Ausgeblichene Terrassenmöbel-Polster auffrischen

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die dunkelblauen Polster meiner Terrassengarnitur (ca. 15 Jahre alt), waren durch die Sonne richtig grau geworden.

Tipp zum Auffrischen: Einfach mit handelsüblicher Textilfarbe in der Waschmaschine nach Gebrauchsanleitung färben.

Wie NEU! 

MissChaos: 1 Päckchen kostet zwischen 5,00 und 9,00 Euro. Und eins wird definitiv nicht reichen.
Dann habe ich aber immer noch kein Färbesalz und die Strom und Wasserkosten berechnet.
Mal davon abgesehen dass ich nie meine 6 Polster alle zusammen in die WaMa packen könnte. Ich müsste 2 oder gar 3 WaMa Durchgänge machen. Die Arbeit die ich damit habe, das Ganze von der Terasse in den Keller unnd wieder nach oben zu bringen und luftig wo aufzuhängen damit sie Schimmelfrei trocknen können.
Da schaffe ich mir doch lieber alle 2-3 Jahre, je nach Abnutzungsgrad, neue Auflagen an. Die kosten ja nu auch nicht die Welt. Im Frühjahr und im Herbst gibt es bei Lidl, Aldi und co immer mal wieder günstige zum "Ergattern".
Murmeltier: Wenn man denn unbedingt darauf besteht, die Polster neu einzufärben, dann sollte man sich zum einen welche mit unifarbenen Bezügen kaufen und zum anderen sollte man gleich ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen und solche Polster anschaffen, deren Bezüge per Reißverschluß abnehmbar sind. Wenn es dann auch noch der richtige Stoff - Baumwolle - ist, steht dem Färben der Teile nichts mehr im Wege. Logischerweise kommt man auch dabei sicher nicht mit einer Packung Farbe aus, aber in jedem Fall kann man wahrscheinlich alle Bezüge gleichzeitig in die Maschine stecken - zumindest wenn es nicht mehr als 6 Stück sind -, denke ich mal!
Von
Eingestellt am

16 Kommentare


19
#1
6.2.14, 20:08
Nichts ist leichter als Stoffe mit Textilfarbe in der Waschmaschine
zu färben. Hier vermisse ich den besonderen Tipp.

Aber mal ganz davon abgesehen, nach 15 Jahren wäre ich die Dinger
Leid und es müsste mal was neues her.
5
#2
6.2.14, 20:17
Hmm, das sehe ich genauso, für mich ist das kein tipp und das ist auch meiner Meinung nach kein auffrischen sondern neu machen...
6
#3
6.2.14, 20:29
Nee, für 15 Jahre alte Polster würde ich mir auch nicht mehr die Mühe machen.- Je nach Anzahl derselben kommt man ja sicher nicht mit 1 Päckchen Farbe aus.- Und die ist auch nicht so billig.- Farbauffrischung ist für mich etwa, wenn man mit Essig/wasser über die Polster o.ä. geht, um sie zum "Leuchten" zu bringen.
17
#4 MissChaos
6.2.14, 20:46
1 Päckchen kostet zwischen 5,00 und 9,00 Euro. Und eins wird definitiv nicht reichen.
Dann habe ich aber immer noch kein Färbesalz und die Strom und Wasserkosten berechnet.
Mal davon abgesehen dass ich nie meine 6 Polster alle zusammen in die WaMa packen könnte. Ich müsste 2 oder gar 3 WaMa Durchgänge machen. Die Arbeit die ich damit habe, das Ganze von der Terasse in den Keller unnd wieder nach oben zu bringen und luftig wo aufzuhängen damit sie Schimmelfrei trocknen können.
Da schaffe ich mir doch lieber alle 2-3 Jahre, je nach Abnutzungsgrad, neue Auflagen an. Die kosten ja nu auch nicht die Welt. Im Frühjahr und im Herbst gibt es bei Lidl, Aldi und co immer mal wieder günstige zum "Ergattern".
9
#5
6.2.14, 21:07
Das Einfärben funktioniert auch nur bei Baumwolle o.ä.
"Draußenstoffe" sind aber sehr oft aus Polyester, leider, und da hält keine Stofffarbe.
1
#6
6.2.14, 21:10
Ich muss sagen ich hätte mir es nicht unbedingt zugetraut eine Gartengarnitur zu färben... dabei habe ich schon viel gefärbt... Polster zu färben, darauf wäre ich nicht gekommen. Von daher ist es für mich schon ein interessanter Tipp, gerade auch, weil da wo ich wohne, Polster recht teuer sind...
3
#7
6.2.14, 21:51
wir haben zum glueck einen grossen garten.und ueberall habe ich was zum sitzen oder rumhaengen installiert; ) ich kaufe oft im Frühjahr die granas Kissen von ikea.die kann ich dann fuer die luemmelecken der kinder benutzen.und fuer die terassenmoebel mach ich es wie ellaberta..unsere kissen sind aus baumwolle.und ich faerbe jedes jahr in einer wanne neu.
2
#8 xldeluxe
6.2.14, 21:58
Ich bezweifele, dass man zum Beispiel bunt gemusterte Polster deckend färben kann. Außerdem sollte man immer eine Farbe dunkler als das Original wählen, sonst deckt es nicht und da bleibt ja oft keine große Auswahl und man ist schnell bei dunklen Farben.

Wer es sich zutraut: Bezüge nähen ist gar nicht schwer!

Als Alternative gibt es auch bei Ebay, Ebay-Kleinanzeigen etc. oft sehr günstige Angebote von hochwertigen und völlig neuwertigen Auflagen.
3
#9
6.2.14, 21:58
Das funktioniert aber nur bei unifarbenen Polstern.

Aber wenn man an den alten Polstern hängt ist das sicher eine Möglichkeit.

Meine Polster haben auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel und sehen nicht mehr taufrisch aus, haben aber ein Blumenmuster drauf. Also nicht geeignet zum neu färben.

So schätze ich mal, dass ich gelegentlich mal was Neues anschaffe. Das ist ja auch schön.
4
#10 Emily22
7.2.14, 05:24
Es gibt auch farbechte Pulver (in großen Drogerien und Supermärkten), damit später auf der Kleidung, wenn man zb schwitzt, nichts abfärbt.
Leider lässt sich nicht alles färben, so wollte ich wollte letztes Jahr meinen Sonnenschirm färben. Das ging leider nicht, weil das Material die Farbe nicht annimmt.
:)
5
#11 Dora
7.2.14, 05:44
Meine Polsterauflagen sahen leider auch nicht mehr so ganz gut aus und im Herbst kamen sie deshalb weg. Meine wären leider gar nicht in die Waschmaschine gegangen, da ich Hochlehnstühle habe und sie auch grau beige gestreift waren. Sie waren nicht ganz billig, haben über 10 Jahre vom Frühjahr bis in den Herbst mitgemacht und somit waren sie ihr Geld wert.

Jetzt werde ich auf die Angebote von Lidl & Co warten und mir etwas günstigere zulegen. Dass diese dann nicht 10 Jahre so gut durchhalten werden, wird sicher sein, aber dafür kosten sie vielleicht nur ein Drittel.
6
#12 Murmeltier
7.2.14, 13:24
Wenn man denn unbedingt darauf besteht, die Polster neu einzufärben, dann sollte man sich zum einen welche mit unifarbenen Bezügen kaufen und zum anderen sollte man gleich ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen und solche Polster anschaffen, deren Bezüge per Reißverschluß abnehmbar sind. Wenn es dann auch noch der richtige Stoff - Baumwolle - ist, steht dem Färben der Teile nichts mehr im Wege. Logischerweise kommt man auch dabei sicher nicht mit einer Packung Farbe aus, aber in jedem Fall kann man wahrscheinlich alle Bezüge gleichzeitig in die Maschine stecken - zumindest wenn es nicht mehr als 6 Stück sind -, denke ich mal!
2
#13
7.2.14, 13:28
nun wenn man an seine alten polstern hängt ist der Tipp gut.für mich wäre es auch etwas zu umständlich.aber jedem das seine.:-)
3
#14
7.2.14, 13:52
#12 Murmeltier: das mit den kpl. Polstern in die Waschmaschine stecken, fiel mir später auch noch ein.- Bei meinen Hochlehner-Auflagen bekäme ich mal grad 1 untergebracht.- Da suche ich mir lieber auch, wie # MissChaos schreibt, bei Aldi & Co. bei Bedarf neue Polster aus.- Die Qualität ist meist sehr gut.- Die Auflagen, die wir jetzt noch im Gebrauch haben, haben bereits 5 Sommer hinter sich, und werden auch bei angenehmem Winter-/Frühlingswetter genutzt.
3
#15 Dackel
7.2.14, 16:03
Ich gehe mal davon aus, dass Elisabetha die Bezüge der Terrassenpolster abnehmen konnte. Sie sagte auch, dass die Farbe nur blau, also wohl ohne Muster, sei.

Da finde ich die Idee des selbst Färbens gut. Wenn die Polster bequem und für die Liegen usw. passend sind, kann man sich damit viel Geld sparen.

Ich befürchte nur, dass die Farbe dem starken Sonnenlicht nicht lange gewachsen sein wird.
Lichtechte Stoffe haben ihren Preis.
#16
9.2.14, 18:48
Ich kaufe grundsätzlich nur abnehmbare Bezüge und wenn mir ein schöner Stoff in die Hände fällt, dann nähe ich sie auch mal selbst. Für unsere Terassenstühle mit runder Sitzfläche habe ich Auflagen mit Zpagettigarn gehäkelt, die Idee dazu habe ich aus einer Wohnzeitschrift.
Die Lidl und Aldi-Auflagen sind nicht so mein Geschmack

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen