Avocado-Schoko-mousse

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Was brauchen wir?

  • 2-3 vollreife Avocados
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Kakaopulver
  • 75ml Ahornsirup
  • 1 Granatapfel
  • 200ml geschlagene Sahne

Schreiten wir zur Arbeitsfläche

Avocados halbieren, Fruchtfleisch auslösen, Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Kakaopulver und dem Ahornsirup pürrieren. Dann die geschlagene Sahne unterheben, in Dessertschalengeben und kaltstellen.

Den Granatapfel aufbrechen, die Kerne herauslösen, über die Mousse verteilen und servieren.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


4
#1 erselbst
11.7.13, 01:52
gleich ausprobiert!--kann mich nicht damit anfreunden!
7
#2 Oma_Duck
11.7.13, 14:24
Nicht ausprobiert und kann mich trotzdem nicht damit anfreunden. Wieder einmal wird der eigenwillige und typische Geschmack eines Lebensmittels, hier der Avocado, vollständig überdeckt mit "artfremden" Zutaten. Ich mag nun mal gern eine Avocado auslöffeln, nur mit bissl Salz bestreut. Wenn ich es schokoladig will, gibt es m.E. bessere Alternativen.
Und dann noch Granatapfel drüber - hier will man die Exotik wohl mit Gewalt auf die Spitze treiben.

Bei dieser Gelegenheit mal wieder mein Standardhinweis: Eine negative Kritik hat nichts mit Nörgel- oder Meckerei zu tun. Sie ist nicht immer erwünscht, aber immer erlaubt. Die üblichen Verdächtigen können jetzt ihrem Rotedaumendrückimpuls nachgeben.
6
#3 erselbst
11.7.13, 16:10
@Oma_Duck: ich habe mich mit dir oft genug gekappelt--aber hier möchte ich dir zu 100% recht geben.
seit jahren stelle ich fest, dass immer mehr versucht wird artgerechten geschmack eines lebensmittels durch überwürzen oder durch zuviele zutaten derart zu verändern, dass man zum schluß das urtümliche gar nicht mehr erkennen kann. sicher gibt es hervorragende kombinationen--aber was zuviel ist, ist zuviel.
ein gast der ein wildgericht bestellt " aber es darf nicht nach wild schmecken"--der sollte einfach etwas anderes essen.
und ein guit gemachter schokopudding ist mir allemal lieber als eine "verhunzte" avocado!
#4
11.7.13, 19:18
Nee, das kann ich mir auch nicht vorstellen. Entweder oder - aber nicht beides zusammen(:-(((
2
#5
11.7.13, 21:26
vorigen Sommer hatte ich in einer Saft-und-Smoothie-Bar einen Vanille-Avocado-Milchshake bestellt, weil ich neugierig darauf war ... hat offen gestanden scheusslich geschmeckt, schade um das Geld

ich schliesse mich an ... Avocado taugt nicht zur Zubereitung süsser Speisen !!
2
#6 mayan
12.7.13, 14:00
Wenn man die Avocados komplett weglässt, schmeckt es gut....
dafür kann man dann Avocados in beliebiger Zubereitung als Vorspeise servieren und das Dessert ohne Avocados machen, vllt. etwas mehr Sahne.
#7 armando
12.7.13, 14:33
@Oma Duck und erselbst:
Ich zitiere:
>...Wieder einmal wird der eigenwillige und typische Geschmack eines Lebensmittels, hier der Avocado, vollständig überdeckt mit "artfremden" Zutaten.
>...seit jahren stelle ich fest, dass immer mehr versucht wird artgerechten geschmack eines lebensmittels durch überwürzen oder durch zuviele zutaten derart zu verändern, dass man zum schluß das urtümliche gar nicht mehr erkennen kann.

Gerne gebe ich euch Recht. Allein die Zutatenliste ist der absolute Graus. Da muß man nicht erst probieren, daß kann man auch so schon entscheiden.

Ist wie z.B. mit Weizen. Nach Zugabe von Hefe, Salz, Eiern, Obst usw. läßt sich am Kuchen gar nicht mehr das Urtümliche erkennen.
Garnicht erst anfangen will ich mit Grillmarinaden, die den typischen Geschmack eines Lebensmittel mit artfremden Zutaten überdecken.

Wie hieß es so schön in meiner Kindheit:
Was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht.
1
#8 erselbst
12.7.13, 14:41
@armando: wie ich schon geschrieben hatte--ich habe es ausprobiert!!
2
#9 Oma_Duck
12.7.13, 14:55
@armando: Wie bei fast allen Sprichworten wird nur ein Teil der Wahrheit erfasst. Was die Grillmarinaden betrifft: Ich hasse sie, besonders das schon fertig marinierte, durch die rote Paprikapulver-Einheitspampe gezogenen "Grillgut" aus der Kühltheke. Oder: "Was der Bauer selbst gewürzt hat, schmeckt ihm besser".

Ich schätze mal, es wird schwer fallen, Mexikaner für die für sie "flauen" deutschen Küche zu begeistern. Und recht haben sie!

Und ich nehme mir das Recht heraus, aus all den herrlichen Küchen dieser Welt das für mich passende herauszusuchen - oder für mich anzupassen. Und so viel Erfahrung habe ich nach einigen Jahrzehnten Kochen und Essen schon, dass ich bereits aus einer Zutatenliste herauslesen kann, ob mir ein Rezept -wahrscheinlich - zusagt oder nicht. Oder ob ich es "anpassen" muss. Warum sollte ich mir etwas reinzwingen, nur weil es gerade "in" ist?
-3
#10 armando
12.7.13, 17:43
@Oma Duck
Liebe Oma Duck, auch ich hasse fertig marinierte Fleischstücke. Zum einen, wie du richtig schreibst, sind es "Einheitspampen", zum anderen verdecken sie minderwertige Fleischstücke.
Was ich an deinen Äußerungen bemängele ist die Tatsache, daß ein Gericht von vorneherein verdammt wird. Du sagst "Und ich nehme mir das Recht heraus, aus all den herrlichen Küchen dieser Welt das für mich passende herauszusuchen - oder für mich anzupassen. Und so viel Erfahrung habe ich nach einigen Jahrzehnten Kochen und Essen schon, dass ich bereits aus einer Zutatenliste herauslesen kann, ob mir ein Rezept -wahrscheinlich - zusagt oder nicht. Oder ob ich es "anpassen" muss. Warum sollte ich mir etwas reinzwingen, nur weil es gerade "in" ist?"
Es ist nicht "in", sondern ein beliebtes Dessert in Mexiko.
Was ißt du im Ausland? Bestellst du angepaßt?

Was mich zu diesem Kommentar veranlaßt:
Es geht nicht um meine Rezepte. Geschmäcker sind, GOTTSEIDANK, verschieden. Der eine mag lieblichen Wein, der andere trockenen. Der eine liebt Knobi, der andere nicht. Ist halt so.
Aber deshalb einen Rezeptvorschlag dermaßen niedermachen? Wohl gemerkt, nicht nur diesen, auch Rezepte von anderen Mitgliedern werden hier verteufelt.
Ich hatte mir in diesem Forum einen anderen Umgangston gewünscht.
Persönlich vertrage ich keine Seeluft, ich bekomme dann keine Luft mehr. Wenn ich z.B. Garneelen, Hering usw. nur rieche, muß ich würgen. Rinderfilet kann ich mir nicht leisten. Aber mich derart direkt negativ zu äußern liegt mir fern.
Ein "könnte ich mir vorstellen" o.ä. wäre angebrachter.

P.S. Außer den Frauen ist nicht alles scharf. Mexikaner lieben Dulces und Cola über alles.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen