Bad und Toilette mit Geschirrspülbürsten reinigen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die Reinigung des Waschbeckens und der Klobrille verwende ich Geschirrspülbürsten. Bem Waschbecken braucht man nur einmal drüberschrubben, statt mit dem Lappen länger zu putzen, und bei bei der Klobrille kommt man zwischen dieser und dem Klodeckel in sämtlich Zwischenräume (funktioniert natürlich auch bei allen anderen Stellen, wo es schwer zugängliche Zwischenräume gibt).

Man spart so meiner Meinung nach einiges an Zeit, und es ist außerdem gründlicher.


Eingestellt am


23 Kommentare


#1
9.3.06, 17:45
Mach' ich genauso. Funktioniert wirklich bestens und ist viel weniger anstrengend!
#2 Icki
9.3.06, 19:48
viel gründlicher / weniger anstrengend als was?
Ich finde es normal, das Badezimmer mit ner Bürste zu reinigen.
#3
9.3.06, 23:06
Als mit einem Schwamm, Icki.
#4 Geldsack!
9.3.06, 23:56
Dann muss ich wohl mal meine Putzfrau fragen wie die das so macht ;-)
#5 Absalom
10.3.06, 12:41
... genau... und die fernbedienung kann man dann auch gleich mit säubern.....Mharharhar
#6 Daniel
11.3.06, 02:21
Ganz sparsame nehmen dazu die selbe Bürste, mit der sie auch das Geschirr säubern :-)
1
#7 Gordon
11.3.06, 10:44
@ Daniel...
Ist doch schon im Tipp mit angesagt, da steht ausdrücklich GESCHIRRSPÜLBÜRSTE...
Also! nächste mal besser lesen,und dann was melden,Klar??
1
#8 kiwi
11.3.06, 14:14
also meine klobrille kann man hochklappen...! und dann handschuh an und mit nem lappen schön gründlich saubermachen.
Mit ner Bürste kann man doch gar nicht das reinigungsmittel richtig verteilen!
#9 Daniel
13.3.06, 16:58
@Gordon:

Ich wohnte im Rahmen meiner Ausbildung eine Zeitlang in einem staatlich verwalteten Wohnheim mit Raumpflege alle zwei Tage.

Jeweils zwei Zimmer teilten sich eine zwischen diesen leigende Nasszelle. Über dem Wasserhahn des Waschbeckens meines Zimmers hing ein Spüllappen, mit dem ich mein Geschirr reinigte.

Aufgrund einer Freistunde saß ich mal morgens im Zimmer, als die Raumpflege kam. Ich kümmerte mich nicht groß um sie, bis ich beim Aufstehen, als die Dame mit der Nasszelle fertig war, aus dem Augenwinkel mitbekam, wie sie aus der Nasszelle zurückkam, mein Spültuch zurückhängte und sich lächelnd verabschiedete.

UUAÄÄRGGHH!
#10
16.3.06, 20:49
Vielleicht hat die Dame aus der Nasszelle auch gleich ihr Kaffeewasser mitgenommen..... für die Pause danach !
Sei froh, dass du da nicht mehr wohnst!
#11 J. L. Godard
25.3.06, 20:30
Wirklich extreme Kalkablagerungen z.B. am Waschbecken entferne ich mit einer Drahtbürste aus der Schlosserei! Ohne Beschädigung!!!
#12 zwockel
19.4.06, 22:32
regelmässiges putzen erspart später die große puzzerei!
#13
20.4.06, 00:17
...und um Geld zu sparen, kann man die Bürste wieder beim Spülen verwenden...LOL
#14 schniepchen
24.4.06, 11:04
ich mach das mit ner zahnbürste,hab immer eine besucherzahnbürste auf lager !!
#15
3.6.06, 21:22
Frage:Benutze ich die Buerste vor oder nach der Reinigung zum Geschirrabwaschen?
#16
4.6.06, 08:20
Na, ein bisschen naiv scheinst Du ja schon. V O R natürlich!
#17 irmi
24.9.06, 21:21
UUiii... und nach Anwendung all dieser Tipps wasche ich sicher bald meinen Salat in der Kloschüssel, weil die dann sauberer ist als das Spülbecken, gell?
#18 Petermeister
7.10.06, 23:52
Bitte, aber die Geschirrspülbürsten nicht versehentlich wieder mit in die Küche nehmen.Verwechslungsgefahr!
#19 gilamaus
22.2.07, 15:16
Nur die Geschirrspülbürste nicht mehr für die Küche verwenden !
#20 Susi
2.10.07, 14:12
Ich sprühe die Toilette völlig mit Putzmittel ein, das kommt in jede Ritze und dann sauber wischen.
#21 Ines
3.11.08, 10:29
Ist aber eklig .. ich nehme Küchenpapier oder feuchte desinfizierende Toilettentücher, das ist hygienischer.
#22
18.6.09, 13:28
Ich nehme ne Spülbürste zum Reinigen des Klobeckens, weil man da so schön in alle Ecken kommt. Aber für die Klobrille - kann ich mir nicht vorstellen... spritzt das nicht wie wild? Da ist mir doch ein Lappen lieber, den man ja zum Nachwischen eh braucht. Schwamm ist für den Hygiene-Bereich meines Erachtens nach zu unappetitlich, da sich da zu viele Keime ansammeln können.
#23
18.11.09, 19:59
Ich finde den Tipp sehr gut! Am Wochenende war mal wieder eine gründliche Badreingung angesagt und weil ich vorher länger nicht geputzt hatte (Stress im Job), waren die Armaturen ganz schön verkalkt. Ich habe den mit Kalkreiniger und einer Spülbürste prima wegbekommen. Mein üblicher Putzschwamm hat das nicht geschafft. Die Spülbürste wird jetzt immer im Bad benutzt (und natürlich nicht mehr für das Geschirr - das kommt eh in die Spülmaschine).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen