Bärlauchaufstrich

Ein Rezept für einen leckeren Bärlauchfstrich mit Butter und Sahnequark. Ein wunderbarer Brotaufstrich z.B. auf geröstetem Bauernbrot oder auch als Dip für Gemüsestreifen.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Gesamt

Der Frühling naht und mit ihm die Bärlauchzeit. Lange Zeit, fristete Bärlauch ein Schattendasein, bis er vor ein paar Jahren eine Renaissance erlebte.

Obwohl in der alten Klosterküche war Bärlauch immer schon beliebt- und auch als Heilmittel gegen Gelenkschmerzen nahm man oft ein Bärlaucharmbad, bzw. Fußbad. Auch verwendete man Bärlauchpaste zum Zähneputzen bei entzündetem Zahnfleisch.

Nun aber zum Rezept:

Zutaten

  • 1/4 Pfund Butter
  • 1 Pfund Sahnequark
  • Salz und Pfeffer
  • eine gute Handvoll Bärlauch
  • ggf. Rahm, Olivenöl

Zubereitung

  1. Wir nehmen die Butter, die wir leicht schaumig schlagen. Dahinein geben wir Sahnequark, Salz und Pfeffer und dann eine gute Handvoll Bärlauch, den wir vorher fein gehackt haben.
  2. Wenn man es ein wenig sämiger haben will, dann kann man entweder etwas Rahm oder ein paar Tropfen Olivenöl dazu geben.
  3. Das Ganze wird gut durchgerührt und man hat einen wunderbaren Brotaufstrich z.B. auf geröstetes Bauernbrot oder auch als Dip für Gemüsestreifen.
  4. Hält sich im mehrere Tage! Bei uns gibt es das als "Gruß aus der Küche".
Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

66 Kommentare

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter