Den frisch gebackenen Apfelkuchen mit Streuseln und Puderzucker bei einer guten Tasse Kaffee genießen.
3

Apfelkuchen mit Joghurt und Mandelmilch

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Weil die Äpfel wegmussten, hab ich doch mal eben einen Kuchen gebacken. Das Rezept habe ich irgendwann mal ausgeschnitten und jetzt ausprobiert und teilweise abgewandelt. 

Außerdem muss ich noch mit meinem neuen Erfahrungen sammeln, da ich vorher mit Gas gekocht und gebacken habe. 

Zutaten 

Für den Kuchen:

  • ca. 6 - 8 Äpfel (geschält und geviertelt hatte ich ca. 500 g)
  • 500 g Mehl 
  • 1/2 Backpulver 
  • 100 g Zucker 
  • 50 g Butter 
  • 100 g Öl 
  • 100 g Joghurt 
  • 2 Eier 
  • 1 Prise Salz, evtl. noch Vanille und Zitrone 
  • 75 ml Mandelmilch (anstatt Wasser

Für die Streusel:

  • 80 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 35 g Butter

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Öl, Joghurt und Eier zusammen verrühren. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und untermischen.
  2. Den fertigen Teig auf ein gefettetes Backblech verteilen und die Apfelviertel darauf setzen.
  3. Streusel herstellen und darüber krümeln.
  4. Eventuell noch eine Handvoll Rosinen dazu geben. Ich habe zum Schluss noch ein paar Mandelblättchen obendrauf gestreut.

Die Backzeit beträgt ca. 55 Minuten bei 180 Grad (vorheizen), mittlere Schiene. 

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. 

Tipp:

Ich friere den restlichen Kuchen immer ein, und zwar jeweils 2 Stücke mit Backpapier getrennt. So sind sie einfach zu entnehmen und fix aufgetaut (in der Pfanne auf dem Backpapier). Er schmeckt dann wie frisch gebacken. 

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

14 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter