Apfel-Wein-Torte

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Von dieser Apfel-Wein-Torte ist bisher bei kaum einer Feier etwas übrig geblieben. Sie ist sehr lecker und leicht nachzubacken.

Zutaten und Zubereitung

Für den Mürbeteigboden verknetet man

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 250 g Mehl (ich nehme dazu Vollkornweizenmehl, braucht evtl. ein paar Tropfen Milch zusätzlich)
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 gestrichener TL Backpulver und
  • etwas fein geriebene Zitronenschale miteinander

Den Teig abdecken und im Kühlschrank eine halbe Stunde ruhen lassen. Währenddessen ein wenig mehr als zwei Kilo Äpfel schälen und würfeln. Mit Zitronensaft beträufeln und zudecken. Eine Creme kochen aus

  • 375 ml Weißwein
  • 375 ml Apfelsaft
  • 4 EL Zucker und
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver

Den Mürbeteig in einer Springform ausrollen und einen Rand am Springformrand hochdrücken. Die Äpfel auf dem mit Mürbeteig bedeckten Boden der Springform verteilen und den noch heißen Weinpudding darüber gießen.

Im vorgeheiztem Backofen bei 175 Grad Ober/Unterhitze 90 Minuten backen. Den Kuchen vollständig auskühlen lassen (am besten über Nacht).

Dann 2 Becher Sahne ohne Zuckerbeigabe steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Mit Kakao und/oder Zimt bestreuen.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1 jojoxy
9.8.12, 09:33
klingt sehr lecker! das geht bestimmt auch mit cidre (dem süßen) gut.
das wird mein nächster sonntagskuchen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen