Andenken an einen geliebten Menschen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unsere Mutti ist leider am letzten Silvester mit 92 Jahren verstorben, eine paar Monate vorher, habe ich bei einem Besuch noch ein paar liebe Gespräche mit ihr aufgenommen.

Wenige Tage vor ihrem Tod hat sie eine Pflegerin gebeten ihr drei Sterne zu basteln und mit von ihr ausgesuchten Bibelsprüchen zu beschriften, die sie dann mit krakeliger Schrift unterschrieben hat. Sie war schon seit über 20 Jahre blind. Ich habe die Sterne in besondere Rahmen einrahmen lassen und für jeden sichtbar aufgehängt und ihre liebe Stimme können wir uns immer anhören, wenn wir traurig sind und sie vermissen.

Ihr könnt es bestimmt umschreiben, vielleicht ist das eine weitere Idee, die vielleicht hilft mit dem Davongehen eines, geliebten Menschen umzughen. Uns hilft es auf jeden Fall.

Von
Eingestellt am

47 Kommentare


#1
14.11.14, 21:57
Das ist eine schöne Geschichte, aber als Tipp?
Dazu müsste ja jeder Sterbende erstmal die Idee und dann auch noch was zum zitieren haben.
18
#2
14.11.14, 22:12
Ja es ist als Tipp gemeint. Die Aufnahmen der Gespraeche wurden ueber einen Zeitraum von mehreren Monaten gemacht, und das meine Mutti, die bis zu letzt voller Sinne war und auch bis ins hohe Alter Ideen hatte, wenige Tage nach Weihnachten gestorben ist, konnte keiner vorher sehen. Im uebrigen, die Idee mit den Tonaufnahmen kommt nicht von mir, sondern von meinem Mann. Wir haben heute noch, ca. 30 Jahre nach dem Tod meiner Schwiegermutter, Aufnahmen die wir immer wieder einmal abspielen. Es sind zum Teil Kinderlieder die sie ihren Enkelkindern vorgesungen hat und ob man es glaubt oder nicht, diese Aufnahmen wurden kopiert und an deren Kinder weiter gegeben. Im uebrigen aeltere Menschen zitieren oft aus der Bibel.
3
#3 michelleh
14.11.14, 22:22
Klingt gut. Jeder hat so seine Methoden. Wenn man nur wüsste, was ihr erspart geblieben ist ? Das erste Jahr ist immer das schlimmste.
10
#4
14.11.14, 22:34
Susi2: das ist eine sehr nette und gute Idee. In der Gegenwart denkt man leider nie daran, dass irgendwann vielleicht der Tag mal kommt und der geliebte Mensch von uns geht.
Am besten man filmt viel auch mit der Handykamera, das kann man alles speichern und hat schöne Erinnerungen für Jahre später.
9
#5 Upsi
14.11.14, 22:49
Es ist schön das es heute technische Möglichkeiten gibt, das Andenken zu bewahren und Dinge abzurufen. Ich habe von meiner Mutter nur ein kleines, vergilbtes Foto, welches auf meinem Schreibtisch steht und ich jeden Tag mit ihr reden kann. Mehr war damals nicht möglich als sie starb, denn ich war erst fünf und sie fünfundzwanzig.:-(
11
#6
15.11.14, 07:54
Das ist eine sehr schöne Idee.
Meine Mutti ist letztes Jahr an krebs gestorben mit 57... Ich selbst bin jetzt 26... So eine tonbandaufnahmen wäre echt schön...

Ich wünsche dir alles liebe
10
#7 jb70
15.11.14, 09:49
Ich kann gut nachvollziehen , wie wertvoll so eine lebendige Erinnerung an einen nahestehenden Menschen ist.
Deine Anregung, auf diese Weise etwas ganz Persönliches, Intimes zu bewahren, finde ich sehr schön.
9
#8
15.11.14, 11:45
Ich bin ein Mensch, der sehr viel Persönliches aufbewahrt, und habe deshalb auch Tonaufnahmen und Filme von meinen Eltern, auch viele handschriftliche Briefe, sogar Notizzettel. Und von meiner Schwester, die vor einem Jahr gestorben ist, habe ich einige Anrufe auf dem Anrufbeantworter behalten.
Für manche Menschen ist es unerträglich, die Stimmen ihrer verstorbenen Lieben zu hören oder diese geliebten Menschen in Filmen zu sehen. Mir tun solche Erinerungsstücke aber sehr gut. Jeder Mensch muß für sich selbst herausfinden, wie er mit der Trauer und den Erinnerungen am besten umgehen kann. Deshalb vielen Dank für diesen Tip!
5
#9 jb70
15.11.14, 12:39
fnü :
Ich glaub', ich weiß was Du meinst.
Wenn man ganz plötzlich, durch einen Unfall beispielsweise, aus dem Leben gerissen wird, trifft das schon zu.

Aber, sehr alte und/oder schwerkranke Menschen spüren oftmals bereits Tage vorher, wenn sie gehen werden.
Vielen ist es in dieser Zeit ein Bedürfnis noch einige Zeilen niederzuschreiben - ob nun persönliche Worte an die, die zurückbleiben oder eben Zitate aus der Bibel, wenn man zeitlebens stark im Glauben verwurzelt war.
5
#10
15.11.14, 15:10
Upsi: dicker, langer Knuddel-Drücker,
Das war bestimmt eine schwere Zeit für Dich, immer ohne eine Mama zu sein... Zum Glück hast Du eine eigene, tolle Familie bekommen.
Deine Mama wäre sicher ganz schön stolz auf ihre liebevolle Tochter!
2
#11
15.11.14, 15:17
Susi2: aus Deinen Zeilen spüre ich, dass es Dir immer noch sehr weh tut... Deswegen finde ich es eine schöne Idee, einen Weg gefunden zu haben, der Dich tröstet, nämlich dieser Tipp. Auch ich habe noch alte Kassetten, auf denen meine liebe, früh verstorbene Oma noch ein Gedicht nach dem anderen herunterrattert, mit einer fabelhaften Betonung! Darauf bin ich stolz, denn meine Oma war ein Goldschatz.
Ich wünsche Dir, dass der Schmerz vergeht und dass danach die Freude wieder kommt, wenn Du ihr Stimme hörst.
3
#12 Upsi
15.11.14, 16:38
@MissLola: danke dir für die lieben Worte. Stimmt, es war keine schöne Kindheit ohne Mutter und Vater, aber du hast recht, ich habe tolle Kinder und Enkelkinder die mir die Liebe schenken die ich früher sehr vermisst habe. Den Tipp finde ich sehr schön, jeder der noch Eltern hat sollte sich dieses Glücks bewußt sein und die Zeit mit ihnen genießen solange es möglich ist. Erinnerungen sind schön, aber die Gegenwart zusammen ist wertvoll.
5
#13
15.11.14, 17:13
@Upsi:
Ich freue mich sehr darueber, dass Du durch Deine Familie die Waerme bekommst die Dir Deine Eltern leider nicht geben konnten. Es ist sehr schoen zu wissen das man eine liebende Familie hat, und ich bin mir auch ganz sicher das Du eine sehr grossherzige und liebende Frau und Mama bzw. Omi bist. Ich wuensche Dir auch weiterhin alles erdenklich Gute. :)
1
#14 Upsi
15.11.14, 17:20
@Susi2: dankeschön, das rührt mich sehr.
4
#15
15.11.14, 19:21
Upsi: ....und ohne Papa?? Du armes Hascherl, noch ein langer Knuddel-Drücker!
Wünsche Dir weiterhin ganz viele Sonnenstrahlen im Herzen.
3
#16
16.11.14, 00:15
Beim Lesen der Kommentare werde ich sehr sentimental. Kann auch nie Tränen zurückhalten wenn ich die Stimme meiner Uroma höre,wie sie mir ein Ständchen singt.Das ist für mich sooo wertvoll,wie nichts materielles es sein könnte.
3
#17
16.11.14, 09:06
Vielen Danke, das ist ein sehr liebevoller, von Herzen kommender und zu Herzen gehender Tipp!
Ich fühle Nähe und Liebe. DANKE
4
#18
16.11.14, 09:32
Hallo, genauso etwas hab ich von meiner Lieblingsoma. Hab von ihr vor gut 30 Jahren - bin jetzt 56 - mal eine Sammeltasse mit nem kleinen Zettel dazu mit gaaaaanz lieben Worten bekommen. Normalerweise steh ich nicht so auf Sammeltassen, aber der Zettel macht aus der Tasse was besonderes. Meine Oma ist 1994 gestorben, aber wenn ich mal wieder an sie denke, hol ich mir den Zettel unter der Tasse hervor, Meine Geschwister haben ähnliche Dinge von ihr bekommen, es ist immer wieder schön, ihre Zeilen zu lesen. Auf deine Tonaufnahmen bin ich fast ein bissel neidisch.
lg sabine
1
#19
16.11.14, 11:13
Noch ein Tipp dazu:
Es gibt doch immer Familienfeiern oder Kaffeekränzchen
bei denen die Omas und Opas fröhlich mitmachen.
Grade bei solchen Gelegenheiten lohnt es sich,ganz 'zufällig' und beiläufig
mit der (Handy-)Kamera das Geschehen aufzunehmen!
Den Tipp mit der Tonbandaufnahme kenne ich aus einem Buch,
wonach der Tipp schon ca 40 Jahre alt ist! ;o)
5
#20
16.11.14, 11:16
@Upsi: Hallo Upsi,Deine Zeilen rühren mich. Fühle Dich von mir umarmt!!!
2
#21 Upsi
16.11.14, 12:19
@Kehlburg: dankeschön, das ist das gute hier bei FM, das es Menschen gibt, die trotz fremd , mitfühlend und herzlich sind. Danke !!!
3
#22
16.11.14, 12:30
Bei mir ist es leider noch ganz frisch, dass meine liebe Mutter von uns gegangen ist - vor 2 Wochen.. wenn ich all diese Beiträge lese, muss ich wieder weinen und wünschte, ich hätte damals mehr solcher Möglichkeiten wie Video- oder Tonaufnahmen gemacht :(
Aber Gottseidank habe ich sie noch auf dem AB vom Telefon, das nehme ich mir gleich nochmal zur Sicherheit auf's Handy auf. Danke für den Tipp!
Upsi - armes Hascherl, auch von mir eine liebe Umarmung <3

Denkt an die Menschen, die Euch wichtig sind zu Lebzeiten - später kann man nichts mehr machen

Der Tod meiner Mutter kam ganz überraschend - sie war zwar schon 84, aber ich hätte nie gedacht, dass etwas Unerwartetes passieren könne...
2
#23
16.11.14, 12:41
Das finde ich eine tolle Idee, ich habe zwar keine Stimme aufgenommen, aber habe sie immernoch im Ohr, allerdings betrifft es die Großeltern. Ich habe ein kleines Schränkchen mit Glasböden eingerichtet für die verstorbenen Lieben und kleine Erinnerungsstücke um das Foto herumdrapiert und auch eine Grabkerze, allerdings packe ich da LED rein, da ich leider bissel nachlässig bin und mir die Bude nicht abfackeln möchte :))

Irgendwie ist die Werbung von FM unter einem so traurigen Thema sehr geschmacklos (wofür die Beitragsschreiberin nicht kann) man wirbt hier für Tabletten , die man in Versandapotheke xy günstiger bekäme.
3
#24
16.11.14, 12:46
@Maja26: Mein herzliches Beileid! Auch wenn Deine Mutter schon verhältnismäßig alt war, hat ihr Tod Dir bestimmt sehr wehgetan, plötzlich ist ein wichtiger Mensch nicht mehr da. Ich wünsche Dir die Kraft, mit der Trauer fertigzuwerden und die guten Erinnerungen an Deine Mutter gut zu bewahren!
4
#25
16.11.14, 12:49
@Upsi#21: Ja, hier gibt es wirklich viele sehr mitfühlende Menschen. Das kann man manchmal fast vergessen, wenn wieder mit Beleidigungen und Verletzungen um sich geworfen wird. Die Grundstimmung hier ist doch meistens friedlich.
7
#26 Upsi
16.11.14, 13:13
Alle hier, die liebe Menschen verloren haben, ob jetzt oder früher, solange sie in eurer Erinnerung und in eurem Herzen bleiben, sind sie bei euch. Irgendwann gehen wir ja alle den gleichen Weg , so ist das Leben und was dann kommt weiß niemand.
3
#27
16.11.14, 13:13
@Maeusel: ich danke Dir für Deine lieben Worte!!

- gerade eben hab ich gleich auf den AB geschaut, weil ich wusste, dass ich noch drei Nachrichten von ihr habe. Gerade dann, wenn ich alleine bin (meine Tochter, die mich sonst auf Trab hält, übernachtet heute bei einer Freundin) kommt der Schmerz mit aller Wucht...

Ich hatte noch drei Aufnahmen... hab das Handy davor gehalten und mit whatsapp aufgenommen (geht vielleicht auch anders) aber das war jetzt das einfachste.. wir haben unter den Geschwistern einen Gruppenchat da eingerichtet und so konnte ich problemlos (ich hab's nicht so mit der Technik) das an sie weiter leiten.
4
#28
16.11.14, 14:56
Liebe Maja, herzliche Anteilnahme...
Lass den Schmerz raus und weine, damit es heilen kann...
Es wird noch lange dauern, da so frisch, aber stell Dir vor, Mutti steht vor Dir und sagt:
"Mein liebes Kind, als Trost für mich weiß ich wenigstens:
Du bist schon "groß" und kannst gut "alleine stehen" im Leben. Drum stehe GERADE und lebe gut weiter!"
Das war lieb von Dir, die Aufnahme gleich an die Geschwister weiterzuleiten.

An alle armen, traurigen Hascherl: Ihr seid nicht allein, fühlt Euch gaaaaanz lieb in den Arm genommen von unzähligen "Muddis" hier. And don't forget a little smile.
3
#29
16.11.14, 15:25
@MissLola: Gute tröstende Worte hast Du da gefunden...
Denn Verluste haben wir ja alle schon hinnehmen müssen.
Als mein Mann krank wurde,haben viele Menschen an unserem Schicksal teilgenommen und ich habe es empfunden wie zu meiner Kindheit, wenn ich "Weh" hatte und wurde auf den Arm genommen und getröstet.Ich fühlte mich "getragen".
3
#30
16.11.14, 18:22
Kehlburg: So soll es sein. Wir sollten füreinander da sein, denn das tut so gut und tröstet. Ich werde NIE vergessen, wer damals für mich da war, als auch der zweite Elternteil starb und ich mich - trotz erwachsen - meiner Wurzeln beraubt fühlte... Wie abgeschnitten, ratsch... Das tat so weh.. Aber ich Begriff, ich war ja "schon groß", zum Glück. Deswegen gebe auch ich gern zurück, denn ich weiss, wie wichtig das ist und wie sehr es die Seele nährt, Wärme und Liebe zu erfahren.
4
#31
16.11.14, 18:28
@Susi2: Liebe Susi, auch ich möchte herzliches Beileid senden, ich kann das sehr gut nachvollziehen und empfinde mit. Solche Erinnerungen sind etwas Schönes. Ich wünsche alles Gute und gute Verarbeitung der Trauer. Herzlichst D.
5
#32
16.11.14, 18:39
@Upsi: als meine Mama starb war ich acht Monate alt. Ich habe ein winziges Foto auf dem sie noch ziemlich jung ist. Leider habe ich auch niemanden der mir von ihr erzählt hat oder erzählen konnte. Deshalb finde ich es immer schön, eine Erinnerung zu haben an der man fest halten kann.
2
#33 Upsi
16.11.14, 19:35
@selber1: das kann ich so gut verstehen, ein Kind kann mit dem Tod nicht umgehen wenn es ihm niemand erklärt. Ich hab als Kind überall meine Mutter gesucht und wenn ihr jemand ähnlich war, hab ich hoffnungsvoll gefragt. Es ist ein Band zwischen Mutter und Kind welches wohl nie zerreißt. Alles gute für dich.
3
#34
16.11.14, 19:43
Ach, Selber und Upsi,
Was habt Ihr da durchmachen müssen... Das macht mich stumm. Vielleicht solltet Ihr beiden Euch mal persönlich kontaktieren?? Denn wer das nicht selbst erlebt hat, kann's nicht so intensiv verstehen. Diese rastlose Suche und Sehnsucht, der Wunsch nach Erzählungen, und Antworten auf die vielen Fragen... Ich wünsche Euch Heilung und ganz viel Liebe u. Wärme!!
#35 Upsi
16.11.14, 20:15
@MissLola: Danke
2
#36
16.11.14, 22:55
Ich schlage vor, das ganze Leben lang Eltern nach ihrer Herkunft, bzw.Kindheit, nach ihren Gedanken und Gefühlen zu fragen und spüren zu lassen, wenn man glücklich und dankbar ist.

Und - vergeßt nicht, die Bilder zu datieren. Wenn Ihr Briefe per Post statt per Mail schickt, habt Ihr später eine wunderbare Erinnerung.

Lieben Gruß, Thera.
2
#37
17.11.14, 20:54
@MissLola: Ich danke Dir recht herzlich für Deine lieben aufmunternden Worte .. es tut gut.. wir stellen uns immer vor, dass die Mutter bei uns ist, das hilft.. wenn auch nur begrenzt ;(

Euch Lieben da draußen wünsche ich alles Gute und danke allen für die schönen Kommentare, von denen sich die Seele und das Herz nähren können...
2
#38
18.11.14, 08:01
hallo maja26

ich weiss oder ich kann mir sehr gut vorstellen wie es dir gerade geht.
auch von mir mein Beileid.
als ich deine Zeilen gelesen habe musste ich schlucken und hatte Tränen in den Augen denn mein Vater ist vor 6 Wochen relativ jung gestorben.
meine Mutter ist mit 44 Jahren gestorben.ich bin auch noch sehr in Trauer und den Tipp finde ich super nur kommt er für mich leider zu spät.

liebe Grüsse kosmosstern
1
#39
18.11.14, 09:49
Kosmosstern, mein aufrichtiges Beileid zu Deinem Verlust. Armes Kuschel, komm, lass Dich in den Arm nehmen und gaaanz lang und lieb drücken. Wünsche Dir viel Kraft und Menschen, die jetzt zu Dir stehen und Dich einhüllen mit ihrer Wärme.
1
#40
18.11.14, 10:38
@kosmosstern: Hallo Kosmosstern, auch von mir mein aufrichtiges Beileid! Deine Mutter ist wirklich sehr jung gestorben, das tut mir sehr Leid, auch dass Dein Vater erst vor kurzem von Dir gegangen ist. Wünsche Dir auch viel Kraft in dieser schweren Zeit!
Alles Liebe - denk dran, unsere Lieben sind trotzdem immer bei uns, auch wenn wir sie nicht sehen können...
1
#41 Upsi
18.11.14, 12:54
@kosmosstern: mein Beileid auch von mir. Behalte deine Eltern im Herzen, dann sind sie immer bei dir. Trauern ist wichtig und weinen auch, es hilft die schwerste Zeit zu überstehen. Alles liebe für dich.
2
#42
18.11.14, 12:59
@kosmosstern: das tut mir sehr leid :( mein Beileid

viele Geschichten hier gehen mir gerade sehr nah, sehr traurig.
3
#43
18.11.14, 13:40
@kosmosstern: Auch von mir ein herzliches Beileid! Ich weiß noch genau, wie es war, als meine Eltern starben. Da war ich zwar schon erwachsen und hatte eine eigene Familie, aber wehgetan hat es trotzdem sehr.
Du hast mal in einem anderen Thread geschrieben, daß Ihr vor dem Essen betet. Dann könnte Dir Dein Glaube ja auch eine Hilfe sein. Der Schmerz ist zwar trotzdem da, aber wir können doch vielleicht eine andere Hoffnung haben als die, die nicht an ein Leben nach dem Tod glauben.
Trotzdem ist die erste Zeit nach so einem Todesfall sehr schwer, und ich wünsche Dir die Kraft, mit dem Schmerz und der Trauer fertig zu werden. Alles Gute!
5
#44
18.11.14, 15:10
hallo MissLola, Maja26,Upsi,Dany und Mausel

ich danke euch wirklich für die Anteilnahme und den lieben Worten.Ich drücke euch alle ganz lieb von mir.
Es hat mir gut getan so etwas von euch zu lesen .
ich bin überwältigt.

Grüsse von kosmosstern
4
#45
18.11.14, 15:57
Ich moechte mich bei allen und jedem bedanken die meinen Tipp wohlwollend aufgenommen haben. Euch allen wuensche ich von ganzem Herzen das Ihr die Trauer und den Schmerz mit der Zeit, wenn auch in kleinen Schritten (weiss ich aus Erfahrung,) aufarbeiten koennt. Ich habe uns eine kleine (Familien) Bildergalerie zusammengestellt, an der jeder nach Beduerfniss sich verweilen und ein kleines Gespraeche fuehren kann. Gespraeche kann man ja auch in Gedanken fuehren. :)
Ich muss sagen, ich freue mich das mein Tipp so eine Resonanz bekommen hat, und dem einen oder anderen eine Moeglichkeit gegeben hat seine Gefuehlen und seiner Trauer mit allen zuteilen und Zuspruch zufinden.
Um ehrlich zu sein ich habe mir sehr lange ueberlegt ob ich diese Idee ueberhaupt an Bernhard weitergeben soll, nachdem es in diesem Forum doch sehr viele Meckerliesen gibt. Ihr natuerlich ausgenommen. :)
Ihr alle habt mir sehr geholfen mit meiner Trauer besser fertig zu werden. Vielen Dank, ich druecke Euch alle gaaaaanz fest.
2
#46
18.11.14, 22:29
@Susi2: Das ist bei diesem Tip auch tatsächlich sehr wohltuend, daß keine Meckerliesen mitgemischt haben. Vielleicht haben sie doch so viel Gefühl für Pietät, daß sie dieses Thema von ihren Zickereien ausklammern.
Ich wünsche Dir, daß Du Deine Trauer weiter in Ruhe bewältigen kannst. Nochmal vielen Dank für diesen sehr persönlichen und gefühlvollen Tip!
#47
20.11.14, 12:17
Für mich kam dieser Tipp auch gerade zur rechten Zeit und das Lesen der lieben tröstenden Beiträge hilft mir auch sehr in der Trauerzeit. Ebenso den Anderen auch Trost spenden zu können, das Mitfühlen hilft auch - selber - den eigenen Schmerz besser verarbeiten zu können.

Ich drück Euch Lieben auch einmal und bedanke mich auch noch einmal <3

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen