Alternative zu voluminösen Badehandtüchern aus Frottee

Beim Strandurlaub nehmen Badetücher aus Frottee leider enorm viel Platz im Koffer weg, dito in der Badetasche fürs Freibad. Eine deutlich platzsparende, schneller trocknende Alternative sind Tücher aus normalem Baumwollstoff.

Mehr Platz in Koffer & Badetasche: Alternative zu voluminösen Badehandtüchern aus Frottee

Beim Strandurlaub nehmen Badetücher aus Frottee leider enorm viel Platz im Koffer weg, dito in der Badetasche fürs Freibad. Außerdem wiegen sie viel (Übergepäck), trocknen auf Liege und Leine recht langsam (und wenn sie nach dem Baden noch feucht sind, wiegen sie auch in der Badetasche nervig viel).

Eine deutlich platzsparende, schneller trocknende Alternative sind Tücher aus normalem BAUMWOLLSTOFF. Die trocknen in warmen Gefielden den Körper genauso gut ab, sind aber auf der Liege/Badematte viel schneller wieder trocken als ein Frotteehandtuch - und auch nass auf dem Heimweg vom Freibad leichter als nasse Frotteetücher.

Im Urlaub können sie auch leicht von Hand durchgewaschen werden.

Badetücher aus Baumwolle kann man einfach und billig selber herstellen, entweder aus neuem Baumwollstoff von der Rolle (der 60°C-Wäsche verträgt) oder aus gebrauchten Bettbezügen/-Laken aus dem Schrank. Letztes hat den Vorteil, dass der Stoff schon ein paar Mal gewaschen wurde und schon besser saugt als neuer Stoff.

"Studentenversion":
Gewünschte Form mit Bleistift (gerade laufend zur Stoffstruktur) aufmalen und 1:1 mit einer Stoff(!)schere gerade ausschneiden. Wenn man damit exakt schneidet, wird der Rand auch so brauchbar, denn Baumwolle franst eigentlich nicht groß aus. (Mein erstes "Badetuch" hält aus diese Weise schon seit über 20 Jahren und es fällt nur bei näherem Hinsehen auf, dass der Rand nicht umgenäht ist.)

Mit umgesäumten Rand:
Wenn man keine Nähmaschine hat, funktioniert auch Textilkleber. Davon braucht man dann aber viel und das geht ins Geld; die Änderungsschneiderei ums Eck kommt da vermutlich günstiger. Schön wird es, wenn man den Rand etwas breiter (über 3 cm) mit der Nähmaschine einnäht(/en lässt).

"Luxusversion", zum Überstülpen auf Liegen:
Für den Zuschnitt gut 90 cm Breite einzeichnen (+ Zugabe für den einzunähenden Rand) und oben 30 cm (+ Zugabe für den Rand) zugeben. Dann erst den Rand abnähen und dann auf links den Überschlag einnähen. So kann das Tuch über das Kopfteil der Liege gestülpt werden, verrutscht weniger und fliegt bei Wind nicht weg. Am Strand kann man in den Überschlag etwas Sand einfüllen und es damit fixieren. (Wenn man noch einem Fußteilüberschlag fertigt, fliegt am Strand gar nichts mehr weg.)

Wenn die Tücher aus neuem Stoff gefertigt sind, sollte man sie mindestens 1x auf mind. 60°C durchwaschen, evtl. 1x in den stecken. Je häufiger sie gebraucht/gewaschen werden, desto anschmiegsamer und saugfähiger werden sie.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Gummilitzen - damit Handtücher und Geschirrtücher nicht reißen
Nächster Tipp
Tasche für Malleinwände nähen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
23 Kommentare

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!