Dieses Apfelkuchenrezept ist einfach und kann von jedem zubereitet werden. Backe den Kuchen nach.

Apfel-Blechkuchen

10×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Heute wieder mal ein Backrezept von meiner Frau Christel: Apfel-Blechkuchen mit Rosinen oder Cranberrys.

Zutaten (für ein Backblech)

  • 4 Eier
  • 200 g Butter oder Margarine
  • 180 g Zucker
  • 1 Pck. Bourbon-Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 263 g Dinkelmehl
  • 1 Pck. Vanillepudding (37 g)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 750 - 800 g Äpfel (Jonagold oder Boskop)
  • 200 g Mandelblättchen
  • Rosinen und/oder Cranberrys nach Gusto
  • Außerdem: Fett für das Backblech oder Backpapier

Zubereitung

  1. Die Eier zusammen mit der zimmerwarmen Butter, dem Zucker, der Bourbon-Vanille und einer Prise Salz mit dem Handrührgerät schaumig rühren.
  2. Das Backpulver mit dem Dinkelmehl vermischen und mit den gemahlenen Mandeln und dem Inhalt des Päckchens Vanillepudding zur Eier-Butter-Mischung geben und mit dem Handrührgerät gut verrühren. (Ihr wundert euch sicherlich über die Gewichtsangaben, aber die ergeben genau 500 g. Man könnte auch nur 500 g Mehl nehmen, das würde sicherlich nicht so gut schmecken.)
  3. Die entstandene Masse auf ein gut gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech streichen.
  4. Den Teig mit den geschälten und in Spalten geschnittenen Äpfeln belegen. Dies muss sehr zügig geschehen, sonst werden die Äpfel braun. Dies kann man verhindern, indem man die Äpfel vor dem Belegen in mit Zitronensaft versetztem Wasser aufbewahrt.
  5. Den Kuchen bei 190-200 Grad C (Ober/Unterhitze) auf mittlerer Schiene circa 25-30 Minuten backen.
  6. 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Kuchen mit den Mandelblättchen und nach Belieben mit den Rosinen und/oder Cranberrys bestreuen und fertig backen. Nicht eher, da sie sonst verbrennen.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare


1
#1
17.5.18, 09:52
Hört sich lecker an. Das werde ich bestimmt mal nachbacken. Danke.
#2
17.5.18, 10:36
Ist das ein Tippfehler: 263 g Mehl ???
#3
17.5.18, 10:51
@utew: 
Die Erklärung für die 263g Mehl steht in der Zubereitung....😃
#4
17.5.18, 10:53
👍 Ein sehr schönes Rezept,  verführt zum nachbacken. Danke fürs  einstellen...
#5
17.5.18, 11:28
Der Kuchen sieht sehr lecker aus, mir tropft schon der Zahn😁
1
#6
17.5.18, 13:26
Dank an alle für das tolle Feedback. Meine Frau freut sich darüber.
LG luises_sohn_kocht
#7
17.5.18, 15:34
Das ist ja mal ein guter Tipp, die Rosinen erst 10 Minuten vor Ende der Backzeit draufzulegen👍, bisher verbrannten sie mir immer 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen