Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Weiße Mousse au Chocolat mit Birnen

Zum Servieren stürzt man die Mousse aus den Formen auf Dessertteller und dekoriert die Birnen mit der Schokosoße dazu.
6
Lesezeit ca. 2 Minuten
Fertig in 

Jetzt fängt wieder die Zeit der Birnen an. Diese köstliche Frucht kann man auf vielerlei Arten zubereiten. Ich habe mich heute dazu entschlossen, ein leckeres Dessert aus den ersten knackig frischen Birnen anzurichten. Für den besonderen Geschmack des Nachtischs habe ich eine weiße Mousse au Chocolat ausgesucht, die ich ganz klassisch unter Verwendung von Eiern angerichtet habe.

Es werden bei dieser Mousse ganze Eier verwendet, sodass kein Eiweiß ungenutzt übrig bleibt. Wer die Mousse lieber ohne Eier anrichten möchte, kann dies natürlich gern so machen, allerdings lässt sich die Mousse dann nicht so gut in Nocken formen bzw. aus den von mir verwendeten Förmchen stürzen.

Zur Mousse selbst habe ich zwei schöne, saftige, aber dennoch feste Birnen ausgesucht, geschält und von den Kerngehäusen und der Schale befreit habe. Die Birnenhälften habe ich in Läuterzucker weich, aber noch bissfest gegart.

Als kleines Extra wird dann zum Servieren noch Schokoladensoße über die Früchte und die Mousse gegossen, angelehnt an die bekannte Nachspeise "Birne Helene."

Die Menge reicht für 6 Personen und schon kann es losgehen mit der Herstellung.

Zutaten

6 Portionen

Weiße Mousse au Chocolat

  • 4 Stück(e) ganze Eier
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 120 g weiche Butter
  • 200 g Sahne, sehr kalt

Obstbeilage

  • 2 Stück(e) reife, aber feste Birnen (z. B. Williams Christ)
  • 500 ml Wasser
  • 500 g Zucker
  • 1 Fläschchen dunkle Schokoladensoße (oder selbst hergestellt)
Auch interessant:
Blätterteig BirneBlätterteig Birne
Hähnchenbrustfiletstreifen mit "Fruttati-Birne" und gerösteten MandelnHähnchenbrustfiletstreifen mit "Fruttati-Birne" und gerösteten Mandeln
Beschwipste Birne mit EisBeschwipste Birne mit Eis

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Birnen geschält und die Kerngehäuse werden aus den halbierten Früchten entfernt. In einem ausreichend großen werden 500 ml Wasser zusammen mit dem Zucker aufgekocht. Hat sich der Zucker vollends aufgelöst, gibt man die Birnenhälften in die Zuckerlösung und lässt die Früchte bei mittlerer Hitze köcheln, bis sie weich, aber in jedem Fall noch bissfest sind. Dann nimmt man die Früchte aus dem Zuckersud und lässt sie auf einem Teller abkühlen. 
  2. Die weiße Kuvertüre wird grob zerkleinert und im Wasserbad langsam zum Schmelzen gebracht. Ist sie gut aufgelöst, stellt man sie zur Seite und lässt sie leicht abkühlen.
  3. Die Eier werden nun getrennt und die Eigelbe werden mit der recht weichen Butter gut gemixt, sodass die Masse sämig und ohne Butterflocken glatt ist. Die Eiweiße werden mit dem Handmixer sehr steif geschlagen und kurz bis zur Weiterverwendung kühl gestellt. 
  4. Die Quirle des Mixers werden gründlich mit heißem Wasser unter Zusatz von Spülmittel gereinigt, damit die Mixstäbe absolut fettfrei sind - sonst wird die Sahne nicht richtig fest - und dann wird die Sahne sehr fest geschlagen. Wer sicher gehen will, dass sie auch wirklich fest bleibt, gibt gern noch einen Beutel Sahnefest hinzu. Auch die geschlagene Sahne wird nun noch einmal kalt gestellt.
  5. Die weiche Kuvertüre wird jetzt mit der Eigelb-Butter-Mischung gut gemischt und dann werden die Sahne und das aufgeschlagene Eiweiß mit einem Schneebesen vorsichtig, aber dennoch gründlich unter die Schokomischung gehoben.
  6. 6 Portionsförmchen werden mit etwas Butter ausgepinselt und da hinein füllt man nun die Mousse bis zum Rand. Die fertig gefüllten Formen sollen am besten über Nacht sehr kalt im Kühlschrank fest werden.
  7. Am nächsten Tag schneidet man die Birnenhälften in nicht zu dünne Scheiben und dekoriert diese auf Dessertteller. Je ein Mousse-Förmchen wird kurz in heißes Wasser gehalten und dann auf die Dessertteller zu den Birnenhälften gestürzt.
  8. Als abschließende Dekoration wird jedes Dessert noch mit der dunklen Schokoladensoße übergossen und mit einigen gehackten Haselnüssen bestreut.

Extra Tipp

Ich habe diesmal fertige Schokoladensoße verwendet, man kann aber auch recht einfach und schnell eine Schoko-Soße selbst herstellen, indem man dunkle Kuvertüre mit etwas Kondensmilch oder einem Schuss Sahne in einem heißen Wasserbad schmelzen lässt und dann über das Dessert gießt.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Weihnachtsdessert: Winter-Parfait
Nächstes Rezept
Johannisbeer-Tiramisu
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Schnelle Birne Helene
9 6
Birne-Helene-Kuchen
6 16
Feldsalat mit Birne
8 0
Birne Helene - Ein Gedicht
4 0
Blätterteig Birne
Blätterteig Birne
13 7
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen