Die Zutaten für diesen Gugelhupf werden mit dem Mixer 7 Minuten gerührt, dadurch bekommt der Kuchen nach dem Backen eine schöne feine Krume.

7-Minuten-Gugelhupf

25×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wenn man den Rührteig für den Gugelhupf 7 Minuten lang rührt, hat er nach dem Backen eine schöne feine Krume.

Zutaten

  • 4 Eier
  • 300 g Staubzucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g geriebene Nüsse
  • 1/8 L kaltes Wasser
  • 1/8 L Öl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 Pck. Backpulver

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer 7 Minuten rühren.

Teig in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform füllen und bei 160 Grad ca. 90 Minuten backen.


Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

26 Kommentare


#1 mona
27.6.08, 10:15
Hört sich ganz lecker an,aber was ist Staubzucker !!!
3
#2 anne
28.6.08, 13:17
ich denke mit staubzucker ist puderzucker gemeint...oder (am kinn kratz )
3
#3 Helmy
28.6.08, 14:26
staubzucker ist Puderzucker
1
#4 eumelkrümelfroschkrabbe
28.6.08, 17:05
Also Staubzucker ist denke ich Puderzucker. Aber mir erscheint die Backzeit für so ein bißchen Teig sehr lang!
1
#5 Chris
28.6.08, 19:01
Staubzucker laut meinem Freund Google ist Puderzucker. So wird es in Österreich gennant.
#6 mona
1.7.08, 07:29
Puderzucker klingt Logisch,die lange backzeit wegen dem Öl Vielleicht
2
#7
1.7.08, 18:24
Die Backzeit ist ok für die Menge, denn der gugelhupf wird mit 160 grad sehr langsam udn sehr kalt gebacken.
allerdings würde ich die temperatur auf 180- 200 grad hochdrehen wodurch sich die backzeit verkürzt, was zur folge hat, das der Gugelhupf nicht so shcnell austrocknet, weil weniger wasserentweicht, als bei der langen Backzeit und niedriger Temperatur.
Kleiner tip am Rande, ein Kuchen ist gut, wenn die Masse bei leichtem Druck mit dem Finger ihre Form behält und nicht eingedrückt wird.
#8 Katja
9.7.08, 09:02
Rührteig sollte man nicht so lang rühren, sonst wird er zäh und das wäre schade um den schönen Kuchen
aus dem 7- also besser einen 2-Minuten Gugelhupf machen
#9
30.10.09, 21:56
7min. ruehren ist prima. kruste wird schoen knusprig dank dem oel. ich habe 2 oefen. im einen dauerts 50minuten, im andern 1std.45'... auf jeden fall sehr lecker!
#10
21.3.10, 18:56
Ich habe den Gugelhupf gestern gebacken, und ich muss sagen: superlecker!!!
Habe statt Nüsse( hatte keine), Mandeln rein gegeben,geht auch.Und da ich den Backofen für einen Kuchen nicht anstelle, habe ich gleich den leckeren Schokokuchen mit gebacken. Bei 180 Grad in 50 min. waren beide fertig. LECKER allebeide!!!!
1
#11 hungerhaken
14.10.10, 04:39
@Katja: Doch, man sollte. Wenn ich den Rührteig lange rühre, hat er nach dem Backen eine schöne feine Krume. Wird nicht trocken, wenn man Temperatur (Umluft nicht mehr als ca. 160-170 °C!) und Backzeit (nicht zu lange, der Teig darf nur gerade so durch sein) einhält. Ich backe sehr gern mit Weizen-Stärkemehl und nicht mit normalem 405er Mehl. Meine Schwiegermutter hat immer drauf geachtet, dass ich schön lange rühre. Sie hat den perfekten Rührkuchen gekonnt, da komme auch ich nicht ran.
1
#12
26.2.19, 10:14
@mona: Puderzucker
1
#13
26.2.19, 10:17
bin sicher werde ihn NICHT backen, mir ist zu viel Zucker drin.
2
#14
26.2.19, 11:57
Viel zu viel Zucker, nichts für mich 😒
2
#15
26.2.19, 12:07
@isecha: @S64: ich habe nirgends gelesen, dass man die Tipp nachbacken MUSS. Also lasst es einfach.
1
#16
26.2.19, 12:09
ich habe ihn spontan gebacken. Noch ist er im Ofen. 
Aber bezüglich der Zuckermenge habe ich mich gefreut. Endlich mal wieder nicht so ein moderner zuckerreduzierter Kuchen. Ich esse nicht oft Kuchen. Aber wenn, dann muss er süß sein.
1
#17
26.2.19, 12:40
@S64: 
Der Tipp ist fast 11 Jahre alt.
Zu dieser Zeit war Zucker noch nicht das neueste Gift.
Ich empfinde die Zuckermenge auch als recht hoch, aber vielleicht haben sich unsere Geschmäcker mittlerweile schon 'in die richtige Richtung' entwickelt?
😉
1
#18
26.2.19, 12:49
😀 ist halt ein stinknormaler Rührkuchen.
Hört sich für mich nicht mal lecker an. Öl hasse ich im Kuchenteig, nehme flüßige Butter. Und Wasser ersetze ich durch Milch.. Mit den 7 Minuten rühren komme ich auch nicht so klar...........!
Ich backe fast täglich und esse gerne Kuchen. Werde mal ein Lieblingsrezept reinstellen.
Bitte nicht böse sein, ist aber für mich 👎
3
#19
26.2.19, 12:52
Wenn ich diesen Kuchen nachbacke dann werde ich auch allerhöchstens die Hälfte von dem Zucker nehmen. 
3
#20
26.2.19, 12:55
@Apfelbäckchen 13?: 
Mir hat mal eine erfahrene Hauswirtschafterin erzählt, dass man Rührteige nur kurz rühren sollte, um zu verhindern dass der Weizenkleber zu früh freigesetzt wird. Der würde den Kucken speckig werden lassen.
Und genau das ist mir schon passiert, als ich es besonders gut gemeint und den Teig schön lange gerührt hatte.
#21
26.2.19, 14:40
Hallo DWL, das Rezept für den Bienenstich kennt wohl jeder, auch da heißt es doch unbedingt
7 Minuten schlagen, ich mach jetzt nur noch meinen Biskuitboden, ganz normal für Torten. Und der ist super. Ich finde die Erfahrung muss jeder für sich machen. Die Geschmäcker sind
glücklicherweise verschieden. Ich backe morgen Krapfen, habe hier ein Rezept gefunden, was mich total irritiert. Zwei Teile und die Füllung soll vor dem fritieren rein????????
Kann ich mir ganricht vorstellen mach ich auch nicht. Steche mit einem kleinen Glas aus und lass sie gehen, bis sie hoch sind, Dann ins Kokosfett - schön abtropfen und mit Puderzucker bestäuben. Hiffenmark nehme ich als Füllung. Sind alle wild drauf! Helau😍
1
#22
26.2.19, 15:00
@Apfelbäckchen 13?
Ich muss zu meiner Schande gestehen, besagtes Rezept für den Bienenstich kenne ich nicht. Aber soweit ich mich erinnere, wird der aus Hefeteig gebacken. Ich hatte mich aber auf Rührteig bezogen und leider vergessen, zu erwähnen, dass NACH der Mehlzugabe nur noch kurz gerührt werden sollte. Vorher darf man das solange machen wie man mag.
Beim Hefeteig soll lange geknetet und ganz bewusst der Weizenkleber freigesetzt werden. Der sorgt dann für ein stabiles Teiggerüst und hält die bei der Gärung entstehenden Gase besser im Teig, sodass er besonders luftig wird.
Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.
Zu dem Krapfenrezept: Meine Mutter hat auch immer die ''zweiteiligen'' gemacht.
Lass es lieber, denn  die können beim Frittieren schon mal aufplatzen, und das gibt eine Riesensauerei im heißen Fett.
#23
26.2.19, 15:41
😊 Vielen Dank für die Warnug DWL👍
Der Bienenstich den ich meine ist der Rührteig mit Puddingpulver und Mehl....!
Mit Paradiescreme gefüllt. Macht eigentlich Jeder, den ich kenne. Ist auch wirklich lecker.!!!!!

Aber das ist hier ja nicht das Thema, viel Spaß beim Backen , egal was!?
7
#24
26.2.19, 15:58
@Apfelbäckchen 13?: Warum so negativ reagieren? Wenn mir ein Rezept nicht gefällt, probiere ich es auch nicht aus. Da muss man aber nicht in einem Kommentar betonen, dass der Kuchen stinknormale ist -, dass man kein Öl mag, kein Wasser Sue. Man sollte die Höflichkeit besitzen, Rezepte nicht zu zerpflücken und als schlecht abzutun. Einfach weiter scrollen ist auf jeden Fall höflicher. Bitte nicht böse sein, aber dieser Kommentar ist nichts für mich. 😀😁😂
#25
3.3.19, 15:32
👎@engelshaar, sei doch bitte nicht so verbissen....! Ich bin noch nicht so lange hier. Bin nicht so vertraut mit der Umgangsform.😀 War garnicht böse gemeint, nur stinknormal ehrlich. Und Höflichkeit, fehlt anscheinend DIR.Bist sicher herzensgut und hast viel Zeit! Was Frau " muss ", bleibt jeder selbst überlassen.
Nix für ungut 😀
1
#26
3.3.19, 22:06
@Apfelbäckchen 13?: Umgangsformen ist wohl ein Fremdwort für manche.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!