Mit Wasser und Spülmittel Angebranntes aus Kochtöpfen entfernen.

Angebrannte Kochtöpfe mit Wasser und Spülmittel (aufkochen) reinigen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn doch einmal etwas im Kochtopf oder in der Pfanne angebrannt ist, einfach Wasser dazu und etwas Spülmittel und nochmals kurz aufkochen lassen (oder auf die noch warme Herdplatte stellen). Meist löst sich der angebrannte Bodensatz wie von alleine. Wenn doch nicht, einfach wiederholen.

Von
Eingestellt am


40 Kommentare


#1 obelix
17.3.05, 10:42
funktioniert auch mit Waschpulver
#2 Fledermaus.
17.3.05, 15:41
.......Und wenn sich's um Chrom handelt, mach ich auch immer noch ein Schuss Essig mit rein. Dann glaenzen diese Flecklos wie neu.
#3 Christine
17.3.05, 20:26
Hm, dann muß es bei mir zu doll angebrannt worden sein, das habe ich nämlich schon mal ausprobiert und mußte den Topf doch noch wegschmeißen...
#4 RainMan
18.3.05, 08:43
Eine Tüte Backpulver kann auch noch zusätzlich , bei ganz hartnäckigen Verschmutzungen Wunder wirken (Natron). Der Tipp stammt von meinem Tupper - Berater lol
-1
#5 buddy
18.3.05, 09:11
was ist denn das für ein TIPP!?!? Das macht doch eh jeder - dumm nur, dass durch den Temperaturschock die Beschichtung kaputt geht.. wer was von seiner Pfanne haben will, lässt sie einfach langsam abkühlen und löst mit KALTEM WASSER, also ohne kochen!
#6 teflon 67
18.3.05, 19:24
@ buddy

Pfanne vom herd nehmen, von den brauchbaren Lebensmitteln befreien, mit heißem wasser auffüllen, die nötigen Ingredienzen dazugeben, und wieder auf die herdplatte stellen, unter umständen nochmal köcheln lassen !

wo ist da der Temperaturschock ?

Dumm nur,wers nicht blickt.

Wo war eigentlich die rede von beschichteten Pfannem, die nicht zum braten genommen werden dürfen.
#7 unwichtig
18.3.05, 20:06
Da steht töpfe mit angebranntem nicht teflon pfannen ....
In einer unbeschädigten Teflonpfanne etweas anbrennen zu lassen ist schon echt von Blödheit gekrönt ...

Mein Tip, einfach Spülmaschinen Pulver nehmen ( Bei EDELSTAHL Töpfen) und aufkopchen ist aggressiver als Spüli und funktioniert besser.
Riecht etwas strenger aber klappt besser ;-)
#8
19.3.05, 00:01
ich hab es zwar nie glauben wollen, da die Reklame so blöd ist, aber quick'n brite funzt prima.
#9 Kati
19.3.05, 13:58
Habe die beste Erfahrung mit Ako-Pads gemacht. Das sind diese grünen mit Reinigungsmittel getränkten Stahlwollekissen. Sind für Töpfe und Pfannen zum Reinigen, es wird nichts zerkratzt oder beschädigt. Die Teile kann man auch gut zum Felgenputzen bei Auto, Motorrad, Fahrrad oder so nehmen.
#10 Heidi
21.3.05, 19:28
Mit Spülmittel stinkt es.Hab ich vor Monaten mal probiert.Einfach nur Wasser in den Topf oder Pfanne...was auch immer und aufkochen lassen.
#11 Joachim Moser
23.3.05, 13:03
Das sind wirklich die besten Tips die ich kenne. Zwar ungewoehnlich,aber in der regel sehr wirkungsvoll.
#12 Von Tinefant
27.3.05, 15:21
Noch wirkungsvollerer Tipp:
Sogar extrem Angebranntes im Kochtopf oder Pfanne, lässt sich noch besser, ohne große Mühe, entfernen mit:
SPÜLMASCHINEN - PULVER / TABS oder mit WASCHMASCHINEN-PULVER u. Wasser dazu.
Das Angebrannte reichlich mit d. Pulver/ Tabs bedecken, u. nur mit ca. 5 cm Wasser bedecken. Kurz aufkochen lassen und danach mehrere Stunden ziehen lassen. Der angebrannte Bodensatz löst sich mühelos. Falls der Erfolg noch nicht zufriedenstellend ist, den Vorgang wiederholen.
Seit Jahren beste Erfolge mit dieser Reinigungsmethode.
#13 Ged
27.3.05, 23:29
ako padz oder wie die dinger heißen sind spitze. da bin ich der meinung von der kati. sparsam im verbrauch sind die dinger auch. eine große packung hält ewig und kostet nicht so viel.
#14 Tichy
30.3.05, 12:31
hab den tipp gestern ausprobieren koennen und war eher enttaeuscht.

kratzen denn die ako padz wirklich nicht? habe da irgend wie anderes in erinnung. besonders bei teuren toepfen ist man ja etwas vorsichtiger.

bisher weiche ich toepfe einfach ein wenig ein (spuele diese eh nicht gleich), entferne das grobe dann mit spuelmittel und einer herkoemmlichen spuelbuerste und nehme dann einen blauen scotch-schwamm (der garantiert nicht kratzt). aufwand hielt sich dabei eigentlich in grenzen.
#15 Ako
1.4.05, 14:41
Ako-Pads (ach so heißen die Dinger) sind an sich nicht schlecht. Aber irgendwie laufen die aus und lassen so grauslige, rostähnliche Flecken zurück?!
#16 Conny
8.9.05, 18:47
Einfach einen Geschirrspülertab in den Topf- etwas Wasser dazu- aufkochen lassen- topf ist sauber!!
#17 mausipaus
10.10.05, 23:26
Habe mit Waschpulver einen mega-angebrannten Topf im Nullkommanix wieder sauber bekommen - toller Tip!
#18 letzte Hilfe
30.3.06, 08:24
Mein schöner neuer Teflon Wok - angebrannt bis zum geht nicht mehr - alles ausprobiert: auskochen mit ATA, mit Waschpulver, mit Natronlauge, mit ... , nix hat funktioniert. Rohrfrei (Drano-Power-Gel) einmal anwärmen, über Nacht stehen lassen, hat geholfen - alles war vollständig aufgelöst ... Teflon hats anscheinend überstanden - sieht aus, wie neu. Sollte ich jetzt Durchfall kriegen ("Rohrfrei"), gebe ich Bescheid.
#19 Rollgardina
23.5.06, 21:44
Die einfachste Möglichkeit: angebrannten Topfboden mit Wasser bedecken, Tüte Backpulver drauf verteilen und mindestens über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag hat sich das Angebrannte gelöst und muss nur noch weggeschüttet werden. Funktioniert auf jeden Fall super bei angebrannter Milch!
#20 Fiora
24.5.06, 20:30
Manche Spülmittel entwickeln ganz üble Dämpfe, wenn man sie im Wasser erhitzt oder aufkocht. Das kann bei empfindlichen Menschen einen Asthmaanfall auslösen.
Man kann den Topf mit Wasser einfach eine Weile stehenlassen, dann hat man die gleiche Wirkung ohne Atemattacke.
#21
3.6.06, 09:26
nutzt nicht
#22 A. pittelkow 15 Jahre
1.9.06, 15:20
Macht doch einfach etwas Salz und Wasser in die Töpfe noch mal aufkochen danach ziehen lassen und ausspühlen
#23 Schwester
1.9.06, 17:44
ich koche das ganze noch mit Mineralwasser auf...ich bilde mir ein, das klappt noch besser
#24 Alicia
3.9.06, 23:34
Angebranntes lasst sich ganz einfach mit Chlorix reinigen. Einfach Chlorix im Topf über Nacht stehen lassen, dann ausspülen und fertig.
#25 Gerd
8.9.06, 07:38
mit Spülmaschinenreiniger geht das noch etwas besser
#26 miu
9.9.06, 13:26
hm, soll ich den angebrannten topf mit wasser und backpulver auch nochmal aufkochen lassen??oje, oje... wenn das die mutter sieht... O_o
#27 Rosita
22.9.06, 18:39
hallöchen hab einen besseren tipp für verbrante töpfe nämlich wasser und ein bischen waschpulver aufkochen dann lößt es sich fast von alleine grüße von romi66@t-online.de
#28
15.11.06, 19:25
Hat geklappt. Spülmittel und Backpulver...jedoch sollte man aufpassen, dass die ganze Suppe dann nicht übergeht.
#29 Mona
11.6.07, 13:39
Funktioniert super! Wahlweise kann man statt dem Spülmittel auch ein Spülmaschinen-Tab nehmen.
#30 Ich
9.7.07, 21:00
Hab's grad ausprobiert - mit Natron.

Einfach aufgekocht und als das Gemisch nach oben stieg, von der Kochstelle genommen, das Angebrannte mit 'nem Löffel rausgekratzt und dann mit 'nem Schwamm nachgespült.

Funktioniert super!!!
#31 Stefanie
28.2.08, 10:35
Bei mir war letztens Rotkohl angebrannt, eine richtig dicke Schicht. Da hat die Mischung mit dem Spülmittel nicht mehr geholfen - und die habe ich mehrfach ausprobiert. Habe dann 2 EL Waschmittel auf dem angebrannten Belag verteilt, ca. 5 cm Wasser drauf, aufgekocht und eine ganze Zeit kochen lassen (!). Der Topf war wieder astrein sauber und als kleiner Nebeneffekt riecht es in der Küche gut.
#32 Sylvia-Amalie
9.1.09, 00:08
Besonderer Tipp: Probiert doch einmal, den angbrannten Topf mit Wasser und 1 Löffel Waschpulver aufzukochen und das Eingebrannte mit einem Holzkochlöffel wegschaben. Geht prima, der Topf wird wie neu, ist ein Geheimrezept von meiner Großmutter, genannt Gromili
#33 Ulli
13.1.09, 16:58
habe es mit Aku-Pads nicht hin bekommen,mit Spülmittel aufkochen,und übernacht eiweichen auch nicht.Waschmittel aukochen war ein super Tip,und die Küche duftet genial.Nach drei Wiederholungen ist der teure Topf wie neu.Ulli
#34 Nachteule
6.1.10, 23:32
Hab eine extrem stark angebrannte SahneSauce (viel zu viel Soßenbinder, das war eher sehr harter Pudding). Spühli aufkochen, Spühlmaschine, mit Alufolie reinigen.
Dann hier nachgeguckt und 2 mal mit Waschmittel aufgekocht, nochmal Alufolie und abschließend mit 'nem Scotchbrett. Wie neu. Waschmittel ist der Hit und riecht echt angenehm :-)
#35 bienchen3
2.2.10, 14:02
danke !!!!
mir is grad butter angebrannt der tip is meine rettung
#36 der liebegott
11.2.10, 20:10
am besten get es mit sprudelwasser
#37 MOMO
12.4.10, 11:48
Hallo an alle.....HILFE ich habe einen neuen AMC topf.....ich wollte Pfannkuchen machen, aber die Pfanne war zu HEIß....ich bekomme das angebrannte nicht weg!!! Wer kann mir helfen ?????
#38
12.4.10, 12:43
wenn die üblichen Mittel nicht funktionieren(und die wurden hier ja schon genannt) weil dein Angebranntes tatsächlich EINgebrannt ist, ist dein neuer Topf wohl hin.
#39 Putzteufel
6.6.10, 16:20
@Rosita: Genauso funktioniert es !!!
#40
10.11.10, 20:34
Ich reinige schon seit Jahren eingebrannte Töpfe und Pfannen mit Backpulver!
Den Topf mit dem Backpulver und Wasser zum sieden bringen... dann weg vom Herd,einige Stunden einwirken lassen.
Und schon ist alles wieder ok! Klappt wirklich einwandfrei!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen