Auflauf in Backform einfrieren - Form schnell wieder zur Verfügung

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man bereitet seinen Lieblingsauflauf in der Originalform zu, z.B. ofenfestes Glas, Keramik oder Metall.

Bevor man den Auflauf einschichtet, kommt starke Alufolie (gibt es in verschiedenen Stärken) in die Form. Die Folie soll so groß sein, dass nach dem Garen und Abkühlen der Auflauf darin eingeschlagen werden kann.

Wenn der Auflauf fertig ist, lässt man ihn abkühlen und stellt ihn mit der Form in den Gefrierschrank. Wenn er gefroren ist, zieht man die Aluform aus der festen Form, schlägt die überstehenden Folienteile über den Auflauf und stellt ihn wieder in den Gefrierschrank.

So behält der Auflauf seine ursprüngliche Form - und man muss nicht auf eine Backform verzichten, die sonst für Wochen im Gefrierschrank wäre.

Wenn er dann einige Wochen später serviert wird, kann man ihn in die ursprüngliche Form zurücktun, im Ofen aufbacken und servieren.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
16.11.11, 08:11
als mir mal eine Tupperdose fehlte , habe ich auch tiefgefrorene Brühe in einen Gefrierbeutel getan, so dass ich deren Dose für andere Zwecke verwenden konnte.
#2
16.11.11, 09:31
ich mache das immer so mit den Siegfried-Portionen. In Tupperdose einfrieren, dann den Siegfried ab in einen Gefrierbeutel und Tupperdose wieder frei.
2
#3 pesch
16.11.11, 13:47
ein Supertip, ich friere auch immer alles in Gefrierbeutel ein die ich vor dem einfüllen in eine, entsprechend große, Tupperdose stelle, wenn dann alles gefroren ist kann ich die Dose anderweitig nutzen und die Beutel haben dann eine vernünftige, stapelbare, Form und nicht so ein flachgedrücktes Sack ähnliches gebilde.
Ellaberta, das mit der Alufolie ist eine sehr gute Idee, eignet sich aber nur zum einfrieren und so für zwei bis drei Tage, wegen dem Gefrierbrand sollte man das ganze dann schon in einen Gefrierbeutel geben.
Ich habe einige Zeit rumexperimentiert und muß sagen nur Gefrierbeutel sind da wirklich sicher, normale Beutel "reichen" immer nur ganz kurze Zeit und dann wird das Gefriergut Schrott.
3
#4
16.11.11, 15:29
Wer ist Siegfried?

lg minette
2
#5
16.11.11, 17:39
@Arabärin, ich hoffe mal der Sigfried ist nicht dein GöGa....hihi
auch ich bitte um Aufklärung wer oder was ist Sigfried ????????
1
#6
16.11.11, 23:15
hihi Siegfried ist sowas ähnliches wie der Hermann, ein Teig der vermehrt und weiter gegeben wird. Hermann wurde für Süßes zum Backen benutzt und Siegfried ist ein herzhafter Teigansatz, kommt einem Sauerteig nahe. Ich benutze Siegfried unter anderem für verschiedene Brotsorten.
Ich glaube, das sind Ergebnisse der Oetker Versuchsküche.

Mein GöGa passt weder in eine handelsübliche Tupperdose noch würde ich ihn einfrieren wollen ;-)
#7
17.11.11, 07:27
Einen Hermann hatte ich auch mal. Da ich ja nicht so der große Kuchenfreund bin, habe ich mich frohen Herzens von ihm getrennt.

Siegfried hört sich gut an. Wo kriege ich den her?

@ Ella: super Tipp, hätte man ja auch von alleine drauf kommen können.
#8
17.11.11, 13:06
@Arabärin Kann i´ch das Siegfried Rezept auch bekommen? Würde mich freunen!

@ Ellaberta, Super Tip, vielen Dank!
#9
17.11.11, 20:00
@Arabärin: Kannst du Siegfried bitte zum Tipp machen? Gruß und Dank aus Brandenburg!
#10
21.11.11, 13:10
Sorry, ihr lieben Siegfried-Interessierten, ich habs nicht eher mitbekommen, dass ihr alle das Rezept haben möchtet. Ich glaube, das würde einen Tipp-Rahmen sprengen, darum mache ich einen Thread im Forum dazu auf.
#11
21.11.11, 15:02
@Arabärin: Liebe, liebe Bärin, bitte poste den link zu dem thread hier. Ich bin zu doof, um ihn zu finden :(.Viele Grüße von einer traurigen, gar nicht kämpferischen Miezekatze.
#12 Pumukel77
21.11.11, 17:01
@kampfkatze50: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=43759&hl= hier geht es zum Forum und direkt zu Siegfried
#13 Pumukel77
21.11.11, 17:03
@kampfkatze50: Link hängt in der FM-Kontrolle. Etwas Geduld :-)
#14
23.11.11, 09:14
danke vielmals Pumukel :-)
Mittlerweile wurde der Thread verschmolzen mit dem vom Hermann und hinten dran gehängt.
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=16127&hl=Siegfried&st=100
Hier ist der neue Link, so in etwa auf Seite 6 solltest du das Rezept finden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen