Wenn Kupfermünzen angelaufen sind und man den Wert der Münzen kaum noch erkennen kann oder sie einfach nicht mehr schön sind, gibt es einen einfachen Trick

Angelaufene Kupfermünze reinigen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Kupfermünzen angelaufen sind und man den Wert der Münzen kaum noch erkennen kann oder sie einfach nicht mehr schön sind, gibt es einen einfachen Trick.

Man träufelt ein paar Tropfen Zitronensaft (muss kein frisch gepresster sein), auf die Münze und streut etwas Salz darauf. Es fängt manchmal ein wenig an zu "blubbern" und nach ca. 30-60 Sekunden, kann man die Münze abwaschen und sie sieht fast wie neu aus!

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1 jBl
11.9.05, 17:24
Habe diesen Trick gerade mal ausprobiert und habe festgestellt das es wirklich gut funktioniert. Vielen Dank.
#2 TP
20.5.07, 11:48
Klappt wirklich gut!
#3 JS
24.5.09, 14:36
funktioniert super
#4 Jan
18.6.09, 14:59
Diese Methode ist nur für einigermaßen neue Münzen geeignet. Stücke vor 1900 kann man auf diese Weise töten...
#5 mini
30.10.09, 13:50
wow. das war ja einfach. und hat erst noch einwandfrei funktioniert :-)
#6
23.11.09, 08:41
Den Tip kannte ich schon. Trotzdem wirkt das gut. Aber nur bei anständigen Währungen! Pfennig-und D-Markmünzen würde ich so behandeln. Aber Euro-Cent? Wegschmeissen........ iss ja eh nix wert
#7 Å
12.5.10, 11:04
Ich hatte keine Zitrone da, hab Essig genommen und es hat auch geklappt :)
#8
5.1.11, 18:23
Ich hab eine zitrone und apfelessig in ein glas und darüber salz getan und dann einen deckel rauf und geschüttelt der tipp ist echt geil

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen