Bananenbrot oder Bananenkuchen mit Trockenfrüchten

Das lockere, nicht zu süße Brot kann man sowohl zum Frühstück essen, als auch als Kuchen zum Kaffee.
6

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Dieses Brot essen wir sehr gern mit Butter oder Frischkäse pur bestrichen zum Frühstück, einfach lecker. Es ist schnell gebacken und bleibt mindestens eine ganze Woche frisch, falls es überhaupt so lange überlebt. Man kann es auch sehr gut als Kuchen zum Kaffee genießen.  

Zutaten

(Für eine Kastenform ca. 25 cm)

  • 4 Bananen
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 75 g Zucker
  • 5 EL Rapsöl
  • 350 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100 g Trockenfrüchte (nach Belieben Datteln Feigen, Aprikosen, Rosinen, Cranberrys usw.)

Zubereitung

  1. Die Trockenfrüchte werden 15 bis 20 Minuten in warmem Wasser eingeweicht, danach klein geschnitten.
  2. Die Bananen werden geschält und mit einem Pürierstab püriert.
  3. Der wird auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Die Backform wird eingefettet oder mit Backpapier ausgelegt. In der Rührschüssel wird mit dem Handmixer das Bananenpüree mit Eiern, Salz, Zucker und Rapsöl verrührt.
  4. Das Dinkelmehl vermischt man mit dem Backpulver und rührt es nach und nach unter die Bananenmasse.
  5. Zum Schluss hebt man noch die Trockenfrüchtestückchen unter den zähflüssigen Teig und füllt ihn dann in die vorbereitete Kastenform.
  6. Die Backzeit beträgt etwa 55 Minuten im vorgeheizten Backofen. (Stäbchenprobe!)
  7. Danach lässt man das Brot noch 10 bis 15 Minuten in der Backröhre bei leicht geöffneter Ofentür etwas abkühlen, erst dann löst man es aus der Form und lässt es auf einem Kuchengitter auskühlen. 
Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

3 Kommentare

Kostenloser Newsletter