Manchmal muss es schnell gehen: Bandnudeln mit Sahne-Pesto & Pinienkernen

Fertige Bandnudeln mit Pesto alle Genovese, gerösteten Pinienkernen und frischem Parmesankäse.
3

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Heute musste es ein wenig schnell gehen, weil ich nicht so lange daheim war, aber mit einem riesigen Hunger zurückgekommen bin vom See. Da ich lange keine Bandnudeln mit Pesto alla Genovese mehr hatte, habe ich mich dafür entschieden. 

Die oben genannten Zutaten sind tatsächlich alle mehr oder weniger Fertigprodukte, aber eine gute Alternative, wenn es einmal schnell gehen soll.

Zutaten

1 Portion
  • 125 g frische Bandnudeln
  • 1 EL Pinienkerne
  • 2 TL Pesto alla Genovese
  • 100 ml Schlagsahne
  • etwas Parmesan
  • 2 Stück(e) Cherrytomaten
  • Knoblauch

Zubereitung

  1. Nudeln in heißem Wasser nach Anleitung kochen. Parallel dazu die Pinienkerne in eine geben und rösten. 
  2. 2 TL Pesto alla Genovese (ich bevorzuge das von Barilla) und ca. 100 ml Schlagsahne hinzu geben und gut umrühren. 
  3. Bei kleiner Flamme ein wenig kochen lassen. 
  4. Nudeln abgießen und mit in die Pfanne zu der Soße geben und unterrühren. 
  5. Ggf. mit etwas Knoblauch abschmecken, wer mag.  
  6. Servieren und mit Parmesan bestreuen.
  7. Wer mag, kann noch 2 Cherrytomaten halbieren und mit dazu servieren. (Hatte ich diesmal nicht.)

Alles in allem kostet eine Portion ca. 1,50 Euro maximal, berücksichtigt man auch die Strom- und Energiekosten, die für das Kochen aufgewendet werden. Eingekauft habe ich beim Discounter Lidl und die frischen Bandnudeln waren mal wieder im Sortiment, daher habe ich sie gerne mitgenommen für solch einen Fall. 

Ich bevorzuge grünes Pesto und tatsächlich auch gekauftes, da Pesto selbst machen deutlich teurer und aufwendiger ist. Für mich darf Parmesankäse nicht fehlen. Die Pinienkerne nutze ich, wenn ich welche habe, aber nicht immer. Pesto bietet sich super an zu Bandnudeln und haftet dort sehr gut. Durch die Sahne wird das Gericht etwas kräftiger im Geschmack und macht ein wenig mehr satt, finde ich. 

Nun guten Appetit und allen einen schönen Tag. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Zitronennudeln (Pasta al Limone)
Nächstes Rezept
Basilikum-Pesto
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Rezept online aufrufen