Angebranntes Essen retten

Hier ein "Basic-Tipp" für Neuanfänger: Wenn einem beim Kochen, Essen anbrennt - der Geruch spricht für sich - bloß nicht im umrühren, dann kann man das Essen noch retten! Es hat sich am Topfboden schon eine angebrannte Schicht gebildet. Rührt man um, vermischt sich der angebrannte unter den noch genießbaren Teil.

Besser: Den Topf vom Herd nehmen und den Inhalt ohne Kratzen in einen neuen Topf umfüllen. Dann einfach weiterkochen (jetzt aber besser aufpassen). So schmeckt nichts nach Angebranntem.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Rote-Bete in Alufolie garen - Eine einfache Garmethode
Nächster Tipp
Schutz beim Marmelade kochen
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

3,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
5 Kommentare

Kommt ein bisschen auf die Speise im Topf an. Einige kann man leider gleich vergessen. Aber das lässt sich ja durch Probieren herausfinden. :-)
Beim Kartoffel kochen geht es nicht.Da schmecken alle angebrannt.
@Schnuff: und das finde ich persönlich Sau lecker!

aber wenn man dann doch noch den Geschmack von Brand im Essen hat:
es hilft ein trockenes Stück Brot (kurz mit kochen und wieder raus nehmen )
oder etwas Butter (hier allerdings dürfte es dazu kommen das man die Gewürze noch mal nach helfen muß.
nur eben ganz vorsichtig natürlich)
@gitti2810: Alles klar.Hatte doch schon mal geschrieben,dass jeder/jede einen anderen Geschmack hat.Den/der anderen schmeckt es super gut,der anderen schmeckt es nicht....
Das mit dem Brot wusste ich z.B. noch nicht.Danke für den Tipp.Werde ich mir merken,wenn die Kartoffeln wieder anbrennen sollten.
@Schnuff: mit dem Brot, ist bei flüssigeren Essen gemeint.
also nicht bei Kartoffeln, da habe ich es noch nicht Probiert, weil ich den Geschmack ja mag.
Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!