Amaretto-Gugelhupf

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Einfaches und leckeres Rezept für einen Amaretto-Gugelhupf.

Zutaten

​Zubereitung

  1. Öl, Amaretto, Eigelb, Zucker, Backpulver und Vanillezucker mixen.
  2. Eiklar zu Schnee schlagen und im Wechsel mit dem Mehl unterheben.
  3. Im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad ca. 45 - 50 Minuten backen.
Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1 Bademeister
26.4.10, 10:47
Oh ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Warum Puderzucker und nicht normaler Zucker? ;)
#2
26.4.10, 19:25
Normalen Zucker kann man sicher auch nehmen, glaub nicht, daß das einen großen Unterschied macht :-)
#3 kreativesMaidle
1.1.11, 10:39
Lecker ,sehr flott in der Zubereitung, und garantiert kein trockener Kuchen.
Puderzucker ist schneller aufgelöst, als Kristallzucker- verkürzt die Zubereitungszeit.
1
#4
17.11.11, 11:29
Nur der Vollständigkeit halber: Da Mehl und Backpulver bei den Zutaten stehen, sollen sie sicher auch mit verarbeitet werden. Ich nehme an, als 2. Schritt unterrühren und dann zum Schluss das geschlagene Eiklar...
#5
17.11.11, 18:35
Oh sorry.... natürlich!! Abwechselnd Mehl und Eischnee vorsichtig unterheben... :-)
#6
28.6.14, 07:57
@Bademeister:
Vielleicht nur, wenn man ihn schnell in den Ofen bekommen will.
Puderzucker löst sich halt schneller auf...sonst fällt mir dazu nichts ein...
#7
28.6.14, 07:58
@Karo110: Steht doch alles im Rezept, oder....?
#8
28.6.14, 08:13
Sieht aus, als wenn's total lecker wäre.
Du schreibst "Staubzucker".Find ich nett,den Begriff hat meine Großmutter auch verwendet ;-)
#9 HeideB
28.6.14, 13:05
Das klingt wirklich gut und ich hatte gedacht außer mir wüßte noch jemand nicht was mit "Amaretto" gemeint ist? Scheinbar bin ich die einzige unwissende.

Ich kenne Amaretto-Kirschen mit der passenden Soße im Glas, aber grammweise?
#10
28.6.14, 13:11
Die Kirschen heissen Amarena Kirschen und Amaretto ist ein Mandellikoer


Von Samsung Mobile gesendet
#11 Schnuff
28.6.14, 13:49
wie mißt man 100g Amaretto ab? Ist ml gemeint?
Ansonsten hört sich das Rezept sehr lecker an.

@truthuhn : Bademeister antwortet nicht mehr,er/sie ist abgemeldet = Name ist schwarz.
LG
#12 HeideB
28.6.14, 15:51
@maryloo:
Oh danke für die Aufklärung bei den fast gleichen Namen komm ich schnell mal durcheinander. Hab eh noch überlegt, hab aber beides nicht zu Hause zum nachschauen und Onkel Google hab ich nicht gefragt.

@Schnuff
stell doch ein Glas oder Becher auf die Waage dann hast wirklich 100 g, ich denk schon, dass 100 g auch 100 ml sind, aber sicherer ist abwiegen!
#13 Schnuff
28.6.14, 16:11
@HeideB: die Idee mit abwiegen leuchtet ein.Hab eine "Zuwiegewaage".Damit könnte es klappen.
Danke.
#14
28.6.14, 17:16
@Schnuff: Lieb, daß Du mich ansprichst...aber ich hatte # 4 Karo110 angeschrieben...
...oder verstehe ich hier irgendetwas falsch...?
#15
28.6.14, 17:45
@Schnuff: Ach Schnuff....jetzt erst ist der Groschen gefallen...hast Du ihn rappeln gehört?
Danke für den Hinweis...habe wieder was gelernt....:))
#16 Schnuff
28.6.14, 17:56
@truthuhn: mein Kommentar für Dich bezog sich auf #6.
Ups,warst schneller,als ich tippen konnte......
#17
28.6.14, 20:28
@Kehlburg: Staubzucker ist österreichisch, hab ich von meiner Kollegin gelernt :-)
#18
29.6.14, 09:54
Tolles Rezept... hört sich aber ein wenig so an als würde der Kuchen strark in der Form kleben, was macht ihr dagegen?
#19
29.6.14, 12:55
@Flokati: Die Form einfetten und statt mit Paniermehl mit fein zeriebenen Amarettinis einstäuben, oder die Form mit Backpapierauslegen.
1
#20 Schnuff
29.6.14, 15:17
@koetzi: oder gleich eine Silikonbackform benutzen.Da klebt nix an - nehme die nur.
#21 HeideB
29.6.14, 16:52
@Schnuff:
ich auch, ich auch!
Hab grad einen Kuchen aus dem Backrohr geholt, da ist der Teig schon schön abgelöst von dem Springformrand. Ich mag auch nix anderes mehr.
#22 Schnuff
29.6.14, 19:20
@HeideB: und wenn Du eine Guglhupfform benutzt,ist der Kuchen auch gleich "glasiert" nach dem stürzen.....
1
#23 Dora
30.6.14, 08:35
@Leomama: Staubzucker ist nicht nur ein österreichischer Ausdruck :-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen