Abnehmen mit einem Trick: Anfangs jeden Bissen mindestens 40x kauen, um ein Gefühl für die richtige Konsistenz des Speisebreies zu bekommen. Es heißt also, bei jedem Bissen, mitzuzählen!

Abnehmen mit einem Trick

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer ein wenig abnehmen möchte, aber seine Ernährung nicht komplett umstellen will oder an Verdauungsproblemen leidet, der hat vielleicht mit meinem Tipp seine helle Freude.

Wenn wir hungrig sind, neigen viele dazu viel zu hastig zu essen. Dabei wird die Nahrung nur unzureichend zerkaut und das Gehirn erhält das Signal: "Ich bin noch immer hungrig. Ich habe noch immer nicht genug!"

Dadurch fühlt man sich natürlich nicht zufrieden und isst weiter, wodurch wir deutlich mehr Energie zuführen als wir verbrauchen. Die Folge ist oft Übergewicht (mit Ausnahmen wie z. B. Schilddrüsenüberfunktionen ...) und Verdauungsprobleme.

Gewöhnt man sich jedoch an gut zu kauen, beginnt man bereits im Mund zu verdauen und hilft dadurch sogar dem Magen und dem Darm die Nahrung leichter aufzuschlüsseln und beugt Völlegefühl vor.

Die gute Nachricht ist auch, dass wir dadurch weniger Nahrung zu uns nehmen, da das Sättigungsgefühl viel früher einsetzt.

Abgesehen davon schmeckt ein gutes Essen, dass man sich in Ruhe gönnt, deutlich besser. Unsere Geschmacksknospen bekommen Zeit, alles voll auszukosten.

Auch wäre es sinnvoll, wenn man isst, sich nur auf das Essen zu konzentrieren und nebenbei nicht im Internet zu surfen oder Streitgespräche zu führen.

Der Magen braucht ca. 30 Minuten um das Gefühl zu bekommen: "Ich bin satt!" Deshalb ist es auch sehr wichtig, sich beim Essen Zeit zu lassen und lieber öfter als zu wenig zu kauen.

Der Trick

Anfangs jeden Bissen mindestens 40x kauen, um ein Gefühl für die richtige Konsistenz des Speisebreies zu bekommen. Es heißt also, bei jedem Bissen, mitzuzählen!

Hat man ein gewisses Gefühl dafür entwickelt, praktiziert man diese Methode intuitiv/automatisch richtig, und braucht nicht mehr mit zu zählen. Irgendwann wird es für dich selbstverständlich sein, so zu essen.

Du wirst immer wieder Leuten begegnen, die dich darum beneiden, dass du dein Essen so genießen kannst. Du wirst sehen, das wird vielen auffallen! ;-)

Zumindest war dies bei mir der Fall. Meine Kollegen haben mittags entweder gar nichts gegessen oder sie haben das Mittagsessen in 10 Minuten hinunter gewürgt. Ich selbst saß mindestens für 25 Minuten bei meiner Mahlzeit zu Tisch.

Achja und Zeitdruck beim Essen sollte man wenn möglich auch meiden. Ja ich weiß, ist leicht gesagt wenn man nur 30 Minuten Pause hat, doch wenigstens wenn man dann zuhause ist, sollte man sich so richtig Zeit zum genießen nehmen.

 

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
11,50 € 9,45 €
Jetzt kaufen bei
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
12,90 € 10,99 €
Jetzt kaufen bei
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
39,97 € 17,97 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

65 Kommentare


3
#1
27.4.16, 20:06
Naja das Problem ist aber leider, wenn jemand schon sehr hungrig ist, dann isst er automatisch schneller und vor allem, weil das Essen schnell kalt wird.  
Das zu ändern und die Umstellung dauert laaange Zeit, mein Opa hat es immer so gemacht, jeden Bissen 1000 mal gekaut, es ist sehr gesund und schont den Magen auf jeden Fall hilft es auch weniger zu essen, doch wie gesagt ist das alles gar nicht so einfach...und das mitzählen macht die ganze Sache sehr ungemütlich :D Vor allem wenn man sich unterhalten möchte und dann wieder von neu anfangen muss zu zählen :D hahaha

Das mit der Schilddrüsenüberfunktion stimmt allerdings nichts so ganz, bei Überfunktion nimmt man ab und bei Unterfunktion leider zu. 
3
#2
27.4.16, 20:14
Einfach ist das langsame kauen wohl nicht. Ich mache das zwar schon seit längerer Zeit, und es hilft wirklich, meinem Mann kann ich es aber nicht beibrigen.
Also, guter Tipp
11
#3
27.4.16, 20:20
Ne, klappt nicht, hab ich gefühlte tausendmal probiert. Eher schlafe ich ein beim kauen bevor ich auch nur ein gramm abnehme.Ich esse eh langsam, aber wenns lecker ist, esse ich langsam viel. Wer sehr übergewichtig ist kann nur abnehmen wenn er seine Ernährung umstellt, am besten sich beraten läßt von Fachleuten und vor allem sich bewegt. Keine Diät, keine Pillen und keine Wundermittel, da nimmt nur eins ab, nämlich der Geldbeutel.
2
#4
27.4.16, 20:30
Ich find den Tipp super und kann bestätigen, dass es funktioniert- wenn es auch sehr schwer ist, das konsequent umzusetzen. Lohnt sich aber. Man sollte auch nichts nebenher tun. Nicht Fernsehgucken, nicht lesen, nicht am Smartphone rumdaddeln. Nein, das Essen genießen, langsam und achtsam kauen, dann ist man auch von einer kleineren Menge satt. Die Aussage, dass das Sättigungsgefühl früher einsetzt, stimmt so nicht, aber man braucht eine kleinere Menge und somit weniger Kalorien. 

Guter Tipp. 
#5
27.4.16, 20:33
@HörAufDeinHerz: Das Zumselchen fragt sich gerade, wie es sein trockenes Käsebrot ohne Ablenkung GENIEßEN soll - da sollte es sich wohl mal über Käsebrotinnovationen nachdenken. ;-)
6
#6
27.4.16, 20:41
Nix Neues, Sally75. 😐
8
#7
27.4.16, 20:59
40x kauen finde ich arg übertrieben. Da habe ich ja nur noch pampigen Spuckebrei im Mund und esse an einem normalen Menu gute 2 Stunden. Vor lauter Zählen würde ich vermutlich das Essen ganz vergessen und was mache ich in diesen 40 durchschnittlichen Sekunden? Wo schaue ich hin? Auf meinen vollen Teller, an den ich noch lange nicht darf? Darum wird mich niemand beneiden und ich kann auch wunderbar genießen, in dem ich "durchschnittlich normal" esse.
Dieser Tipp ist ja nicht neu: Gut kauen wird ja schon Ewigkeiten gepredigt genau wie kleine Teller zu benutzen, beim Essen nicht durch Lesen/TV ablenken lassen, den Tisch schön decken - ist bestimmt alles richtig, aber für mich nicht durchführbar. Ich glaube auch nicht, dass sich jemand dauerhaft an diesen altbekannten Rat hält.
#8
27.4.16, 21:47
Hallo @Glucke1980, 
ich habe auch betreffend einer SD Überfunktion nichts anderes behauptet. Hast du nicht ganz richtig gelesen. ;-) Ich weiß leider selbst aus Erfahrung das man dann große Mengen an Nahrung zu sich nimmt und trotzdem nicht zunehmen kann. Hört sich für manche wohl toll an, ist es aber nicht. Zunehmen geht viel schwerer als abnehmen. So ist das.
1
#9
27.4.16, 21:51
@HöraufdeinHerz: durch das gute Kauen und einspeicheln setzt das Sättigungsgefühl früher ein, also bei einer kleineren Menge Nahrung als wenn man schlingt.
Das was du geschrieben hast (Mist!) habe ich leider vergessen zu schreiben. Das ist überhaut das Wichtigste daran: Nicht Fernsehgucken, nicht lesen, nicht am Smartphone rumdaddeln.
Das ist bei mir so selbstverständlich das ich es gar nicht erwähnt habe. :-(
2
#10
27.4.16, 21:53
@xldeluxe_reloaded, wenn du 2 Stunden für die Portion brauchst, dann ist sie eindeutig zu groß. :-)
Das man mit kleinen Tellern wenig isst, ist ein Gerücht. Genau das Gegenteil passiert. Es fühlt sich zwar sehr gut an zu sehen, das man eh nur so eine kleine Portion am Teller hat...aber wie oft holt man sich dann was vom Buffet nach? Zumindest habe ich da grad an den Chinesen denken müssen... Sorry, ich wollte keine Appetit machen.
5
#11
27.4.16, 22:26
@viertelvorsieben: genau... das liest man schon seit zig Jahren in diversen Frauenzeitschriften.
Und genussvolles essen sieht für mich anders aus.
2
#12
27.4.16, 22:33
Das ist eine sehr gute Methode ,die du mit dem 40 mal kauen empfiehlst nur ich würde meinen ,mit 20 mal kauen pro bissen den man im Mund hat wäre es auch sinnvoll.
Nämlich unsere Ernährungsberaterin hat uns erklärt,das man zwar jeden Bissen 20 mal kauen soll ehe man ihn runter schluckt,aber sie hat auch gesagt das es besser für die Verdauung und für den Magen ist ,wenn man länger als 20 mal kaut.
Jedenfalls ist es ein sinnvoller Tipp von dir ,den du da eigestellt hast .👍
2
#13
27.4.16, 23:17
4o x ist gar nicht soviel. Ich habs gerade mal ausprobiert, ich komme beim "normal kauen" schon auf gut 20+. 40 x ist nicht so viel wie es sich liest :) werde jetzt mal mehr darauf achten. Ist auf jeden Fall magenfreundlich.
4
#14
27.4.16, 23:18
@henrike: 
Ich esse gerade Radieschen und komme da zwar auch locker auf 30x Kauen, bei Kartoffeln, Brot und gekochtem Gemüse wäre das aber für mich undenkbar.
8
#15
27.4.16, 23:29
Ich stelle mir gerade vor, ich müsste meinen wöchentlichen Eisbecher mit Sahne 40 mal jeden Löffel kauen oder die Suppe Mittags oder den Haferbrei  oder das Rührei mit dem Spinat. Geht absolut nicht. Ich esse das alles langsam und genußvoll und verdrehe dabei vor Wonne die Augen nach oben. (ist Sport für die Augäpfel ) sicher ist herunterschlingen ungesund, aber ein schönes gemeinsames Essen bis zur Unkenntlichkeit im Mund zu zermatschen, nach 40 mal kauen läuft doch der Brei schon an den Mundwinkeln raus, muss nicht sein. Wer möchte bitteschön und guten Hunger.
4
#16
27.4.16, 23:33
Ich zähle nicht mit, wie oft ich kaue, aber ich achte darauf, dass die Nahrung Brei ist bevor ich sie runterschlucken und ich achte darauf, dass ich auch etwas zu kauen in den Mund bekomme. Also das Essen nicht schon zu Brei kochen, die Nudeln al dente und zu jedem Löffel Kartoffelbrei auch noch knackiges Gemüse in den Mund, damit man was zu kauen hat. 
Essen muss ein Genuss bleiben, wenn der eine es genießt, dabei Zeitung zu lesen und der andere dabei fern zu sehen und der dritte, sich dabei gut zu unterhalten, sehe ich kein Problem darin. Es soll ja keine Strafarbeit sein. 
Und wer es nicht schafft, so oft zu kauen, der kann ja auch einfach Pausen zwischen zwei Happen einlegen. Dann setzt das Sättigungsgefühl auch nach weniger Nahrungsaufnahme ein.
1
#17
27.4.16, 23:37
@Upsi: Wenn du gemütlich und mit deiner Familien zu mittag ist ,kommst du aber auch locker auf 20 mal kauen und so hast du gleich was für den Magen und deine Verdauung getan und für deinen Körper .Den Eisbecher würde ich dann auch lieber genießen und dann besonders mit Sahne .😋
4
#18
28.4.16, 00:11
Kleiner ergänzender Tipp: Öfter kauen geht dann besonders gut, wenn es Spaß macht, soll heißen: wenn es auch nach dem 20. oder 30. mal kauen noch schmeckt. Das gelingt besonders gut mit Essen, dass man aus naturnahen Zutaten selbst zubereitet hat. Mit geschmacklich aufgeblasenem Industriefood wird das schwieriger. ;-)
3
#19
28.4.16, 07:25
@viertelvorsieben: stimmt, ist "Nix Neues, Sally75", aber ich finde es immer wieder gut, daran erinnert zu werden 👍  
Und wenn du so willst, hat man von vielen Tipps schon mal gehört und es ist "nix Neues"
#20
28.4.16, 10:15
@Upsi, bei deinem Komm 15 musste ich sehr lachen. (Jede Woche ein Eisbecher? Naja tut man ja eh nur im Sommer.) Ich nehme an es war ein Scherz von dir das du gemeint hast Eis, Suppe und Spinat sollte gut gekaut werden. (Muss immer noch lachen) Das ist doch (fast) alles schon in der Konsistenz von Brei.
Und unsere Augäpfel brauchen wirklich auch ein wenig Training, die vergisst man mindestens genau so gerne wie unsere Füße.
2
#21
28.4.16, 10:22
@DirkNB, das finde ich ist auch ein wesentlicher Teil an der ganzen Sache. Ich habe mal ein wirklich billiges Brot gekauft und beim Kauen wurde es geschmacklich immer fader. Das hat wirklich nur mit dem ganzen Belag an Speck und Gurkerl etwas hergegeben...
Ich meine wir sollten uns wirklich viel mehr um uns selbst sorgen - im Sinne von Fürsorge (nicht nur beim Essen), gerade in dieser hektischen Zeit.
#22
28.4.16, 10:28
@Mafalda, ja das wäre für viele sicherlich ein schönes Erlebnis, in entspannter Atmosphäre zu essen, zu genießen. In manchen Ländern wird glaube ich dieser Genuss im Alltag viel mehr Bedeutung gegeben als bei uns in D oder Ö. Ist aber ein sehr schöner Gedanke für mich.

@Danke für eure guten Tipps. Ich empfinde es als Bereicherung mich mehr auf Genuss und die schönen Dingen des Lebens zu konzentrieren.
2
#23
28.4.16, 13:03
Ich finde Mafaldas Gedanken wichtig, daß nicht alles Essen eine breiige Konsistenz haben soll. Ich brauche beim Essen die Kauarbeit, das sättigt mich mehr.
Ist vielleichr Einbildung, aber vieles in unserem Alltag hat ja mit Einbildung zu tun und wird dadurch gesteuert.
1
#24
28.4.16, 15:25
Guter Tipp, Sally75! Bzw. Erinnerung daran, was man eh schon zig-mal gelesen hat aber dann doch nicht mehr dran denkt, wenn man isst...
Was beim langsamen Essen auch hilft, ist das Besteck zwischendurch immer abzulegen! Bloß nicht, während man kaut, schon den nächsten Bissen auf die Gabel pieksen! Erst mal auf den aktuellen Bissen konzentrieren.
6
#25
28.4.16, 16:00
@Sally75: #20, wenn du mich richtig kennenlernst, merkst du, daß ich ein kleiner Scherzkeks bin, aber auch ehrlich sage, wenn nach meiner Meinung etwas nicht ok ist. Dabei muss meine Meinung nicht richtig sein, denn ich bin nicht Mutter Allwissend. Klar war das mit dem Eisbecher ein Scherz, aber nicht, daß wir sehr oft Eis essen, auch im Winter. Ich schreibe so wie mir der Schnabel gewachsen ist, werde aber nie persönlich oder beleidigend. Oft haue ich mich selbst in die Pfanne und manchmal gehen die Emotionen mit mir durch. Die langjährigen User hier kennen das aber schon. Ich beschütze und verteidige gern Schwächere, aber ich wehre mich auch selbst. So, das zu den Scherzen. Zum Tipp, ich esse langsam und genußvoll, bin ja Rentner und habe Zeit.
1
#26
28.4.16, 17:28
Hey @Upsi, das hast du sehr schön geschrieben und war nett zu lesen. :-)
Gerade für Gestresste wäre der Tipp hier wichtig und wertvoll, das man wenigstens beim Essen mal durchschnaufen kann.
#27
28.4.16, 17:31
@Mausel, ich glaube Mafalda meinte das Essen am Teller sollte eine Konsistenz zum Kauen haben. (Also das es nicht täglich Suppe, Brei, Pudding, Püree usw. gibt, und die Nahrung sollte nicht zerkocht sein.)
Das ist sicherlich sehr wichtig für unsere Zahngesundheit und für unser Zahnfleisch und auch für die Psyche. Nur wer Biss hat ist gesund.
2
#28
28.4.16, 17:51
es gibt einen einfacheren trick:20 min. vor jeder mahlzeit ein glas wasser trinken. so isst man automatisch weniger. ansonsten einfach etwas langsamer essen. wir verbringen soviel zeit mit unnuetzem, wenn wir da etwas weglassen,bleibt mehr zeit fuers essen. frei nach dem motto:prioritaeten setzen.
#29
28.4.16, 18:34
@Sally75: Genauso habe ich Mafalda verstanden und auch zitiert! Natürlich ist das Essen auf dem Teller gemeint - wo denn sonst?
#30
28.4.16, 23:51
@Upsi: Einfach klasse ,bin ja Rentner und habe Zeit zum langsam und genüsslich essen.Ha ,Ha Ha! Einfach köstlich ! immer wieder ein genuss! 👍
3
#31
29.4.16, 08:32
Also wenn ich so das Titelbild sehe fällt mir ein viel einfacherer Trick ein, weniger zu essen: ein Brötchen nicht zusammengeklappt essen, sondern beide Hälften getrennt! Damit ißt Du praktisch "doppelt" so viel. Hört sich vielleicht blöd an, aber auch das empfehlen Ernährungsberater.
#32
29.4.16, 08:51
@Shaila: das ist ein sehr guter Tipp und ich mache das eigentlich schon immer so (hat mir aber leider noch nicht geholfen) 😜

Die junge Frau auf dem Foto überlegt ja noch, wie sie isst 😂   
1
#33
29.4.16, 09:34
@Maeusel: @Sally: ihr habt mich beide richtig verstanden. erst runterschlucken, wenn die Nahrung im Mund zu Brei geworden ist und damit man vorher auch gut kauen kann, darf die Nahrung nicht schon auf dem Teller ein Brei sein. 
Alles was schon auf dem Teller Brei oder noch flüssiger ist, kann man ja kombinieren: Krokant oder Schokostreußel auf das Eis, Croutons in die Suppe etc. 
Und wenn man doch zu hastig gegessen hat und das Kauen vergessen hat, dann muss man als Notlösung nach dem Essen halt eine Runde Kaugummi einlegen. Denn das Kauen regt den Speichelfluss an und der Speichel kommt dann der hastig gegessen Nahrung im Magen doch noch zu Gute.
1
#34
29.4.16, 19:59
Ich versuche es. Denn als ehemalige berufstätige Mutter, habe ich immer schneller gegessen als der Rest der Familie. Wahrscheinlich dachte ich schon daran, dass der Tisch abgeräumt und dann das Geschirr abgewaschen werden musste. Das hat mich wohl so unter Druck gesetzt, dass ich immer als Erste fertig war. Heute sehe ich alles gelassener und will mir diese Unart (die manchmal noch ausbricht) abgewöhnen. Ich finde den Tip super!
1
#35
29.4.16, 20:44
Hallo @datura33, ja das mit dem Wasser ist auch ein guter Trick, da hat man dann schon was im Magen. Früher wurde mir immer gesagt es sei nicht gut zum essen zu trinken, da die Verdauung dann nicht so gut sei. Jetzt glaube ich aber das dies egal ist.  Du sprichst mir da (Post Nr.28) aus dem Herzen.
1
#36
29.4.16, 20:46
@Shaila, ist auch eine Überlegung wert. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Aber zBsp. einen Burger möchte ich ehrlich gesagt auch nicht in seine Teile zerlegen. :-( Vielleicht tun es auch kleine Bissen und die Backen nicht so voll nehmen?
1
#37
29.4.16, 20:47
@domalu, die denkt sicherlich darüber nach wie viele Kalorien da drinnen sind. :-)
#38
29.4.16, 20:49
@Mafalda, der Kaugummi Trick! Den kannte ich auch noch nicht. 😜
#39
29.4.16, 20:51
Hallo @Pearlybey,
das freut mich. Es hilft mir persönlich wenn ich an solche Dinge dir mir das Leben erleichtern ab und an erinnert werde. Ja, man weiß es eh - aber man vergisst es halt im Alltag immer wieder.
#40
29.4.16, 20:54
Hallo @Watershed,
da sieht man worauf man beim Essen alles achten muss. Da haben es die Tiere leichter als wir Menschen. Wenn die fressen, dann fressen die. Wenn sie spielen, dann spielen sie. Jetzt weiß ich warum meine Mutter das Besteck zwischendurch immer wieder abgesetzt hat... Den Grund dafür hatte sie mir aber verschwiegen.
1
#41
29.4.16, 21:46
@Sally75: uns kindern wurde auch immer gesagt,dass man zum essen nichts drinken soll,wegen der verdauung. und das stimmt auch. wenn man einen bissen im mund hat, und dann mit wasser "nachspuelt" kaut man nicht mehr richtig und schluckt halbgekautes runter,was eben schlecht fuer die verdauung ist. bzw. der magen muss halt mehr arbeiten.
deswegen 20 min. vorher. aber eben nur,wenn man abnehmen will.
2
#42
30.4.16, 19:41
@Sally75: naja, einen Hamburger esse ich auch so "wie er gehört", das ist klar. Aber die Frau auf dem Bild hat ja ein Brötchen in der Hand und da geht das sehr gut. Was mir noch hilft: ich mache auf jede Hälfte zusätzlich Schnittlauch oder Zwiebelgrün, Salat und Gurke oder Tomate mit drauf. Das sättigt dann auch noch, weil man ja massig zu kauen hat.
5
#43
1.5.16, 05:57
Ein guter Tipp, und ist mir bekannt, leider bei mir  in Vergessenheit geraten. Werde ich wieder aufnehmen. Man sollte auch sein Essen auf einen kleinen Teller, z.B. Kuchenteller geben und das Besteck nach jedem Bissen, den man in den Mund schiebt, auf den Tellerrand ablegen.
Ich habe eine Kollegin die schlank ist und die praktiziert das so, außerdem sagt sie, sie isst alles auf was sie Lust hat, aber sie isst nur wenn sie wirklich Hunger hat, nicht aus Gewohnheit. Ich glaube, wenn man essen kann was einem schmeckt ist das effizienter als jede Diät - da man eine solche ja nicht ein Leben lang durchhält und danach ist alles beim Alten. Ich weiß ein Lied davon zu singen, habe schon alle Diäten durch. Meine Kinder sagen immer, schreibe ein Buch: "meine Mutti und ihre 1000 Diäten".
Auf jeden Fall danke für den Tipp, werde ihn sofort ab heute wieder befolgen. 👏 👍
#44
1.5.16, 09:08
Hallo @Zuckergoscherl,
da hast du aber ein ganz wichtiges Thema aufgegriffen: Hunger!
Wer von uns hat schon Hunger? Meist essen wir aus Gusto. Ich glaube darauf sollten wir auch viel mehr achten, dann leben wir auch gesünder und sind schlanker! 
#45
1.5.16, 09:11
@Shaila, ja so wie @Mafalda schon meinte: ordentlich was zu kauen ist wichtig. Deine Brötchen Zubereitung hört sich auch gschmackig an. Ich mag Schnittlauch besonders, aber auch das andere das du genannt hast.
2
#46
1.5.16, 09:40
Eigentlich heißt es ja: man soll jeden Bissen 32 mal kauen. Wirklich macht das kaum einer in unserer schnelllebigen Zeit. Heute zum Frühstück habe ich alles ca. 40 x gekaut. Ganz genau 2 Brötchen. Eigentlich war ich nach 1,5 Brötchen total satt, doch die zweite Hälfte war bereits geschmiert. So habe ich also 2 Brötchen gegessen. Der Joughurt ging dann nicht mehr. Ich werde dranbleiben. Mittags dazu einen kleineren Teller und eine Kuchengabel oder einen Teelöffel. Danke für den Tip. Eigentlich ist es ja logisch, aber mich hat es wachgerüttelt.:-)
#47
1.5.16, 09:46
Hallo @Hasenomi,
das freut mich total das dir dieser einfache aber doch effiziente Tipp so hilft. Mein Motto ist: "Lieber einfacher leben und zufrieden sein."
6
#48
1.5.16, 10:27
Ohne auf den Tipp selber eingehen zu wollen, aber die letzten beiden  Sätze sind ja wohl der Hammer. Die muss man sich wirklich nochmal auf der Zunge zergehen lassen. Zitat: "Du wirst immer wieder Leuten begegnen, die dich darum beneiden, dass du
dein Essen so genießen kannst. Du wirst sehen, das wird vielen
auffallen! ;-)"
Also ich weiß nur eins, das aber ganz sicher. Wenn ich mit jemandem gemeinsam esse, sagen wir mal in der Kantine oder sogar im Restaurant, wo es die Konvention gebietet, dass man bis zum Ende dabei bleiben muss, und der- oder diejenige veranstaltet eine solche Kauorgie und dehnt den Nahrungsaufnahmeprozess so dermaßen weit über jede erträgliche Schmerzgrenze hinaus, dann würde das bei mir keinen Neid auslösen, sondern nur eins: totale Genervtheit bis hin zur Weißglut. Sowas kann man entweder allein oder maximal zusammen mit Gleichgesinnten machen, aber bitte bitte bitte tut das euren arglosen Mitmenschen nicht an, es sei denn, ihr legt es darauf an, gehasst zu werden. So gesehen stimmt der letzte Satz sogar, das wird durchaus auffallen, aber äußerst negativ.
6
#49
1.5.16, 10:48
das einzige, was mich an diesem für mich witzigem Tipp stört ist, daß man immer wieder Leuten einreden will, sie haben verdammt noch mal schlank zu sein. Das ist ein so großer Irrglaube Menschen einzureden, daß sie nur gesund sind wenn sie schlank sind. Ich persönlich habe so gut wie keine Gewichtsprobleme, weil ich mich akzeptiere so wie ich bin. Ich habe im Freundeskreis viele mollige , glückliche und gesunde Freunde. Freut euch des Lebens und genießt die Vorteile, die wir hier in diesem Land haben, denn das Leben kann sehr schnell sich wenden oder vorbei sein. Auf diese ganze Schlankpropagande entwickele ich langsam aber sicher eine starke Abneigung, weil sie gezielt Menschen in die Magersucht oder andere mit Diäten verbundene Krankheiten treibt. Empfindet euch als schön so wie ihr seid, ihr werdet es dann auch ausstrahlen. Sehr fettleibige und dadurch kranke Menschen sollten sich eh nur in sachkundige medizinische Hände begeben.
4
#50
1.5.16, 11:50
@Upsi: es ist aber nunmal so: je weiter man sich vom Normalgewicht entfernt, desto höher steigt das Risiko für viele Krankheiten, allen voran Herz-/Kreislauferkrankungen, die Todesursache Nr. 1 in den westlichen Ländern. Ob uns das gefällt oder nicht, das ist einfach so und das weiß man nicht erst seit heute. Die Anzahl der durch Übergewicht verursachten Krankheiten (Diabetes II) steigt ständig, das hat wenig damit zu tun, wie schön man sich mit Übergewicht findet.
Und Magersucht/ Anorexie ist eine psychische Krankheit, das immer dünner sein Wollen Ausdruck der Krankheit, nicht durch Diät verursachter Grund. Kannst du jeden Psychologen oder Psychiater befragen. 

Ich finde es richtig, dass man auf sein Gewicht achtet. Dazu muss man keine 100 Diäten machen, sich konsequent an ein paar Regeln halten langt durchaus für eine langsame, aber sichere Abnahme. Dazu gehört das achtsame Essen, wie es hier durch das gründliche Kauen in Ansätzen beschrieben wird. Aber auch, dass man aufhört, wenn man satt ist und nicht weiter isst und vieles andere.

Ich hatte nur leichtes Übergewicht, hab aber letztes Jahr über 10 Kilo abgenommen und hab jetzt wieder Normalgewicht. Ich wollte u.a. deshalb abnehmen, weil eine Krankheit diagnostiziert wurde von der ich denke, dass sie leichter zu handhaben ist, wenn man Normalgewicht hat. Meine Ärztin meinte, dass sie das jedem Patienten empfiehlt, ich aber seit vielen Jahren die erste Patientin sei, die tatsächlich abgenommen hat und die Therapie so selbst unterstützt hat. Alle anderen machen sich lieber was vor, und denken, das wär schon nicht so schlimm. Sagte sie. Wenn man schon Beschwerden und/oder eine diagnostizierte Krankheit hat, dann sollte man spätestens was tun, um Normalgewicht zu haben, finde ich auch. Nur jammern und sich was vormachen ändert gar nichts. (Menschen mit Diabetes und anderen Krankheiten, mit denen man schwer abnimmt, nehme ich jetzt mal aus. Da ist es auch nicht unmöglich, aber schwieriger.) 
2
#51
1.5.16, 12:08
@HörAufDeinHerz: ich schließe ja auch krankmachende Fettsucht und massives Übergewicht aus, da sollte man sich aber in fachkundige Hände begeben und nicht an unserem Geldbeutel interessierten Quacksalbern vertrauen. Es ist aber auch eine Tatsache, das genetische Faktoren bestimmen wie dein Körperbau sein wird und diese Faktoren haben selten Modelmaße. Ich meine mit meinen Kommentaren gegen dieses du mußt schlank sein, Leute, die einige Pfündchen mehr haben und bis ins hohe Alter sich mit Diäten, guten Ratschlägen und Leistungssport quälen und dieses auf und ab des Gewichtes nicht akzeptieren wollen. Die merken garnicht , daß ihnen Lebensqualität verloren geht, weil sie den ganzen Tag nur an die Waage und die 36 iger Hosengröße denken , in die sie wieder passen wollen. Ich kenne die gesundheitlichen Gefahren von starkem Übergewicht und das man auf sich aufpassen muss. Meine Beobachtungen sind aber, das viele nur wegen der Optik und weil es in den Medien so gezeigt wird, abnehmen wollen um schön und schlank zu sein und das meine ich.
#52
1.5.16, 12:58
"In sachkundige medizinische Hände begeben" das empfehle ich auch. Wenn jeder die Verantwortung für sich selbst übernimmt passt ja alles. Es war in keinster Weise meine Absicht für "Schlanke" zu werben. Ein erwachsener Mensch muss schon selbst wissen ob er etwas ändern will z.Bsp. weil er sich nicht wohl fühlt. Und da wären wir wieder bei der Eigenverantwortung.
#53
1.5.16, 13:03
@ HörAufDeinHerz, da kann ich dir nur zustimmen. Ich hatte mal starkes Untergewicht. Das ist im Grunde auch nichts anderes. Man wünschst sich nur endlich wieder "Normalgewicht" bzw. Wohlfühlgewicht zu haben. 
#54
1.5.16, 13:06
@Upsi, ich finde darum geht es in diesem Post gar nicht. Jeder soll so sein wie er sich wohl fühlt. Das ist erlaubt! Mir selbst wäre diese Tortour die du Beschrieben hast um "schlank und fit" zu sein auch ein Greuel. Warum sollte ich hier dann dafür werben?
#55
1.5.16, 13:36
@Upsi, der Tipp könnte auch heißen "Zunehmen mit einem einfachen Trick". Langsam essen tut uns allen gut. Bei denen die zunehmen wollen die sollten halt hoch kalorische Produkte schlemmen.
2
#56
1.5.16, 16:00
@Sally75: ich kann meine Meinung zu diesen ganzen Sachen schlecht schriftlich darlegen, weil beim schreiben in mir die Emotionen hochkochen und mein Blutdruck steigt, deshalb lass ichs lieber. Das ist ein so komplexes Thema, ich glaube ich habe mich da etwas unverständlich ausgedrückt, oder besser, ich wollte nicht noch mehr dazu schreiben, weil wir unseren Sonntagskaffee genießen wollten mit einem großem Stück Rhabarberpuddingkuchen mit Sahne. Ich mag zwar frag Mutti, aber mein leibliches Wohl ist mir wichtiger 😎 ist ned bös gmeint
Ach, übrigens dein Film mit dem Gulasch ist gut
1
#57
1.5.16, 16:01
dieser Tipp ist schon lang bekannt, aber nicht immer für alle umzusetzen ( Leute mit riesigem Hunger)
Mein Tipp: vor dem Essen ein großes Glas Wasser trinken, das macht den Magen schon etwas voll) ich gebe immer noch 2-3 Eßl. Obstessig dazu, regt gleichzeitig die Verdauung an. Probierts mal aus
#58
1.5.16, 17:21
@Camperin55, das mit dem Obstessig macht meine Schwiegermutter auch. Allerdings sagt sie damit sie kein Sodbrennen bekommt. Und da hilft es ihr wie sie sagt. Ja es gibt leider Menschen die können sich nur schwer beim Essen zurück halten und schlingen hastig große Mengen runter, nennen wir es mal Hunger. Das muss halt jeder für sich selbst entscheiden wie er`s will.
#59
1.5.16, 18:24
@ Upsi: Danke für die Einladung, Kaffee ist okay. Und als Mann kann ich dir nur zustimmen: Wir klatschen und tratschen ebenfalls mit Hingabe. 😋
#60
1.5.16, 19:38
Stimmt!
1
#61
1.5.16, 22:30
Kauen, kauen, kauen und das Essen wirklich genießen!
Dabei bin ich inzwischen fast immer die letzte beim Essen!
Doch ich habe mich daran gewöhnt und meine Mitesser auch, sie akzeptieren das heute! ;-)
#62
1.5.16, 23:59
Hallo sind ja tolle Kommentare, habe das Gefühl hier gibt es nicht was man nicht verkehrt machen kann, na dann  -----ich kenne es noch aus meiner ersten Abnehmphase------
32 mal den Bissen (und keine Suppen oder in der Konsistenz breiig) kauen,.Das wurde dann fletschern genannt. Und trotzdem hatten meine Büffelhüften die Gewohnheit sich stetig auf und ab zu bauen. Nun wenn ich zum Doc. muß sage ich immer, ich werde nur dick vom Essen, so ist das da  auch geklärt.
 Wenn man sich eine Fettzelle eingefangen hat, wird man sie nicht mehr los.
Sie hat die Gewohnheit auf jede Gelegenheit zu lauern wenn mal eine Kalorie vorbei kommt und promt nimmt sie diese an die Hand und schafft es daß sie sich vermert, jedenfalls bei mir.
 Jeder hat halt eine andere Methode um den BMI nach unten zu bringen, und wer das nicht möchte mit dem zählen beim Kauvorgang der läßt es eben. Ich habe mal wieder ein kleines Büchlein raus geholt und schreibe meine kal.  auf und merke dabei, daß ich mich etwas dizipliniere. Habe von GU    Klevers Kompass   Kalorien § Fette an meiner Seite. Bei fettrechner.de habe ich mir gute Hinweise rausgezogen., Und nach meinem längeren Stillstand geht es nun langsam wieder mit dem Gewicht nach unten. Langsam aber stetig, mit dem Sport na ja, funktioniert nur was Spaß macht. Auf keinen Fall fühle ich mich wohl mit meinen  Rundungen. Auch da hat jeder sein  eigenes Lebensgefühl
#63
2.5.16, 08:46
Hallo@ Rucksackberliner, der Ausdruck fletschern! ist ja witzig. In der TCM soll wer abnehmen will auf Joghurt verzichten, da dieses energetisch kühlend wirkt und so die Fettverbrennung gehindert wird. Denn die Zellen müssen angeheizt werden damit sie verbrennen können. Meine Mutter hat auch alle Diäten durch. Nun ist sie seit vielen Jahren bei ihrem täglichem Natur-Joghurt am Abend (und sonst nix) geblieben. Trotzdem nimmt sie nicht ab. :-( Es ist kein leichtes Thema, aber würde es mich selbst betreffen würde ich wohl eher mit einem TCM Arzt eine Zeit lang diese Sache angehen und alles genau befolgen. Ihr in Deutschland so viel ich weiß bekommt ja für so eine TCM Behandlung von der Kasse Geld retour. Bei uns in Ö leider nicht. :-(
Wer sich in seiner Haut wohl und gesund fühlt, der braucht ja nichts zu ändern. Egal ob dünn oder dick.
1
#64
2.5.16, 09:47
TMC Behandlung hab ich durch und dabei viel Geld verloren. Ich war allerdings privat bei einem Chinesen zur Schmerzbehandlung. Nach jeder Sitzung hab ich 60 DM bezahlt und  nach drei Monaten Behandlung war ich pleite und die Schmerzen waren noch da. Er hat nicht erkannt das meine beiden Hüftgelenke total im Eimer waren, hat mich geschröpft, gepieckst, mir asiatische Trommeln um die Ohren gehaun, Duftöle versprüht das mir schlecht wurde und kassiert.  Im hiesigem Krankenhaus hat man mir mit zwei kurz hintereinander folgenden Op geholfen , ich konnte ohne Schmerzen wieder gehen und ich habe nicht einen Pfennig dazu bezahlt, wie es in der Werbung heisst. Für mich nie wieder private TMC.
#65
2.5.16, 11:14
@Upsi, ich bedauere es sehr das du so schlechte Erfahrung damit gemacht hast. So eine TCM Behandlung darf nur ein studierter praktischer Arzt in Österreich durchführen! Das ist ganz streng geregelt. Aufpassen, es gibt auch viele Quacksalber die schwarz so ihr Geld verdienen wollen. (am besten an der Wirtschaftskammer über Herr/Frau erkundigen)
Ich war schon mehrmals in Behandlung in TCM aber immer, aber auch wirklich immer wurde mir dort geholfen. (wo die Schulmedizin nicht helfen konnte) Sicher ist so eine Behandlung sehr teuer, bei mir war`s zwischen 40 und 60 Euro pro Behandlung. Andere geben es für Auto, Mode usw. aus - ich habe in meine Gesundheit investiert und bin sehr froh darüber. Trotz allem ist auch bei einer TCM Behandlung das um und auf eine Ernährungsumstellung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen