klingt Logisch,die lange backzeit wegen dem Öl Vielleicht
1
#7
1.7.08, 18:24
Die Backzeit ist ok für die Menge, denn der gugelhupf wird mit 160 grad sehr langsam udn sehr kalt gebacken.
allerdings würde ich die temperatur auf 180- 200 grad hochdrehen wodurch sich die backzeit verkürzt, was zur folge hat, das der Gugelhupf nicht so shcnell austrocknet, weil weniger wasserentweicht, als bei der langen Backzeit und niedriger Temperatur.
Kleiner tip am Rande, ein Kuchen ist gut, wenn die Masse bei leichtem Druck mit dem Finger ihre Form behält und nicht eingedrückt wird.
#8 Katja
9.7.08, 09:02
Rührteig sollte man nicht so lang rühren, sonst wird er zäh und das wäre schade um den schönen Kuchen
aus dem 7- also besser einen 2-Minuten Gugelhupf machen
#9
30.10.09, 21:56
7min. ruehren ist prima. kruste wird schoen knusprig dank dem oel. ich habe 2 oefen. im einen dauerts 50minuten, im andern 1std.45'... auf jeden fall sehr lecker!
#10
21.3.10, 18:56
Ich habe den Gugelhupf gestern gebacken, und ich muss sagen: superlecker!!!
Habe statt Nüsse( hatte keine), Mandeln rein gegeben,geht auch.Und da ich den Backofen für einen Kuchen nicht anstelle, habe ich gleich den leckeren Schokokuchen mit gebacken. Bei 180 Grad in 50 min. waren beide fertig. LECKER allebeide!!!!
#11 hungerhaken
14.10.10, 04:39
@Katja: Doch, man sollte. Wenn ich den Rührteig lange rühre, hat er nach dem Backen eine schöne feine Krume. Wird nicht trocken, wenn man Temperatur (Umluft nicht mehr als ca. 160-170 °C!) und Backzeit (nicht zu lange, der Teig darf nur gerade so durch sein) einhält. Ich backe sehr gern mit Weizen-Stärkemehl und nicht mit normalem 405er Mehl. Meine Schwiegermutter hat immer drauf geachtet, dass ich schön lange rühre. Sie hat den perfekten Rührkuchen gekonnt, da komme auch ich nicht ran.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen