Ganz einfach, ohne Kraftaufwand und mit nur wenig Chemie, den Backofen reinigen.

Backofen reinigen ohne Kraftaufwand

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Backofen reinigen war für mich immer eine Qual, egal welches (oftmals teure) Mittel ich gekauft habe, richtig überzeugt hat keines. Und dann dieser Kraftaufwand mit Schwamm, Glaskeramikfeldschaber usw.!

Nun gebe ich auf den Boden des Herdes Wasser und spritze ein bis zwei Spritzer Spülmittel dazu. Dann schalte ich den Herd auf ca. 100 Grad ein und erhitze das Ganze.

Wenn die Temperatur erreicht ist, schalte ich ab und lasse alles über Nacht bzw. mehrere Stunden so stehen.

Am nächsten Morgen kann ich alles sauber auswischen, meistens reicht dazu ein Spüllappen außer bei ganz alten verkrusteten Verschmutzungen, da putze ich noch mit der harten Seite vom Glitzi-Schwamm.

Durch den Dampf werden auch die Seitenwänder schön sauber.

Spülmittel hat jeder im Haus, der Chemie-Einsatz hält sich auch in Grenzen und die Kosten sowieso.

Von
Eingestellt am

34 Kommentare


1
#1
8.11.10, 09:37
guter Tipp, ich kenne das mit Sprudelwasser oder Wasser mit Backpulver gemischt, wird auch super sauber, wichtig ist nur, dass man den Backofen, wirklich wie du schreibst, nicht über 100 Grad erhitzt!
#2
8.11.10, 11:00
Klasse - das wird schnellstens mal probiert. Vielen Dank für den Tipp!
#3
10.11.10, 17:39
Danke für den Tipp, wenn das klappt, werden viele Menschen glücklich !
#4
10.11.10, 17:47
Na, das probier ich gleich aus! Vielen Dank für den Tipp.
#5
10.11.10, 17:55
ich bin erstma skeptisch ..... 8-)
#6
10.11.10, 20:21
prima, danke für den Tipp, wird heute noch ausprobiert
#7 Marielle1
10.11.10, 22:43
Bin au skeptisch - aber weil ich morgen Hähnchen mit den Kartoffel-Ecken mache, werd ich des ausprobieren.

sorry - habe schon so viel ausprobiert, um meinen Ofen wirklich sauber zu kriegen - des wäre zu schön, um wahr zu sein *lol*
#8 Marielle1
10.11.10, 22:49
@ schokobon: gibt so einen ähnlichen Tipp: Backofen mit Dampf reinigen... Glaube, probiere des lieber nicht! Es wird Weihnachten und ich brauche meinen Ofen! Lieber gute Plätzchen aus einem etwas verschmutzten Ofen als keine aus einem kaputten :-)
#9
11.11.10, 08:28
Vielen dank für diesen tipp
3
#10
11.11.10, 09:32
Backofen mit nassen Zeitungspapier auslegen Rost drauflegen über Nacht liegen lassen . Rost wirt wie neu.
#11
11.11.10, 15:03
Also, der Tipp hört sich super an, ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das klappt, hab auch die Scheuerei satt, aaaber: Mein Backofenboden ist völlig glatt, das Spüliwasser würde sofort rauslaufen - was nun?
#12
11.11.10, 15:38
Wenn das so einfach geht, wäre es klasse.Wer hat sich noch nicht mit dem Backrohr geärgert.Danke
3
#13 Pumukel77
11.11.10, 15:40
@Vati: Einfach ne Schüssel (hitzefest) in den Herd stellen, das ist eh sicherer, ich käme nie auf die Idee in ein Elektogerät Wasser zu schütten.
1
#14
11.11.10, 19:18
Das mit der Schüssel ist im Prinzip schon richtig, aber bei mir ist der meiste Dreck auf dem Boden durch übergelaufene Pflaumen vom Kuchen, Käse von der Lasagne usw. da muss das Wasser auf den Boden. Bei mir ist vorne ein mini-kleiner Rand von ein paar mm, da läuft das Wasser nicht raus.
1
#15
12.11.10, 11:30
Super! Hab mich gerade vorm Backofenreinigen gegruselt! Nun probiere ich es sofort aus. Danke für den Tipp!
Heide
3
#16
12.11.10, 12:14
Wie erwartet hats nix gebracht - Fett wird nu ma von Wasser nich gelöst + das bißken das sich vom Reinigungsmittel übers Verdunsten auf dem Fett breit macht, richtet nix aus!
Scheint also wieder n Tipp für Leute zu sein die das Ding sowieso (chronische Langeweile?) ständig reinigen ..... :-\
#17
19.11.10, 02:57
Für ne gute Backofenreinigung nimmt man K2R Backofenspray oder den Gelreiniger von Amway, den man mit nem Pinsel aufträgt. Das Zeug löst wüsteste Verunreinigungen. Dagegen kann nichts mithalten.
1
#18
15.11.11, 19:44
Der Tipp von Schokobon ist ein Witz. Habe es nach Anleitung gemacht. Einzige Abwandlung - ich habe das Spüli-Wasser auf das Backblech gegeben, dachte, dann kann sich das auch gleich mitreinigen...
Ergebnis: Backblech kann ich wegwerfen, ist total schwarz geworden. :-( Der Backofen ist grau und stumpf, hoffe, es ist nur ein Spüli-Wasser-Schleier, der mit der Zeit weggeht - halbe Stunde nachputzen mit immer wieder klarem Wasser hal jedenfalls nichts gebracht. :-(
Dachte, ich nehme von den vielen Backofentipps hier erst mal den harmlosesten - und dann so was!
Grüße von Mimmmi
#19
15.11.11, 19:47
@ Knuddelbarchen, wo bekommt man diesen Gel-Reiniger von Amray? Und bringt er auch was bei Eingebranntem? Danke und Gruß Mimmmi
#20
16.2.12, 16:34
@Knuddelbärchen: hallo also ich habe das K2r zu hause und habe versucht mein backofen damit sauber zu machen aber groben schmutz und verkrustungen am boden bkomm ich bamit auch nicht weg...sorry
#21
1.5.12, 12:51
hallo also ich nehme den backofenreiniger von pro vin ist zwar ein bißchen teuer aber die flasche hält bestimmt 2 bis 3 jahre schmire den boden mit einem pinsel ein klarsichtfoile darüber und über nacht einwirken lassenaber handschuhe anziehen beim sauber machen
#22
1.5.12, 13:37
Hallo doris0756 und nochmal Knuddelbärchen, wo kauft ihr diese Reiniger?
Danke, schönen Sonntag und Grüße von Mimmmi
#23
9.9.12, 19:22
Es funktioniert hervorragend! Mein Backofen ist bestimmt 10 Jahre nicht gereinigt worden. BRRR!!
Also: Wasser 'rein, Spüle drauf, angeheizt, auskühlen lassen, auswischen und fertig!
Besser und billiger kann es eigntlich nicht gehen.
#24
9.9.12, 20:16
@Helge55:
Was hast du für einen Backofen, dass die Spüle
da rein passt ?
1
#25 fReady
9.9.12, 21:34
@mamamutti:

Neenee... Spüle "drauf" statt Spüle "rein"... ;oP

Öhm... Laut Eingangstext wird halt "Spülmittel/Spüli" zum Tipp verwendet.

Ob man da jetzt regional "Spüle" zu sagt, oder nicht, weiß ich jetzt nicht.

Aber in Ableitung zum Tipptext kann man doch durchaus mal ein "I" aus dem "E" lesen, oder ?
#26
9.9.12, 22:09
@fReady:
Natürlich kann man aus einem e ein i lesen. Es war auch eher eine
Scherzfrage. Aber hier nimmt man alles so Bierernst.
#27
18.10.12, 12:05
Also, der Tipp ist ein Witz! Funktioniert ja wohl gar nicht. Wäre auch zu schön um wahr zu sein...
#28
19.10.12, 21:40
Leute, kauft Euch einen Herd mit Pyrolyse, früher hatte ich mal so einen, kostet zwar was Strom, aber so oft macht man das ja nicht ;-)))
#29
17.12.12, 18:35
Ein guter Typ, den ich sicher versuchen werde.
Dass es dabei auch auf den Grad der Verschmutzung ankommt, ist wohl klar, ist diese schon sehr stark, wird es mit jedem Mittel schwer sein, diese zu beheben.
#30
18.12.12, 10:39
Hallo Flamingo, bei mir funktioniert es immer. Allerdings ist mir mal was vom Pflaumenkuchen beim Backen auf den Herdoden getropft und reingebrannt, da habe ich dann mit dem Glasschaber vom Glaskeramikfeld noch "nachgeholfen", aber da der Schmutz dann so aufgeweicht war, war das kein Problem.
#31
18.12.12, 17:00
@Schokobon:
Die hartnäckigsten Flecken mit diesen Schaber zu entfernen ist auch eine gute Lösung!
Danke für den Tipp!
flamingo
#32 Igrisu112
4.4.13, 12:05
Also Wasser in eine Schüssel ?
#33
4.4.13, 19:23
Nein das Wasser direkt auf den Boden des Backofens geben, natürlich nicht zu viel, nicht das es rausläuft. Der Boden ist bei meinem Herd ja auch schmutzig und würde nicht sauber werden wenn das Wasser in einer Schüssel ist.
#34
21.11.16, 10:48
Den Boden meines Elektroherdes lege ich regelmäßig mit Alufolie aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen