Beamtenstippe: Soße mit Rinderhack und Gewürzgurken

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Beamtenstippe: Rinderhack mit Gewürzgurken

Zutaten

  • 500 g Rinderhack
  • 1 kleines Glas Gewürzgurken
  • 1 Zwiebel
  • Fleischbrühe oder 2 Maggi-Brühwürfel in einem 1/2 L Wasser auflösen
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung

  1. Das Hackfleisch mit Pfeffer und Salz würzen und in einer Pfanne mit wenig Fett anbraten.
  2. Die Zwiebel klein hacken und dazugeben.
  3. Die Gurken klein schneiden (in Würfel) und mit etwas Gurkenbrühe untermischen.
  4. Dann das Ganze etwas einkochen lassen, später mit Fleischbrühe aufkochen und 15 Minuten lang kochen lassen.
  5. Zum Schluss die Sauce etwas andicken.

Dazu essen wir Stampfkartoffeln mit Kopfsalat.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1 Tante Anna
3.2.09, 11:22
Magst Du den Geschmack von Rinderhack nicht? Scheint so, sonst würdest Du diesen nicht mit Gewürzgurken und Brühwürfeln so überdecken, dass davon nichts übrig bleibt.
Ich kenne dieses Gericht noch aus den 50er-Jahren. Pfeffer und Salz, mehr ist nicht nötig. Und zum andicken etwas Instant-Soßenbinder.
#2
6.10.10, 17:48
Ich kenne das Gericht, aber auch wir kochen es anders:

gehackte Zwiebeln mit Margarine anbraten, Gehacktes (Rind oder Schwein - oder halb/halb) dazugeben, mit dem Bratenwender immer wieder zerdrücken, bis es lauter graue bis leicht gebräunte Krümel geworden sind, dann Mehlschwitze draus machen (Mehl und kaltes Wasser). Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Maggi Fondor und gaaaaaaaaaanz viel KÜMMEL!!! Das ist überhaupt der Clou an dem Gericht.
Dazu essen wir Gewürzgurken (kalt) und Salzkartoffeln.

Mmmh .... ich könnte schon wieder drauf.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen