Balsamico Essig selber herstellen

Balsamico Essig selber machen
4
Fertig in 

Aceto Balsamico, Balsamessig oder Balsamico Essig wird nicht umsonst „König des Essigs“ genannt. Er ist etwas wirklich Feines – und wunderbar vielseitig. Denn der süßsaure Geschmack passt nicht nur wunderbar zu Salat.

Gemüse, Fisch, Fleisch und sogar Obst, wie zum Beispiel Erdbeeren, bekommen mit Balsamico Essig einen außergewöhnlichen Geschmack. Dabei muss es nicht immer Aceto Balsamico di Modena sein. Du kannst Balsam-Essig ganz einfach selber machen. Rezepte gibt es dafür viele, von Apfelbalsamico über hellen Balsamico bis Granatapfelbalsamico. Mir schmeckt Balsamico aus Rotweinessig sehr gut. Deshalb verrate ich dir heute mein Rezept dafür. Er schmeckt viel intensiver als fertiger Balsamessig – und du kannst mit den Zutaten ganz nach Geschmack experimentieren.

Zutaten

1 Portion
  • 0,5 Liter Rotweinessig
  • 1 Liter Bio-Johannisbeersaft
  • 1 EL Honig

Es gibt viele Möglichkeiten, Balsamico Essig selbst herzustellen. Mir schmeckt Rotweinessig in Kombination mit Johannisbeersaft am besten.

Balsamico-Essig selber machen – Schritt für Schritt

  1. Köchle den Saft, bis er sich um die Hälfte reduziert hat.
  2. Gib den Rotweinessig dazu.
  3. Nun köchelst du das Ganze, bis nur noch ein Drittel der Flüssigkeit übrig ist.
  4. Lass die Mischung abkühlen und gib den Honig dazu.
  5. Fülle den Balsamico in kleine Flaschen und bewahre ihn kühl und dunkel auf.

Du brauchst nur etwas Geduld: Sobald sich der Johannisbeersaft um die Hälfte reduziert hat, gibst du den Rotweinessig dazu.

Mit selbst gemachten Balsamessig verzichtest du auf unerwünschte Zusatzstoffe. Schau beim nächsten Einkauf doch mal auf die Zutatenliste der preisgünstigen Balsamicos: Je mehr Inhaltsstoffe enthalten sind, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du auch Farbstoffe und Verdickungsmittel kaufst.

Wenn du deinen Balsamico lieber kaufen als selber machen möchtest, setze auf einen Essig, der aus Traubenmost hergestellt wurde. Dieser schmeckt nicht nur wunderbar, sondern hat auch einige Vorteile: So kann er unter anderem vor oxidativen Schäden schützen und verbessert die Funktionsweise deiner Niere, Leber und Darmflora. Allerdings ist „echter“ Aceto Balsamico wegen seiner langen Reifezeit ziemlich teuer.

Kostet nicht viel und du bestimmst selbst, was drin ist: Selbst gemachter Aceto Balsamico hat viele Vorteile.

Das Rezept für Balsamico Perlen verrate ich dir in einer meiner nächsten Folgen.

Deine Henrike

Seit vielen Jahren ist Henrike unsere Meisterin der Tipps. Ihr geballtes Insiderwissen teilt sie ab sofort mit euch – bei Henrikes Lifehacks.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Salatsoße mit Zitrone
Nächstes Rezept
Mairübchensalat mit Gurke
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
19 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!