So sehen die krossen selbst gemachten Baguettes aus. Dazu passen sehr gut selbst gemachte Antipasti.
8

Baguette selber machen

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Gerade jetzt im Sommer wird bei uns oft mit Freunden gegrillt. Gerne essen wir vorab eine kalte Vorspeise mit selbst gemachtem Baguette und diversen Kleinigkeiten.

Zutaten

Baguette

  • 500 g Weizenmehl 550 (Bäckerqualität)
  • 230 ml Wasser
  • 12 g Meersalz
  • 1 Würfel Hefe (das ist sehr viel!)

Zubereitung

  1. Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen, die Hefe in etwas lauwarmen Wasser auflösen und in die Schüssel geben, dann das Wasser dazugeben. Alles sanft mit einem Holzkochlöffel verrühren, zu einer Kugel formen, leicht bemehlen und mit einem Küchentuch bedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  2. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche sanft zu einem Rechteck ausstreichen, die Ecken jeweils nach innen schlagen (falten), ohne großen Druck. Wenn alle vier Ecken so gefaltet wurden, wieder ganz leicht bemehlen, Küchentuch drüber und 20 Minuten gehen lassen. Das Prozedere insgesamt 3 x durchführen.
  3. Nach dem letzten Gehen des Teiges drei kleine Baguettes formen, kurz gehen lassen (ca. 20 Minuten), dann mit Wasser besprühen, mit einem scharfen Messer einritzen und etwas Mehl auf die Teiglinge rieseln lassen - das gibt nachher eine schöne Kruste! Im vorgeheizten (ca. 20 Minuten bei 230 Grad Heißluft (nicht Umluft!) backen lassen.

Dazu reiche ich selbst gemachte Antipasti: Oliven, Peperoni, getrocknete Tomaten, Trüffelbutter, Tomatenbutter, Avocado/Jalapeno Dip. Das Baguette dippe ich in mit Zitrone aromatisiertem Olivenöl.

Zubereitungszeit insgesamt ca. 1,5 - 2 Stunden.

Tipp der Redaktion:

Zum Backen von selbstgemachten Baguettes empfehlen wir ein praktisches Baguette-Blech.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

35 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter