Die trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und vermischen.
9

Bananen-Möhren-Cranberry-Kuchen im Glas gebacken

Voriger Tipp Nächster Tipp
11×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich weiß, ihr kennt Kuchen im Glas, aber heute versuche ich das erste Mal das Rezept von backfees44s leckerem "Bananen-Möhren-Cranberry-Kuchen" im Glas zu backen. Ich habe es ihr versprochen und darum werde ich es ausprobieren und ich bin gespannt, ob es klappt.

Zutaten

Für 9 Sturzgläser a 420 ml

  • 350 g Mehl Typ 405
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 1 TL 
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 TL Salz
  • 300 g getrocknete Cranberrys
  • 2-3 Bananen ziemlich reif
  • 120 g Möhren
  • 90 ml Buttermilch oder Naturjoghurt
  • 3 Eier
  • 120 ml Rapsöl
  • nach Belieben mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoglasur überziehen

Zubereitung

  1. Ich heize den Backofen auf 175 Grad bei Ober- und Unterhitze vor.
  2. Jetzt gebe ich die trockenen Zutaten in eine große Schüssel und vermischen.
  3. Die Bananen werden geschält und mit einer Gabel klein gedrückt und kommen in eine extra Schüssel. Die Möhren werden gewaschen, geschält und fein geraspelt und kommen zu dem Bananenbrei in die Schüssel.
  4. Jetzt kommen die Eier, die Buttermilch und das Rapsöl dazu.
  5. Die trockenen Zutaten, die wir alle gut vermischt haben, kommen nun zu der Eimasse und werden miteinander zu einem Teig verrührt.
  6. Und alles wird dann zu einer breiigen Eimasse gerührt.
  7. Die penibel sauber gemachten 9 Sturzgläser werden bereitgestellt.
  8. Dann werden die Gläser gebuttert.
  9. Mit Semmelbrösel ausstreuen, dann wird der Teig 1/2 voll eingefüllt in die Gläser, weil er noch hoch geht.
  10. Die Sturzgläser mit dem eingefüllten Teig schiebe ich in den Backofen (mittlere Schiene), für 50 Minuten.
  11. Nachdem die Backzeit um ist, schalte ich den Backofen aus und drehe sofort die Deckel auf die Gläser, denn so entsteht das Vakuum in den Gläsern, das wir brauchen, dass der Kuchen sich länger frisch hält in den Gläsern. 
  12. Dann stelle ich die Gläser mit dem fertig gebackenen Kuchen an einen vor Zugluft geschützten Platz in meiner Küche und lasse sie über Nacht abkühlen.

Also liebe backfee44, ich habe ein Glas extra aufgemacht, und wir haben den Kuchen probiert (mein Mann und ich ) und er hat supergut geschmeckt. Meiner Meinung ist der Kuchen gelungen. Ich würde dir liebe backfee44 gern ein Glas zur Probe geben (dann könntest du es selbst probieren), aber soweit sind wir noch nicht.

Also, Experiment geglückt und zu empfehlen, denn der Kuchen schmeckt wirklich lecker und ist kein bisschen süß, nur ich könnte mir ihn auch gut mit Äpfeln in dem Teig vorstellen, anstatt Möhren, dann aber mit Rosinen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

18 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti