Babyfeuchttücher statt feuchtes Toilettenpapier

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zwecks besserer Hygiene benutze ich feuchtes Toilettenpapier; d.h. ich benutzte. Bis ich ganz fürchterlichen Ausschlag und Juckreiz bekam. Nach mehreren Untersuchungen bei diversen Ärzten stellte man fest, dass das "feuchte" der Auslöser war. Als ich dann meine kleine Enkelin zum Hüten hatte, kam ich auf die Idee mit den Babyfeuchttüchern, was für Babys gut ist, kann auch für mich nicht schlecht sein. Ich habe die billigen aus dem Discounter mit dem "A" gekauft und habe keine Probleme mehr. Und es ist auch noch viel billiger als das bekannte feuchte Toilettenpapier. Also mit oder ohne Ausschlag, probieren!

Von
Eingestellt am

65 Kommentare


16
#1 alsterperle
24.6.12, 07:02
Ich glaube gehört zu haben, dass die Feuchttücher nicht ok sind für die Kläranlagen. Es ist eine andere Zusammensetzung des Papieres. Auch anders als feuchtes To-Papier. Babyfeuchttücher kommen ja in den Windeleimer...
9
#2 xldeluxe
24.6.12, 07:12
Feuchttücher niemals in die Toilette!!!!!!! Ich war ein fan davon - zumal sie weicher und auch größer sind als feuchtes Toilettenpapier. Dann aber lief eines Tages meine Toilette über und es lag an den Tüchern - seither benutze ich sie nicht mehr, denn ich mag den Gedanken nicht, dass sie in einem Abfalleimer im Bad liegen..................
5
#3
24.6.12, 07:49
Ich hatte das gleiche Problem wie dorle8, und da bleibt nur die Altanative Babyfeuchttücher oder trocken. Wir benutzen die Feuchttücher seit Jahren und der Mülleimer im Bad wird halt oft geleert genau wie früher der Windeleimer (als unser Sohn noch klein war). Immer noch besser als nur "trocken".
3
#4 milia
24.6.12, 10:34
kein guter Tipp-wer den nun beherzigt und das Feucht/Babytuch in die Toilette wirft, kann den Klempner gleich dazu bestellen-und in einen Eimer daneben finde ICH unhygienisch und nicht wirklich toll.Man stelle sich als Gast vor, im Eimer daneben siechen die verdreckten Feuchttücher des Gastgebers vor sich hin! Und ein in Windeleimer steht (meistens)schließlich nicht im Badezimmer.
6
#5
24.6.12, 10:41
Nein der Windeleimer steht im Kinderzimmer. Ist wohl noch schlimmer, aber keiner denkt drüber nach. Es muß ja keiner die Feuchttücher nutzen. Steht ja jedem frei wie er seinen Toilettengang gestaltet. (Ach übrigens, so wie ich weiß, Besuch kündigt sich an lehre ich sofort den Eimer, weil ich die Vorstellung die milia hat auch nicht schön finde. Und regelmäßig lehren, heißt bei mir jeden Tag. Ich putze ja schließlich auch jeden Tag das Bad.)
-3
#6 xldeluxe
24.6.12, 10:53
Ich habe keine Kinder und wenn ich welche gehabt hätte, dann hätte ich nicht mal einen Windeleimer gehabt......sondern wäre für jede Windel mal eben raus zur Tonne - und hätte ich dann in der 4. Etage gewohnt, hätte ich mir die Schwangerschaftskilos so auch gleichzeitig schnell abtrainiert :-)
Ganz schön viel "HÄTTE" ..... ich vermisse die Feuchttücher ja auch, habe meinen Körper da aber mittlerweile so an einen Rhythmus gewöhnt, dass ich das mit dem anschließenden Duschen ganz gut lösen kann. Und so für zwischendurch - sorry da muß es dann halt mal trocken sein.........
2
#7
24.6.12, 11:01
@xldeluxe: Also, Hut ab vor soviel Körperdisziplin. Du hast meine Bewunderung und das ist jetzt nicht ironisch gemeint. Bei klappt das nicht immer. Und ich glaube nicht das jemand anders der im 2./3./4. Stock wohnt wegen jeder Windel nach draußen läuft. (Ich glaube wir bewegen uns immer mehr vom eigentlichen Thema weg.)
3
#8
24.6.12, 11:31
Ich benutze weiches Toilettenpapier mit Babyöl oder Bodylotion.
6
#9
24.6.12, 11:43
bei uns benutzt niemand solche Feuchttücher und dennoch stinken wir nicht. Nicht mal bei meinem Baby benutzte ich Feuchttücher, es geht auch ohne. Mein Baby war niemals wunde hatte keine Hautausschläge, alles ohne Feuchttücher.
9
#10
24.6.12, 11:51
@xldeluxe: Ich will dir nicht zu nah treten, aber ich denke das hättest du genau2 Tage lang durchgehalten,
7
#11
24.6.12, 12:03
Weil es davon Nachfüllpacks gibt, benutze ich feuchte Kosmetiktücher von "ebelin" (dm) und das inzwischen seit fast 20 Jahren. Die wandern bei mir nach Gebrauch genau so ins Klo, wie das normale Papier, man braucht schließlich kein halbes Paket davon! Ehrlich gesagt, habe ich noch nie irgendwelche Probleme gehabt, weder mit Ausschlag, noch mit verstopfter Toilette!
3
#12 felljunge
24.6.12, 12:13
Genau da geb ich kitekat7 vollkommen recht. Benutze auch seid Jahren diese Tücher & die landen dann auch ins Klo.
12
#13
24.6.12, 12:17
Beim lesen kam ich mir richtig schmuddelig vor *augenzwinker*, denn ich habe noch nie Feuchttücher benutzt.
Ich bin seid 46 Jahren putzmunter und gesund, trotz "nur" trockenen (jedoch sehr weichem) WC-Papier!
Vielleicht habe ich ja bis dato viel Glück gehabt, jedoch finde ich manch eine Hygienemaßnahme mehr als überflüssig.
Die Genital-/Scheidenflora wird durch zuviel "Chi-Chi" angegriffen (so wie die Haut vom übermässigem duschen).
Da ich ein reinlicher Mensch bin und sich niemand dezent von mir entfernt *grins*, gehe ich davon aus, alles richtig gemacht zu haben.

Dieser Tipp ist für mich nicht relevant, jedoch für Menschen die daran gewöhnt sind, ist er bestimmt hilfreich.
2
#14
24.6.12, 12:24
Feuchttuecher sind einfach genial und sicherlich von einer Frau erfunden worden. Wir haben die immer am Essenstisch, gegen Flecken auf den Klamotten, Weinflecken oder generelle Flecken auf dem Teppich....genial...Klar ins Klo zu schmeissen ist eine schlechte Idee.... bin ein totaler Fan anyway ;-)
#15
24.6.12, 12:39
Hallo,
als Fissurgepeinigter kann ich von mir behaupten, das ich ein wenig Ahnung von Analhygiene habe und rate darum zu Einmalwaschlappen (ich benutze welche von DM) die man anfeuchtet und nach der Benutzung ohne Probleme in der Toilette entsorgen kann. Ich mache das schon seit einigen Jahren und bin äusserst zufrieden.
#16
24.6.12, 12:58
@alsterperle: Als meine 2. Tochter trocken war kamen gerade die tollen Toilettentücher raus (sie heißen kandoo o.ä. - mit nem kleinen Frosch drauf).
Da meine Tochter ständig meckerte dass sie sich nicht sauber fühle und ich immer und immer wieder nachputzen mußte hab ich diese Tücher gekauft. Und irgendwie sind wir seit daher totale Fans davon :-)
Da die doch recht teuer sind (aber auch wirklich super weich) kauf ich inzwischen die normalen feuchten Toilettentücher. Darf man die jetzt dann in die Toilette werfen? Ich hoffe doch, denn wir machen das schon seit Jahren ;-)
@Deltoidea: die Toilettentücher sind nur für hinten (Po), nicht für vorne ;-) richtig angewendet hat das also keine Auswirkung auf die Scheidenflora.
Jedesmal wenn wir im Türkeiurlaub sind denke ich wie toll die Bidetfunktion, die es dort in jeder Toilette gibt, ist. Schade dass das nicht auch bei uns Standard ist.
1
#17
24.6.12, 12:58
@Deltoidea: "Die Genital-/Scheidenflora wird durch zuviel "Chi-Chi" angegriffen"

Es steht in dem Tipp nichts, daß man sie auch dort anwenden soll.
1
#18
24.6.12, 13:25
@supertruper: Das ist eine gute Idee.
2
#19 Ming
24.6.12, 13:43
Ich benutze diese Feuchttuecher auch für den Poeppes :-) finde sie prima. klar werfe ich sie dann in die Toilette wir hatten nie ein Problem damit.
1
#20 xldeluxe
24.6.12, 14:02
@ Ratze und Levana: Ja kann sein, war auch nicht so ernst gemeint mit dem Runterrennen - ich glaube wenn ich oben gewohnt hätte, wäre mir bestimmt auch etwas anderes eingefallen (aus dem Fenster scheißen vielleicht? Nachts? hahaha - sorry -Scherz!!)
Ich sage es hier noch einmal ganz ganz eindringlich: NICHTS IN DIE TOILETTE WERFEN UND SCHON GAR NICHT SO GROSSE TEILE WIE EINWEGWASCHLAPPEN!
Vielleicht hattet ihr bisher Glück - ich hatte es nicht: Mir lief die Brühe der über mir wohnenden Nachbarn über den Flur in 2 andere Zimmer. Wenn ihr mal nach Hause kommt und steht knöcheltief in der Sch*****, dann denkt mal an mich! Meine Wohnung mußte komplett renoviert werden, die Feuchtigkeit blieb über Monate in den Wänden. Mea culpa: Es war meine Schuld. Die Rohrreinigsfirma fand ein dickes Knäuel meiner geliebten Tücher. Ich schmeiße nicht mal einen Wattepad ins WC oder ein Abschminkpad. Mich überkommt Panik bei dem Gedanken an Feuchttücher. Ein Bidet wäre nett - aber eine "halbe" Dusche tut es auch, wenn es nicht anders geht.
2
#21
24.6.12, 14:30
@viertelvorsieben:
Hast recht, jedoch liegen Beide Bereiche in einem anatomisch beengten Raum.
Viele Frauen putzen sich den Analbereich von hinten nach vorne ab...es ist kein Scherz (in der Gynpraxis wo ich arbeitete waren es erstaunlich viele Frauen, bei denen im Scheiden-Abstrich "Analrückstände" gefunden wurden).

Mit diesem Gedankengang hatte ich meinen Beitrag geschrieben, das kann ja wirklich niemand ahnen.
;o}
#22
24.6.12, 15:07
@Deltoidea: Alles klar. ;)
#23 dorle8
24.6.12, 15:21
@milia: Erstens, ich benutze die Tücher schon seit langem und hatte noch nier! eine verstopfte Toilette. Zum anderen, hast Du einen besseren Vorschlag? Ich fühle mich "hintenrum" halt auch gerne sauber.
#24
24.6.12, 15:40
@Deltoidea: Ich kann dir nur zustimmen, das war auch in unserer Praxis häufig zu sehen.
#25 fifi
24.6.12, 16:10
Ich nehme die Babylove-Feuchttücher von DM und die kommen anschließend auch in die Toilette. Keine Probleme bisher mit Verstopfung.
4
#26
24.6.12, 16:28
Im Nachbarhaus musste in der letzten Woche zweimal die Firma "Rohrreiniger" wegen Verstopfungen anreisen.Der Schmutz kam dann im Erdgeschoss nach oben...Grund waren Feuchttücher.
Ich werfe nichts in die Toilette,was da nicht reingehört.Unsere Rohre sind leider veraltet und sogar haufenweise Klopapier begünstigt Verstopfungen.So landet alles nicht organische im Kosmetikeimer und der Beutel wird mehr als regelm.geleert.Nehme dafür übrigens die Obst-und Gemüsebeutel.Ich lebte mehrere Jahre im Ausland und da wäre es auch undenkbar gewesen,sogar Toilettenpapier mit ins Klo zu werfen.
Und zum eigentlichen...die unserige Toilette befindet sich neben dem Waschbecken,so ist das kein Thema .
3
#27
24.6.12, 16:35
feuchtes toilettenpapier matscht im wasser nach und nach auf (in der packung gibs stoffe die dies verhindern, aber im abwasser fetzen die).
der vorgang dauert immer noch einiges laenger als normales klopapier.

babyfeuchttuecher sind in den MEISTEN faellen aus kunststofffasern.
diese kunststofffasern fangen sich zb an irgendeiner kante, backen dann im laufe der wochen am rand fest da sie sich nicht aufloesen und irgendwann wirds rohr zu eng und es gibt besuch vom Golgathana.

es gibt aber auch babytuecher bei denen der hersteller werbung macht, diese seien toilettenfaehig.
muss man augen aufmachen, werbung will ich mal keine tun.
#28 pedogo55
24.6.12, 18:27
Ich benutze für danach Einmalwaschlappen mit Wasser und Seife und dann auch zum abtrocknen.Danach die Teile auch ab in die Toilette. Von Feuchttüchern bekam ich die Kratzeritis.
1
#29
24.6.12, 19:15
Warum kann man nicht auf normales WC-Papier einen Kleinigkeit Lotion geben und gut ist es?
Da gibt es sogar einen kleinen Spender dafür, wer es so machen möchte.
www.daneu.de

Geht aber auch ohne das Dingens.
2
#30
24.6.12, 19:57
Wir benutzen auch die Babytücher und hatten noch nie Probleme mit Kloverstopfungen. Ich hab mich nur schon öfter geärgert, daß die so schnell austrocknen, obwohl sie in der Box aufbewahrt werden. Jetzt hab ich mir einfach eine Sprayflasche mit Wasser hingestellt, mit der ich nachbefeuchte. Das funktioniert so gut, daß ich überlege, einfach noch Küchenrolle hinzustellen, die dann jeweils befeuchtet wird. Ist für die Umwelt sicher besser und für den Geldbeutel auch.
3
#31
24.6.12, 20:40
@xldeluxe: Da habe ich mal eine etwas indiskrete Frage: wie machst du das bei der Monatshygiene? Läufst du da auch für jede/n benutzte/n Binde/Tampon raus zur Mülltonne? :-)
-5
#32 xldeluxe
24.6.12, 22:49
@kitekat7: Binden oder Slipeinlagen habe ich nie benutzt und die mini ob habe ich wahrlich in die Toilette geworfen - da hätte ich gar keine andere Lösung für gehabt.......grübel....grübel
2
#33
25.6.12, 00:13
@strolcher „ Jedesmal wenn wir im Türkeiurlaub sind denke ich wie toll die Bidetfunktion, die es dort in jeder Toilette gibt, ist. Schade dass das nicht auch bei uns Standard ist.“

Wir haben zwar auch kein Bidet im Bad, waschen uns aber immer mit Wasser schon seit ich Kind bin. Also erst „trocken“ fürs Grobe, dann Wasser, dann abtrocknen. Kenne ich gar nicht anders. Wir haben dafür eine kleine Gießkanne im Bad stehen. Brauchen daher auch nur normales Toilettenpapier.

Das feuchte kaufe ich gerne für unterwegs, da ich meine Gießkanne ja schlecht mitnehmen kann ; ) Da hab ich auch schon Babytücher genommen.
4
#34
25.6.12, 05:45
@strolcher: Thema Bidet.. die Araber halten uns da für total rückständig. Als ich mal das Wort Toilettenpapier erwähnte, haben die fast Ekelpusteln bekommen.
Ansonsten sind Feuchttücher nicht für die Toilette gemacht. Sie haben eine andere Struktur und lösen sich nicht auf. Nicht nur gut für die Abflußrohre sondern auch schlecht für die Kläranlage, da sie sich nicht auflösen.
#35
25.6.12, 06:04
In der Türkei gibt es fast standardm.in jeder Toilette am hinteren Beckeninnenrand einen kleinen Wasserhahn.Anfangs glaubte ich,dass er zum putzen der Toilette gedacht ist..
5
#36 tabida
25.6.12, 06:21
@xldeluxe "da hätte ich gar keine andere Lösung für gehabt.......grübel....grübel" - in einen Beutel und dann in den Abfalleimer?
Ehrlich gesagt, ich kann nur den Kopfschütteln, was Leute alles so in die Toilette werfen!
1
#37
25.6.12, 12:04
@Shikaree und Aida, na, dann wollen wir doch hoffen, dass die Araber und Türken, die sich mit Wasser und der blossen Hand den Po waschen, auch das gründliche Händewaschen danach nicht vergessen! Natürlich, müssen wir das auch. Nach einem Test, den ich gelesen habe, muss man die Hände mindestens eine halbe Minute mit Wasser und Seife waschen, damit sie sauber sind.

@dorle8, ich hatte das Problem auch, habe dann das Parfümfreie und Allergiegetestete, feuchte Toilettenpapier genommen und gut vertragen.
2
#38
25.6.12, 12:04
Als wir Uns vor ca. 1 Jahr ein älteres Haus zulegten, existierte im Badezimmer ein WC und direkt daneben ein Bidet.
Da Bidet war schon in den 60ger Jahren der Hit und damit war man "ganz weit vorn" !

Schade , hätte es behalten sollen!
#39
25.6.12, 12:05
@Stripelove: LOL, ich stelle mir gerade vor, wie jemand im Restaurant mit Gießkanne zum Klo geht!
Aber mal im Ernst, vlt. steh ich jetzt auf der Leitung, aber irgendwie kriege ich das technisch nicht auf die Reihe. Gießt man von vorne oder hinten? Schwimmt da nicht der Boden, wenn man versehentlich daneben gießt? Also, praktisch finde ich das Ganze nicht gerade!

Noch ein Nachtrag zu m e i n e n feuchten Kosmetiktüchern:
Ich weiß zwar nicht, ob sie sich in der Kanalisation vollständig auflösen, aber ganz bleiben sie sicher nicht. Die reißen schon, wenn ich sie einen Tic zu schräg aus dem Spender ziehe.
#40
25.6.12, 12:18
@kitekat7, die Gießkanne, steht dort wo es so praktiziert wird, schon neben der Toilette. Man schüttet sich etwas Wasser in die Hand und wäscht sich damit den Po!
1
#41
25.6.12, 12:41
@Gaby500: Ach so, ich dachte, es sollte eine Art improvisiertes Bidet sein und man gießt direkt auf die zu reinigende Stelle!
Nee, da bleibe ich doch lieber bei meinen Tüchern!
2
#42 Cally
25.6.12, 12:45
*haarerauf*...
#43
25.6.12, 14:20
@Kitekat, Nein, der Boden schwimmt bei uns nie. : )

@Gaby500 stimmt nur halb. Es wird nicht etwas Wasser in die Hand gegossen und diese dann zur zu reinigenden Stelle geführt.

Man gießt von vorne, zwischen den Beinen durch dahin, wo das Wasser hin soll. Eine Hand gießt, die andere hilft etwas nach, das das Wasser auch überall ankommt. Ja, dabei berührt man auch seinen Genetalbereich (sagt bloß ihr fasst euch selbst in dem Bereich nie an) aber unter quasi fließendem Wasser, ähnlich wie unter der Dusche.

Danach ist (Ja, Gaby500) Händewaschen mit Seife natürlich Pflicht. Ich habe noch nie einen Araber, Türken, oder Bürger eines anderen Landes wo man es so macht (und es gibt viele davon) kennen gelernt, der sich danach nicht die Hände Wäscht. ;)
5
#44
25.6.12, 14:32
@Stripelove: Ich werde jetzt eine Gießkanne ins Bad stellen und wenn mein Mann nach Hause kommt und fragt wofür, werde ich es ihm erklären. Freue mich jetzt schon auf den Gesichtsausdruck und den Komentar. Der schmeißt sich weg. Wenn er mich fragt woher ich den Tip habe, werde ich nicht sagen woher. Der nimmt mir glatt den Laptop weg. (Nicht böse sein, das mußte raus.)
1
#45
25.6.12, 14:35
@kitekat7: Huhu, dann hast Du die "über-die-Toilette-entsorgbaren" erwischt... Ich finde, zu den Toilettentüchern gibt es keine Alternative, ich weiß auch, dass man NUR DIESE in die T. geben sollte. Aus diesem Grunde gibt es auch TOILETTEN-PUTZtücher für Zwischendurch (welche sich nach Gebrauch in der Kanalisation auflösen...). Ich bräuchte die im Normalfall nicht, nur momentan, da das Kind lernt, auf die Toilette zu gehen, sind die recht praktisch, auch wenn man zB die "Flotte Lotte" im Haushalt hat und es schnell wieder hygienisch braucht. LGR
4
#46
25.6.12, 15:19
@Stripelove, ich wollte hier keinem Türken oder Araber unterstellen, dass er sich die Hände nicht wäscht!

Leider werden bei Stichproben von Eisdielen Restaurants, Gemüse, dass von Menschen angefasst wird u.s.w. immer wieder Kolibakterien festgestellt. Diese leben im Darm und kommen nur durch un -oder nicht ausreichend gewaschene Hände an die Lebensmittel. Es ist anscheinend nicht für jeden selbstverständlich (egal, welcher Nationalität er angehört), sich ausreichend die Hände zu waschen.
3
#47
25.6.12, 15:50
hab gerade alles gelesen, war ja sehr interessant und lehrreich. da fällt mir doch gerade wieder ein, daß meine mutter früher immer zeitungspapier - ja, richtig gelesen!- in stücke geschnitten hat, und davon lag immer ein stapel auf der fensterbank. das war so ca. die ersten 10 jahre meines lebens. toilettenpapier kannte ich bis dahin nicht. ich habe es ohne weiteren schaden überlebt....
5
#48
25.6.12, 18:44
Eigentlich hätte ich mir denken können das sich Leute darüber lustig machen werden, wenn jemand etwas anders macht als das was sie kennen. Witzig ist nur, Po „nur“ trocken abwischen ist „sauber“ (sagt keiner was). Sich anschließend noch mit Wasser zu waschen ist „ekelig“. Logisch ist das nicht. Man muss fremde Bräuche nicht annehmen. Aber man kann akzeptieren, dass sie nicht weniger legitim sind als die eigenen.
3
#49 xldeluxe
25.6.12, 20:40
Na da ist mir ja wirklich ein ganz ganz derber böser Rechtschreibfehler unterlaufen. Es sollte natürlich heißen: Aus dem Fenster SCHMEISSEN.......sorry, jetzt verstehe ich auch, warum ich erst mal blockiert wurde. Freud`scher Fehltritt? Ich hoffe nicht!

Sorry Leute - ich hoffe ihr habt es richtig gedeutet!
1
#50 xldeluxe
25.6.12, 20:41
Ich habe mal in einer multi-kulti WG hier in Amsterdam gewohnt und habe mich gewundert, warum immer eine leere 1,5 Liter Colaflasche mit Wasser neben dem WC stand...........irgendwann wusste ich dann warum..............
1
#51
25.6.12, 21:05
@Stripelove: Soll jeder nach seinem Willen glücklich werden. Fand lediglich die Vorstellung wie mein Mann reagiert recht lustig. Nicht deinen Tip. Und die Reaktion war auch dementsprechend. Ich danke dir. Hatte lange nicht solchen Spaß. Laß dich dadurch nicht von deiner Toilettenhygiene abbringen. Halt jedem das seine.
4
#52
25.6.12, 21:15
Hallo, hier kommt noch eine Variante: Bei Hobbythek gab es mal so ein Thema Po. Da hab ich die Mixtur für ein Popo Wasser her. Abgefüllt in einem 200ml Zerstäuber steht er neben dem Klopapier. Bei Bedarf werden zwei normale Klopapierblätter (gut geeignet die 3 oder 4 lagigen) mit der Flüssigkeit besprüht und der Poschie gereinigt.
Da braucht man keine ngst vor einer verstopften Toilette haben.
Zu dem Thema kann ich mich sowieso aufregen, was die Leute so über die Toilette entsorgen... Mein Papa war in den 70-ziger und 80-ziger Jahren Klärwärter und ich durfte ab und zu mal helfen. Was da alles ankam... Wenn die Kosmetiktücher oder Einmalwaschlappen auch bei Euch durch den Abfluss gehen, spätestens im Rechen bei der Kläranlage bleiben sie hängen. Einfach ekelhaft, was den Mitarbeitern bei der Entsorgung zugemutet wird.
#53
25.6.12, 21:35
Mein Beitrag wurde erst jetzt freigeschaltet, da ich einen Link gepostet hatte.

Also wer noch eine Alternative braucht: #29.
-3
#54
26.6.12, 00:08
@ruki: Na ja, es ist halt eine Kläranlage, kein kristallklarer Gebirgsbach!
Das Gleiche könnte man auch über etliche andere Berufsgruppen sagen!
Es steht jedem frei, den Job zu wechseln, bzw. gar nicht erst zu machen, da man vorher weiß, was einen erwartet!
2
#55 tabida
26.6.12, 06:01
@kiekat7: Schön, dass du offenbar da wohnst, wo man sich einfach den Job machen kann, der einem gerade gefällt. Oder, wohl lieber Arbeitslos, als diesen Job zu machen? Ausserdem können wir dankbar sein, dass es Leute gibt, die diese Job machen. Man muss es ihnen ja nicht einfach noch durch Faulheit/Dummheit schwerer machen. DAS kann man nämlich nicht unbedingt erwarten.
1
#56
26.6.12, 07:59
@ruki: Wenn die Tücher nicht in der Toilette landen sondern im Mülleimer dann landen sie halt letzten Endes in der Mülldeponie statt in der Kläranlage.
Ob die Arbeiter dort sich mehr darüber freuen wage ich allerdings zu bezweifeln ;-)
Einer muss den Sch...job halt machen, is leider so.
Meine nächste Toilette hat jedenfalls so eine Bidetfunktion wie es in vielen südländischen Ländern normal ist. Nur leider gehen Kloschüsseln so selten kaputt.
#57
26.6.12, 09:16
@tabida: Nee, nee, nix arbeitslos! Mein Job (Großküche) hat neben Vorzügen auch so einige Nachteile, wie z.B. Schichtdienst, Hitze, schweres Heben etc.
Aber da muss ich eben durch, wenn ich Geld verdienen will!
Die körperlich angenehmen Bürojobs (bin gelernte Groß-u.Außenhandelskauffrau) werden einem heute natürlich nicht mehr nach geworfen, schon gar nicht, wenn man ein gewisses Alter erreicht hat.
Arbeit ist eben Arbeit und kein Hobby - jedenfalls für die meisten Leute!
Würde ich sie allerdings als regelrechte Zumutung empfinden, hätte ich sie die längste Zeit gemacht! Möglichkeiten gibt´s immer!
Aber genug davon, gehört nicht wirklich zum Thema.
Ansonsten schließe ich mich dem ersten Teil des Kommentars von strolcher #56 an!
2
#58
26.6.12, 18:58
Hallo, mir ist in meinem 2. Kommentar (Kommentar 5) ein "verheerender" Schreibfehler unterlaufen. Wurde von einem anderen Mitglied darauf hingewiesen, das es natürlich den Mülleimer leeren heißt nicht lehren. Also ich unterrichte nicht meinen Mülleimer. Aber ich glaube ihr habt mich auch so verstanden. Fazit ist: Passt auf "Big brother is watching you". Hihi!!!!!!!!!
#59
20.6.14, 10:13
Ich benutze die auch und für´s Abschminken die billigen Babyöltücher. Da geht die Schminke ratz fatz ab.
-1
#60
28.4.15, 16:16
@Deltoidea: Kaum zu glauben, dass es noch so viele dumme Frauen gibt, die es wohl nie beigebracht bekommen haben, "wie" man sich da unten richtig abwischt. 😒
4
#61
28.4.15, 17:09
@ruki: Ich bin auch der Meinung, das nichts über die Toilette entsorgt werden darf, was nicht dafür "freigegeben" ist. Auf der Umverpackung von "Feuchten Toilettentüchern" ist angegeben, ob die Entsorgung über die Toilette möglich ist, meist noch mit dem Hinweis, nicht mehr als "2" Tücher gleichzeitig "runterzuspülen". Alle anderen feuchte Reinigungstücher, Allzwecktücher, Baby-Lotion-Tücher, Abschminktücher, etc. gehören NICHT in die Toilette, genauso wenig wie Windeln (Pampers, etc.), Damenbinden, Hygieneeinlagen, Tampons. Auf deren Verpackungen sind auch immer "Warn"-Hinweise zu finden wie z.B. "Nicht in die Toilette werfen!", oder Hinweise wie z.B. "Über den Hausmüll zu entsorgen". Für alle Analphabeten und alle, die den angegeben Sprachen nicht mächtig sind ist zusätzlich zum Text meist der Hinweise auch noch als Piktogramm hinzugefügt. Letztens habe ich im TV gesehen, dass auch Unmengen von Fetten, vor allen die feste Fette übers Klo entsorgt werden, die sich an den Rohrwänden ablagern und den Durchmesser immer enger werden lassen, solange bis nix mehr durchgeht und die ganze Sch.... zurück kommt. :-p
All die Leute , die solche Abfälle über die Toilette entsorgen, ganz nach der Devise "Aus den Augen, aus dem Sinn" sind in meine Augen ungebildete Ignoranten, die sich keine Gedanken darüber machen, wie die nichtorganischen Stoffe unsere Kanalisationen belasten und letztendlich auch das Trinkwasser.
1
#62
28.4.15, 17:18
@ruki: Bin ganz deiner Meinung. Das mit der Sprayflasche ist eine gute Idee. Leider ist das Abtrocknen danach mit trockenem Toilettenpapier eine recht "krümelige" Sache. ;-)
#63
28.4.15, 17:32
@nellocat: Dass die feuchten Tücher immer so schnell austrocknen ärgert mich auch. Warum dafür noch nicht die richtigen luftdichten Behälter entwickelt wurden, ist mir ein Rätsel. Vielleicht soll der Verbraucher ja ganz schnell neue Packungen kaufen...
#64
28.4.15, 18:05
@xldeluxe: Ich habe früher sowohl Tampons als auch aus sicherheitstechnischen Gründen Damenbinden benutzt. Nie wäre ich auf den Gedanken gekommen, die mit Blut vollgesauten Dinger in die Toilette zu werfen. Ich habe die Binden zusammengerollt und dann immer in ganze Seiten Zeitungspapier eingewickelt und in den Toiletten-Abfslleimer gegeben, Tampons habe ich erst in Toilettenpapier und dann auch in Zeitungspapier eingewickelt- dann ab in den Abfalleimer. Alternativ zum Zeitungspapier habe ich auch Frühstückstüten aus Butterbrotpapier verwendet. Später habe ich mir extra Hygienebeutel bestellt. Auch wenn alles gut "verpackt" wurde kann es im Abfalleimer stickig werden, deshalb bald den Müllbeutel in die Mülltonne werfen.
#65
28.4.15, 18:39
@Shikaree: Seit meiner Kindheit habe ich über folgendes Kenntnis; habe es nun recherchiert und in Wikipedia gefunden: "In Indien, im arabischen Raum sowie in Teilen Südostasiens wird der After mit der linken Hand unter laufendem Wasser, meist aus einem Becher oder Schlauch abgewaschen. Wegen dieser Aufgabe gilt die linke Hand als unrein und Essen ohne Besteck (von der Hand in den Mund) wird auch für Linkshänder nur mit der rechten Hand geduldet."
Somit ist für mich klar, dass zwar der After mit Wasser gereinigt wird, aber nicht Bakterien- und geruchsfrei ist. Das intensive Händewaschen mit Seife und gut warmen fliesendem Wasser ist deshalb unabdingbar. Möglicherweise war bzw. ist das nicht immer und überall möglich.
Deshalb: Um die Gefahr zu reduzieren, mit den Fingern/der Hand mit Stuhlresten und mit Kolibakterien kontaminierten Körperstellen in Kontakt zu kommen bin ich absolut für Klopapier. Anschließend ist ausreichend langes Händewaschen mit Seife trotzdem ein absolutes MUSS!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!