"Aber-bitte-mit-Sahne"-Ersatz

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frische Waffeln - mit Sahne... Pflaumenkuchen - mit Sahne... Erdbeeren - mit Sahne!; oder auch mal so:

250 g Margerquark
mit kühler frischer Vollmilch verrühren bis gewünschte Konsistenz erreicht
1-2 P. Vanillinpulver unterrühren
evtl. mit Zucker nachsüßen

Schmeckt angenehm leicht und ist figurfreundlicher :)

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 Quarkknödel
10.9.07, 19:10
Als Sahneersatz würde ich das nicht sehen. Denn dafür gibt es keinen - auch nicht die neuen pflanzlichen "leichteren" Sachen. Aber trotzdem finde ich den Tipp gut. Hat man halt ein locker, leichtes Quarktopping. Hört sich doch toll an !!!
#2
28.8.10, 00:08
Statt Vollmilch setze ich Mineralwasser mit viel Kohlensäure ein. Dann wird der Quark noch cremiger. Schmeckt auf keinen Fall wie Sahne - ist aber eine figurfreundliche Alternative.
#3
4.9.10, 21:23
@Bastelprofi: Mineralwasser macht den Quark wirklich super cremig, hab ich schon probiert! ...und schmeckt obendrein noch gut!
#4
21.9.11, 18:57
.... Und dann noch frische Kirschen.......... das ist superlecker.

Und ich wollte schon protestieren, wo ich den Titel gelesen habe. Ich bin nämlich eigentlich so wie mein Freund Horst, der macht Sahne und Butter an alles, was man essen kann.
#5 Die_Nachtelfe
22.9.11, 10:25
Mag sicher ganz nett sein, aber irgendwie hab ich bei Sahne-Ersatz (wohlgemerkt, wegen dem Ersatz) auf etwas milchfreies gehofft. Fuer die Leute, die Milch (trotz einer gewissen Liebe) nicht vertragen.
#6 cassymaedchen
16.9.12, 16:05
OK, mein Mann verträgt leider keine Milch. Egal ob kalt warm oder heiß. Die kommt ihm wieder Retour. So bei Quark und anderem...was ich sehr schade finde. Ich hingegen esse sowas super gerne und werde das Rezept auch speichern. Lieben Dank dafür. ;))
1
#7
19.9.12, 17:47
@ cassymaedchen: Dass dein Mann Milch nicht verträgt, ist bestimmt eine "Laktoseintoleranz". Das haben viele Menschen. Zum Teil liegt das auch an der Art und Weise, wie Milch industriemäßig behandelt wird. Kuhmilch ist von Naturaus eigentlich nicht für den menschlichen Verzehr gedacht, sondern für Rindviecher (klar, ich bin auch ein Rindvieh; deshalb trinke ich gern Milch ;-) ). Milch, die industriell für den Menschen verändert wird, wird meist pasteurisiert und homogenisiert. Gegen das Pasteurisieren (kurzzeitiges Erhitzen auf 72° Celsius) ist nichts einzuwenden, denn dadurch werden eventuelle Keime abgetötet. Aber beim Homogenisieren wird die Milch samt Fett durch ein ganz engmaschiges Sieb gepresst, wodurch sich sowohl Eiweiß - als auch Laktose - und Fettmoleküle derart verkleinern, dass sie durchaus schädliche Wirkung auf den menschlichen Organismus haben können. Das hat mir die Chefin des Weidberghofes in Fuldatal (www.weidberghof.de) erklärt. Und sie sagte, dass viele Kunde bei ihr eigentlich lakroseintolerant sind, trotzdem aber die naturbelassene Milch des Hofes vertragen. Dies wird wahlweise als Rohmilch (die haben eine Genehmigung dafür) oder als pasteurisierte, nicht homogenisierte Milch verkauft. Da setzt sich nach ein paar Stunden im Kühlschrank wie früher oben der Rahm ab.

Ich denke mal, wenn alle Leute die Möglichkeit hätten, Milch und Milchprodukte auf solchen Höfen zu kaufen, bräuchte man wedereinen "Sahne-Ersatz", noch wären die Menschen überempfindlich gegen Milchprodukte. Und noch etwas: dieser Hof ist KEIN Bio-Hof, sondern betreibt nur "nachhaltige" Landwirtschaft.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen