Backofen Geruch entfernen

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe gestern für uns Bacon im Ofen knusprig gebraten und natürlich war das eine Kalorienbombe und sehr lecker. Heute Morgen war mir der Geruch in der Küche und im Backofen aber gar nicht mehr fein!

Backofenspray und solche chemischen Reiniger mag ich gar nicht...

Ich habe ca. 15 Minuten den Ofen auf volle Leistung gestellt, alle Bleche drin gelassen und darauf wie bekannt, eine kleine Schüssel mit Zitronen/ Essig Gemisch gestellt. Wichtig ist das nicht alles ganz verdampft und eintrocknet.

Danach Backofen ausstellen und ein Blech halb voll mit Wasser füllen, dazu ca. 2 EL flüssige Handseife geben. Möglichst mit einem fruchtigen Duft. Habe es schon mit Spüli und so weiter probiert, aber das hat nicht den Effekt.

Heute habe ich flüssige Handwaschseife mit Pfirsich Duft genommen. Benutze die nur in der Küche für die Hände nach dem Essen vorbereiten.

Also weiter zum Backofen, den wieder schließen und noch, mal ca. 15 Minuten warten, bis schön viel vom Wasser/Seifen Gemisch verdampft ist.

Das ganze Kondenzwasser mit einem Lappen abwischen und siehe da, der Ofen ist gleich viel sauberer, duftet tatsächlich frisch nach Pfirsich und keine Spur mehr vom Bacon zu erschnuppern.

Den Backofen geöffnet lassen, bis alles vollständig verdampft ist!

Toller Nebeneffekt, die Küche riecht auch nicht mehr nach Braten, sondern hat auch nun einen leichten Pfirsich Geruch. Man kann es ja mal mit allen möglichen Sorten probieren, aber die hatte ich gerade da.

Der Geruch ist aber nicht aufdringlich oder stark sonder eher dezent.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


3
#1
11.10.13, 10:01
Ich weiß nicht - so viel Mühe, um NUR den Bacon-Geruch loszuwerden u. alles gut duftet? Wielange hält das?

Wäre gründliches auswischen m. Spüli-Wasser, notfalls, bei Verkrustungen usw. mit Viss, nicht besser?

Dann hättest du auch gleich wieder einen blitz-blank sauberen Ofen, wenn du z.B. Backen möchtest, u. nicht grad auf Kuchen m. Bacon-Pfirsich Aroma stehst.

Achja, und die Küche riecht dann ebenfalls wieder frisch bzw neutral.
10
#2 onkelwilli
11.10.13, 11:44
Ist Geschmackssache - ich persönlich mag lieber den Geruch von echtem Schinkenspeck als den künstlichen Pfirsichduft. Auch würde ich Bacon lieber in der Pfanne knusprig braten. Wie ich überhaupt für alles, was spritzt und "trieft", lieber die Pfanne oder meinen kleinen, billigen Mini-Backofen nehme, den ich mit Alufolie auskleiden kann. Es wird an meiner angeborenen Faulheit liegen, dass ich das Backofenrenigen liebe wie eine eitrige Mandelentzündung.
#3 die_sheila
11.10.13, 12:07
@treuerfreund: Ich habe natürlich den Backofen vorher gereinigt, er war sauber nur leider hat er eben nicht so gut gerochen!

Wie lange das hält? Na nun riecht er nicht mehr nach Bacon und der Pfirsich Duft ist fast auch weg, also alles wieder schön neutral.
#4 die_sheila
11.10.13, 12:10
@onkelwilli: mir war am frühen Morgen der Geruch nicht mehr lecker, sondern sehr unangenehm. Wir haben den Bacon in der Pfanne gebraten und dann kurz in de Ofen gelegt zum warm halten, da wir noch Würstchen,Baked Beans und Rühreier dazu gezaubert haben. =)
9
#5 onkelwilli
11.10.13, 12:23
@die_sheila: Mein Unverständnis wird immer größer: So ein Aufwand, um den "üblen" Geruch in einem sauberen Backofen durch einen anderen zu ersetzen?
Ich erlebe immer häufiger, dass kaum noch gekocht wird, um die gar so widerlichen Kochdünste zu vermeiden. Tut mir leid, aber ich kann den köstlichen Geruch von gebratenem Speck auch am nächsten Tag nicht als Gestank empfinden. Bin eben hoffnungslos altmodisch.
7
#6 peggy
11.10.13, 13:26
Mein Mann ist immer begeistert, wenn es im Haus nach leckerem Essen riecht.Ich mag es nicht, wenn es nach Würstchenwasser oder Pellkartoffeln riecht, da habe ich dann meine Tricks das zu vermeiden.
Alle anderen Düfte finde ich einfach nur gut.Ob es nun gebratene Zwiebeln oder Speck ist, es duftet einfach nur herrlich.
Natürlich darf nichts anbrennen, der Geruch ist erbärmlich und kaum auf die Schnelle zu vertreiben.
Ich schließe mich der Meinung von onkelwilli an.
Wer gerne kocht, mag es auch wenn es danach riecht
und wenn jemand sagt: riecht das bei dir gut!
Dass der ges. Backofen noch am nächsten Tag einen Geruch abgegeben hat, hat es bei mir noch nie gegeben, oder ich habe es nicht bemerkt.
Beim Kochen einwenig das Fenster öffnen, die Küchentür schließen, dann ist es alles halb so wild.
4
#7
11.10.13, 14:03
@onkelwilli: wir kochen jeden Tag und am Wochenende Stunden lang, wir lieben kochen. kein aufwärmen sondern richtig kochen. Stehe nicht auf fertig Zeugs und Fast Food. Aber meinem Mann zuliebe gab es mal so was ungesundes.
An dem Morgen wurd mir einfach fast übel, und mein Kaffee wollte mir nicht mehr schmecken. Der Pfirsich Duft war in ein paar Stunden verflogen und nicht wie bei chemischen Backofenreiniger noch beim nächster Benutzung noch zu erschnuppern. Ich hab nur ewig im Net gesucht und nix hat geholfen, da habe ich vor lauter Hilflosigkeit halt das probiert und es hat geholfen. Ich dachte vielelicht haben andere auch mal das Problem, dass man hier so auseinander genommen wird mit seltsamen Vermutungen, damit habe ich nicht gerechnet!
#8
11.10.13, 15:22
Ich nehme nach dem Kochen immer "Lampe Berger". Das neutralisiert die unangenehmen Gerüche. Trotz Lüften und Essig aufkochen habe ich den Fettgeruch bei Fondue oder Schweinebraten zwei Tage in der Wohnung gehabt. Mit Lampe Berger ist in einer halben Stunde alles neutralisiert und nicht übertüncht wie bei Duftkerzen. Man kann entscheiden ob nur neutral oder mit Duft. Und es gibt über 50 verschiedene Düfte.
2
#9 die_sheila
11.10.13, 19:11
@odinelli: oki das kenne ich nicht, hört sich aber gut an werde ich gleich mal nach googeln. Danke sehr!
Mein Mann findet die Gerüche auch lekka, komisch vielleicht bin ich zu empfindlich?
2
#10
11.10.13, 19:46
Mir total unverständluch das nur vom Warmhalten dee Ofen so stark gerochen hat.

Mein Ofen läuft manchmal stundenlang mit Braten odee Truthahn. Aber so einen Aufwand musste ich noch nie betreiben.

Und schon gar nicht mit Handseife.

Einfach nach dem Backen Ofentür auflassen, so kühlt er ab und lüftet aus.

Ich wische ihn nur mit Essigwasser und wenns hart kommt mal mit VISS aus. Fertig und gut is ;) und sauber ;)
#11
11.10.13, 22:18
Sehe ich auch so wie viele schon gesagt haben. Sehr viel Arbeit und auf künstliche "Düfte" stehe ich auch nicht - erst recht nicht in der Küche.

Wenn ich meinen Backofen benutze schmeiße ich die Abzugshaube über dem Herd an und öffne ein wenig die Fenster. Die Backbleche werden stehts schön ordentlich mit entweder Alufolie oder Backpapier bedeckt so das sich die "Sauerei" danach ziemlich in Grenzen hält. Sollte doch etwas daneben gegangen sein halte ich es genau wie Shoppingqueen, und bis heute hat sich noch keiner beschwert das es bei mir am nächsten Tag nach Küche müffelt. Dies obwohl Küche, Eßzimmer, Kaminzimmer und Wohnzimmer ein sehr offener Bereich ist.
3
#12
11.10.13, 22:30
Mann oh Mann, das ist ja eine Menge Aufwand. Und das um ein wenig Bacon heiß zu halten. Wäre mir zu viel.
2
#13
12.10.13, 11:30
Warum denn nicht ???
Kann doch sein, daß man diesen "Duft" mal ganz schnell loswerden möchte...
oder es einem morgens übel wird davon, wie die sheila schreibt...
Genau, DANN könnte man diesen Trick doch anwenden, was spricht dagegen ?
Unsäglicher finde ich diese Staubsauger-Duft-Kanonen, die sowas von unnötig sind. einfach Durchlüften und gut. Oder das Gerät mal richtig säubern, geht auch. Bei Essensgeruch klappt das ja meist nicht so schnell, der hält sich was länger.
#14
15.10.13, 07:30
Danke für den Tip ,wieder was neues zum ausprobieren .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen